Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.10.2011, 18:03   #1
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Efeu

Ich sah an Nußbaums letztem Streben
wuchern dunkle Efeureben.
Welch wundersames Wortebeben

liegt in der nächsten Efeufrucht!
Schwarz gibt sie, was Erfüllung sucht
und wird doch dann zu Distelflaum.

Habt Ihr den Efeu je betrachtet?
Habt Ihr im frühen Morgentraum
die Hände Euch mit ihm umnachtet?


Vor meinen Augen steht ein Baum.
Gefällt. Daß ich dort weinte: kaum
Dezennien her. Ich weinte

und war Kind. Er: Mir ein grüner Vater.
An seiner Brust: Der niegekannte Rater
ließ mich weinen.


All dies: Vorbei. Denn Barbarei
ist eingekehrt in diese Räume.
Schändung bleibt mir
statt der Weih'.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2011, 18:15   #2
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Thing, Du kannst schneller schreiben als ich lesen kann oder Du hat ein großes Repertoire angesammelt und erschlägst mich liebevoll mit "neuen" alten Wörtern, die aus unserem Tagesgebrauch entschwanden.
Diesmal bist Du melancholisch unterwegs.
Hat mit gut getan. Ich bin halt sentimental bei Gedichten.
War wunderbar zu lesen!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2011, 22:35   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ja, dieses Gedicht ist aus dem Fundus.
Aber noch nicht alt.

In meines Großvaters Garten steht seit 1954 ein Nußbaum. Jetzt ist er selbst ein Opapa, sein Stamm ist efeuumwunden.
Zwanzig Meter weiter ist der Friedhof.
Dort stand seit etwa 1907 ein echter Efeubaum - ein Wunder der Natur.
Der wurde letztes Jahr im Laufe der "Bereinigung" gefällt.
Tut mir jetzt noch weh.

Hab Dank für Deinen Kommentar!

LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2011, 11:03   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.484

sehr sehr schön zu lesen, ROMchen.

macht immer wieder freude deine lebendigen bilder aufzusaugen. das traurige ende erinnert mich an eine winzige birke, die ich als kind in der nähe des kleinen hauses von omchen und ops (bei dem von mir so getauften RED RIVER PASS*)) ausgrub und vor dem haus pflanzte. im laufe der jahre wurde es ein wunderschöner baum, den der käufer des hausen dann abholzte. er starb bald darauf an einem schweren autounfall. besser sich an birken nicht vergreifen, würden bäumene mystiker sagen.

*) ware eine landschaft aus stillgelegten lehmabbauflächen, ziegelteichen und bereits völlig überwuchert von strauchwerk und relativ jungen pappeln, birken und weiden. dort fühlte man sich wie im wilden westen.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2011, 09:18   #5
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Halli Hallo, Ralfelchen -

sowas macht traurig und zornig.
Man könnte mir Fäusten dreinschlagen.

Wer denkt überhaupt noch daran:

die Natur braucht uns nicht. Aber w i r brauchen die Natur!


LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2011, 10:01   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.484

und weitergeht die ungehinderte zerstörung. heute ist ein video-interview mit ROBERT REDFORD in der NYT. gegen die Keystone XL pipeline, die sogar durch das größte süsswasserreservoir der usa geht.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2011, 12:12   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.051

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
und weitergeht die ungehinderte zerstörung. heute ist ein video-interview mit ROBERT REDFORD in der NYT. gegen die Keystone XL pipeline, die sogar durch das größte süsswasserreservoir der usa geht.
Da ist man in Offenbach etwas sensibler:

Vor der Maindammsanierung (soll 2012 beginnen) wurden die Bürger wegen des Bestandes von über 200 Bäumen befragt. Die Stimmen schlugen zugunsten ihres Erhalts aus. Zwar werden nicht alle Bäume zu retten sein, aber über die Hälfte; der Verlust soll nach der Sanierung durch Neubepflanzung ausgeglichen werden, so daß danach sogar mehr Bäume als jetzt auf dem Spazierweg vorhanden sein werden.

Hier ein Bild, wie ich den Maindamm seit meiner Kindheit kenne:

http://www.op-online.de/nachrichten/...t-1072567.html
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2011, 15:38   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Ein HOCH auf Offenbach!


Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Efeu

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.