Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.05.2015, 22:31   #1
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 79
Beiträge: 3.384

Standard Ungehorsam

"Aus dir wird mal was" , hofft der Vater
"Aus dir wird nie etwas" , weint die Mutter

Ich sage euch "daraus wird nichts"

Ich werde Ich

17.05.15
Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2015, 22:39   #2
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.052

Liebe Merith,

ein Volltreffer!

Lieben Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2015, 22:41   #3
weiblich Ex-MeineEigeneWelt
abgemeldet
 
Dabei seit: 12/2014
Beiträge: 1.506

Ich sage Dir: "Perfekte Zeilen!"
Ex-MeineEigeneWelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2015, 22:46   #4
weiblich muux
 
Benutzerbild von muux
 
Dabei seit: 05/2015
Ort: all alone in space and time
Alter: 20
Beiträge: 214

Kann mich nur an die vorigen Kommentare anschließen!
Kurz, knackig, wahr.
muux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2015, 23:09   #5
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 79
Beiträge: 3.384

Ihr Lieben drei,

manchmal erlebt man spätabends noch Überraschungen und kann sich freuen, das tue ich nämlich über eure tollen Kommentare.

Herzlichen Dank !

Merith, die immer "Ungehorsame"
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2015, 19:44   #6
männlich Lewin
 
Dabei seit: 03/2015
Beiträge: 1.230

Standard Ungehorsam

Liebe Merith,
auch wer mit seiner Erkenntnis spät kommt,
den belohnt sehr oft das Leben.
Gruß Lewin.
Lewin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2015, 21:06   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Du darfst in die Partei!
versprach der Vater.
"Du mußt hoffentlich nicht an die Front!"
greinte die Mutter.

Ich wurde Ich.
Ziviler Adjutand bei Streicher.

Der salomonische Fragebogen machte meine Weste weiß.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2015, 21:07   #8
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 79
Beiträge: 3.384

So ist es, Lewin,

Gruß zurück
Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2015, 22:33   #9
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Ein starker Text! Klug und kraftvoll und geistreich.
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2015, 23:41   #10
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 79
Beiträge: 3.384

Ich danke dir für Lob und Anerkennung, lieber Jeronimo

Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2015, 23:46   #11
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.478

Merith, liebe ungehorsame Merith,

Genauso ist Leben und gleichzeitig oft genug nicht..

Auf sich zu hören ist immer eine gute Idee ...

Liebe grûße

Anna
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2015, 00:09   #12
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 79
Beiträge: 3.384

Liebe Anna,

es mag wohl nicht immer gelingen, aber den Versuch ist es allemal wert. Herzlichen Dank für deinen Kommentar

Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2015, 21:24   #13
weiblich LilaButterfly
 
Dabei seit: 05/2015
Beiträge: 1

So wahr und so ehrlich!
Wirklich schön.
LilaButterfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2015, 21:29   #14
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 79
Beiträge: 3.384

Hallo LilaButterfly,

Freue mich über deinen Kommentar.

Sehe, dass du ein "Neuling" bist, sei willkommen.

Lieben Gruß
Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2015, 23:44   #15
männlich goartefu
 
Dabei seit: 05/2015
Ort: Berlin
Alter: 28
Beiträge: 32

Mir gefällt besonders gut die "abnehmende" Form des Gedichts: die Zeilen werden gegen Ende hin kürzer. Die ersten beiden Sätze sehe ich als eine Art Input, welcher durch den Filter in der Mitte fließt ("Ich sage euch...") und dann das "reine" Endprodukt ergibt ("Ich werde Ich").
Im Sinne des Inputs haben die Menschen im Umfeld Einfluss auf Dich, der aber durch Dich selbst "gefiltert", sozusagen achtsam aufgenommen wird, und zur mündigen Entscheidung führt ihn nicht blind zu übernehmen sondern bewusst zu integrieren. Nicht die Hoffnungen des Vaters und die Sorgen der Mutter bestimmen das Ergebnis, sondern eben der Filter: Du selbst. Trotzdem wird nur das gefiltert was von oben reinfließt, andere Stimuli von Vater und Mutter hätten also evtl. zu einem anderen "Filtrat" geführt. Der Zukunftsausblick in der letzten Zeile ist meiner Meinung nach besonders treffend ("werde", nicht "bin"). Da Du der Filter bist kannst Du mitbestimmen was gefiltert wird, allerdings verläuft alles als ein eigenständiger Prozess, der Dich "werden" lässt. Und solange der Input, welcher Art auch immer, nicht versiegt, "wirst" Du weiter und weiter zu Dir selbst, "bist" es aber nie. Der Weg ist das Ziel.

Alles in allem ein wunderbares Gedicht zu dem ich auch persönlichen Bezug herstellen kann. Selbstverständlich kann man diesen kurzen Text auch überinterpretieren, im Prinzip habe ich das mit meinen Ausführungen gerade getan, was im Falle dieser Zeilen wirklich nicht nötig ist. Ich wollte mich hier nur konstruktiv beteiligen, und vielleicht gehörst Du ja wie ich zu denjenigen, die selbst leicht überzogene Rückmeldungen zu ihren Werken schätzen und gerne lesen

Im Endeffekt: Kurz und knackig, sehr einprägsam, für sich selbst sprechend - Gute Arbeit!
goartefu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 11:33   #16
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 79
Beiträge: 3.384

Danke, dass du dir so viel Zeit genommen hast, dich mit meinem Text auseinander zu setzen.

Freundlichen Sonntagsgruß

Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 11:46   #17
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.285

Ich liebe auch autobiographisches! So was intimes werde ich wohl nie selber hinkriegen, weshalb es noch viel wertvoller ist als alle Kommentare zeigen können.

MFG
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 12:54   #18
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 79
Beiträge: 3.384

So intim ist mein Text doch gar nicht, Poesieger, er soll eher als Allgemeingut
dienen.

FG
Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2015, 13:34   #19
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.285

Das ist mir zu unpersönlich, da ich immer den Menschen hinter dem User kennenlernen möchte und nicht was er für allgemeingültig hält. So kann man besser voneinander lernen finde ich, wenn schon keine gegenseitigen Kommentare möglich sind. ansonsten hättest du es auch Anonymität nennen können, da der Ungehorsam ja nur im Fokus zu wirken scheint und nicht die eigentliche Triebfeder des Individuums ist.

MFG
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ungehorsam

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.