Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Literatur und Autoren

Literatur und Autoren Literatur allgemein sowie Rezensionen von Büchern, Stücken und Autoren.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 22.10.2019, 13:21   #1717
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.217

Maren Urner: "Schluss mit dem täglichen Weltuntergang - Wie wir uns gegen die digitale Vermüllung unserer Gehirne wehren", Droemer-Knaur, 2019.

Muss man nicht lesen, denn in dem Buch steht nichts, was nicht längst bekannt ist: Wir sind manipulierbar und sehen die Welt subjektiv, weil unser Gehirn auf objektive Wahrnehmung nicht ausgerichtet ist. Einige neurowissenschaftliche Erklärungen sind ganz interessant, aber mein Eindruck ist, dass die Autorin mit dem Buch hauptsächlich Werbung für ihr Online-Magazin "Perspektive Daily" machen will.

Hätte ich mir ersparen können. Wenn ich mich über Gehirnforschung schlaumachen will, schaue ich mir lieber weiterhin die Vorträge und Vorlesungen von Gerald Hüther oder die Interviews mit ihm an: https://www.youtube.com/watch?v=dzHhHs2bmvg
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2019, 13:31   #1718
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.217

Ocean Vuong: "Auf Erden sind wir kurz grandios", Roman, Hanser 2019.

Diesen Roman zu lesen war für mich gewöhnungsbedürftig, denn er ist episodenhaft erzählt und springt zuweilen von der Gegenwart in die Vergangenheit. Es ist die Geschichte eines vietnamesischen Jungen, der in den U.S.A. aufwächst und sich nicht nur mit seiner Identität in einer fremden Kultur, sondern auch mit einer überforderten, prügelnden Mutter und einer dementen Großmutter auseinandersetzen muss. Sprachlich übertreibt es der Autor meiner Meinung nach mit zahlreichen, zu weit hergeholten Metaphern, was zuweilen nervig ist. Aber das ist Geschmacksache.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 17:50   #1719
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.217

Da ich mich in den letzten vier Monaten mit dem journalistischen Schreiben befassen musste, habe ich das Büchlein von Kerstin Liesem über "Professionelles Schreiben für den Journalismus" gelesen (Springer Fachmedien Wiesbaden, 2015). Nach einer kurzen Übersicht über Sprache - wie schreibt man einfach und verständlich - geht die Autorin auf die Bestandteile einer Zeitschrift ein, nennt die Besonderheiten der verschiedenen Informationstexte (Meldung, Bericht, Interview, Feature, Reportage, Meinung, Glosse, Kritik) und erklärt deren Aufbau. Außerdem bietet die Autorin Übungen mit Auflösungen an.

Mich hat vor allem der Unterschied zwischen Feature und Reportage interessiert, weil das Material, das mir bis dahin zur Verfügung stand, dies nicht deutlich genug herausgearbeitet hat. Durch Liesems Buch bin ich jetzt bestens informiert.

Für Leute mit Ambitionen zum Journalismus ist das Buch ein guter Einstieg.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Welches Buch lest ihr gerade?

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antwort und Frage t.a.j. Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 07.04.2008 15:21
Gefühlswelten Jan Causa Gefühlte Momente und Emotionen 1 15.02.2008 11:51
Die verlorene Seele GIngeR Düstere Welten und Abgründiges 1 10.12.2007 23:04
Ewige Einsamkeit Sorgentochter Gefühlte Momente und Emotionen 1 27.09.2006 14:37


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.