Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.04.2020, 20:26   #1
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Standard Der alte Ackermann

Der alte Ackermann

Ich seh ihn auf die Magd gebeugt.
So wurde ihr ein Balg gezeugt.
Doch später dann am Rand des Stalls,
drückt er die Sichel ihr zum Hals.
Der Stahl er gleitet flüssig ein,
somit gibt es kein Mägdelein.

Er hatte sie zwölf mal gewetzt,
und oftmals durch den Hof gehetzt.
Nun setzt er glatt die letzten Schnitte,
zertückelt sie ab Leibesmitte.

Ich seh ihn mit dem weißen Huhn,
was wird er mit dem Gacker tun?
Er beißt ihm ab den Kopf und Kamm,
das Chicken fliegt zum Buchenstamm,
sein Kopf gackert im Maul des Alten,
das läßt den Kind-Sinn mir erkalten.

Nun sitzt er da am Lebensabend,
rundum sieht man die Kühe labend.
Ich hab sein Pfeifchen heiß geschärft,
die Explosion hat ihn zernervt.
Sein Aug ist trüb die Glieder beben,
so zischt der Alte aus dem Leben,

Mit seinem scharfen Taschenmesser,
schlitz ich ihn auf und fühl mich besser.
Die Uhr aus Gold, das sei gesagt,
bekommt das Kind der toten Magd.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2020, 17:58   #2
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

https://up.picr.de/38355634tb.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2020, 21:17   #3
männlich Omar Chajjam
 
Benutzerbild von Omar Chajjam
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 72
Beiträge: 131

Ich liebe diese wilden Moritaten.
Man kann so schön im Blute waten
Ich mags, das sanfte Halsdurchsicheln
und wohlig in Gedärme sticheln.

Und was dem Mägdlein widerfährt
ist , weiß man, moritatenwert
der Woodoomaster nicht zu knapp
beißt einem Hahn das Kopfstück ab.

Und als das Blut ins Barthaar rinnt
wird er zermurkst.Und auch das Kind
bekommt noch seine Uhr aus Gold.
So wird getilgt des Ackermannes Schold.

Liebe Grüße an den Moritäter
Omar Chajjam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2020, 21:52   #4
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

hhhhhhhhhhhhhhhhh.....grüße zurück

https://up.picr.de/38358204nr.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2020, 23:12   #5
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

was denkst du vom kind der magd?
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2020, 16:19   #6
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Man weiß Kinder sind unterschiedlich,
der Spross der Magd ist wirklich niedlich.
Auch ist es gar nicht wirklich bitter,
der kleine ist ein süßer Zwitter.

Doch Spermien sind nie genormt,
und manchmal etwas mißgeformt.
So lauerten im Mann vom Acker,
manch wahrlich schräger Plasma-Racker.

Ein paar waren im Ei gestrandet
und sind so im Genom gelandet.
Der Kleine hat zwei Riesenaugen,
die sich gleich an die Golduhr saugen.

Er reißt das Ding mir aus der Hand
und ist blitzschnell davon gerannt.
Und was kam nun dabei heraus?
Die Uhr landet im Pfandleihhaus.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2020, 20:53   #7
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Das Kind war mir ans Herz gewachsen,
mit Monsterkopf und krummen Haxen,
liegt es zumeist im Wiesengrün,
wenn bunte Blumen ringsum blühn.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2020, 15:41   #8
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Doch eines Morgens sitzt er unter Erlen,
und leckt dem Nutsch vom Schweiß die Perlen,
vom fetten Schweinehintern ab.
(Frag mich ob's sowas je schon gab?)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2020, 22:49   #9
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Um dann dem Ferkel zu gefallen,
hör ich den Kleinen flirtig lallen.
Steckt Minze hinter seine Ohren,
Mrs. Piggy ist in Love verloren.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2020, 23:05   #10
männlich Omar Chajjam
 
Benutzerbild von Omar Chajjam
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 72
Beiträge: 131

Lieber Ralfi, der zweite Teil ist im Grund ein zweites Gedicht. Ich kenne dazu wunderschöne Zeichnungen von Dir.
Titel wäre Des Ackermannes Blasebalg


Als Ackermannes Balg geboren
das war der Zwerg mit Riesenohren
gezeugt mit seinem Blaserohr
das Teufelwerk kommt selten vor

usw usw
Omar Chajjam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2020, 13:48   #11
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Zitat:
Zitat von Omar Chajjam Beitrag anzeigen
Lieber Ralfi, der zweite Teil ist im Grund ein zweites Gedicht.
grundsätzlich richtig KH. nur: ich möchte die plattform nicht mit meinen texten überladen so wie das andere hier tun. und mit leider zuviel crap. ich denke ein WORK IN PROGRESS ist weniger aufdringlich. was denkst du? natürlich werden noch zeichnungen zu den einzeln segmenten folgen.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 00:52   #12
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Sie tollen in der grünen Wiese,
er flicht mal rote und auch diese,
tiefvioletten Blümelein zum Kranz
und schmückt damit des Schweinchens Schwanz.

Es grunzt versaut und blickt entzückt,
die kleinen Äuglein weit entrückt.
(Ich hör schon Trauungsglocken klingen,
dazu den Chor der Ferkel singen)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 05:14   #13
weiblich Ex-victim of the night
abgemeldet
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.223

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
ich möchte die plattform nicht mit meinen texten überladen so wie das andere hier tun. und mit leider zuviel crap. ich denke ein WORK IN PROGRESS ist weniger aufdringlich.
Das würde nur Sinn machen, wenn es eine eigene Rubrik "Work In Progress" gäbe. So wie du das hier praktizierst ist es einfach nur ein Hochpushen eigener Beiträge bei dem du juristisch ausgedrückt "billigend in Kauf nimmst" die Texte anderer user permanent nach unten zu verschieben. Ob das fair ist, oder wie das Forum aussehen würde wenn das jeder machen würde, darüber kann sich jeder sein eigenes Urteil.
Gut, du hast hier gewisse Privilegien, die du auch ausnutzt, deine eigenen Texte durch eigene einsilbige - meist sinnlose - Kommentare wieder aus der Versenkung zu holen z.B., aber das ist ein anderes Kapitel und wenn man das hier toleriert (bei dir) soll es mir recht sein.
Aber deine Work In Progress Begründung fürs Hochpushen deiner Werke ist schon Satire und ich halte dich für intelligent genug um genau zu wissen dass es andere Möglichkeiten der Texterweiterung oder Verbesserung gibt.
Aber auch hier gilt, wenn es (bei dir) toleriert wird soll es mir recht sein. Nur erspare uns doch solche albernen Begründungen für's Hochpushen deiner Texte. Das wäre nett.
Ex-victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 16:13   #14
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

du halte dich von meinen fäden fern und ich mich von deinen.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 16:23   #15
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.473

Aus gegebenem Anlass:

1.
Beiträge, die ins Persönliche gehen, werden von mir gnadenlos gelöscht. Die Arbeit könnt ihr euch also von vornherein sparen.

2.
User, die nur deshalb ins Forum gekommen sind, um Textarbeiten zu bekritteln, sollten erst einmal selbst ihre genialen Fähigkeiten nachgewiesen haben.

3.
Es gibt keine Forenregel, die untersagt, alte Texte zu besprechen, sei es durch den Autor selbst, noch durch Kommentatoren. Statt mit dem Oberlehrerfinger zu fuchteln, solltet ihr lieber etwa Gescheites schreiben, das findet dann auch die entsprechende Beachtung, ganz nach dem Motto: Wer Qualität liefert, braucht sich weder um Regeln noch um Maßregelungen zu scheren.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 20:59   #16
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Es gibt keine Forenregel, die untersagt, alte Texte zu besprechen, sei es durch den Autor selbst, noch durch Kommentatoren. Statt mit dem Oberlehrerfinger zu fuchteln, solltet ihr lieber etwa Gescheites schreiben, das findet dann auch die entsprechende Beachtung, ganz nach dem Motto: Wer Qualität liefert, braucht sich weder um Regeln noch um Maßregelungen zu scheren.

ja stimmt nur einen 7 jahre alten text auszugraben nur um sich für das letzte 5 jahre alte lob zu bedanken, ist dämlich, frau chefin. es ist also KEINE TEXTBESPRECHUNG - um dich zu zitieren.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 21:12   #17
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.473

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
ja stimmt nur einen 7 jahre alten text auszugraben nur um sich für das letzte 5 jahre alte lob zu bedanken, ist dämlich, frau chefin. es ist also KEINE TEXTBESPRECHUNG - um dich zu zitieren.
Es ist nicht dämlich, wenn ein Autor oder eine Autorin nur gelegentlich in Poetry vorbeischaut und dann erst auf einen Kommentar reagiert. Jedenfalls ist eine späte Reaktion immer noch besser als gar keine. Du gehst ohnehin mit dem Begriff "dämlich" dermaßen inflationär um, dass ich mich frage, ob diese Verliebtheit in einen derart dämlichen Begriff nicht für sich allein schon eine Dämlichkeit ist.

Jedenfalls hat niemand von uns einem User vorzuschreiben, wie oft, wann und zu welchem Zweck er sich in Poetry tummelt, solange er die Forenregeln einhält. Jeder kann kommentieren, was er will, wann er es will und wie er es will. Zwei gesunde Augen, Ralfchen, sollten in der Lage sein, wegzugucken, wenn ihnen ein Kommentar nicht passt. Wenn Texte und Kommentare dich stören, könnte das Studium eines Tapeten-, Decken- oder Teppichmusters eine durchaus unterhaltsame und höchst zufriedenstellende Ablenkung von den bösen Textern dieses Forums sein, die es dir partout nicht recht machen wollen.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 21:20   #18
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Zitat:
Es ist nicht dämlich, wenn ein Autor oder eine Autorin nur gelegentlich in Poetry vorbeischaut und dann erst auf einen Kommentar reagiert.
die kleine g...e ist fast täglich im forum und postet ohnehin immer etwas.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 21:35   #19
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.473

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
die kleine g...e ist fast täglich im forum und postet ohnehin immer etwas.
Keine Ahnung, wer das ist. Außerdem ist es mir völlig wurst. Jeder soll schreiben und kommentieren, wie er mag, und jeder darf sich selbst beweihräuchern, wenn ihm das ein Bedürfnis ist und er damit niemandem wehtut. Warum soll es ausgerechnet in Poetry anders zugehen als in der übrigen Welt ...
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 21:48   #20
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Keine Ahnung, wer das ist.
die autorin + ihr kosename abgekürzt
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 23:25   #21
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Jedenfalls ist eine späte Reaktion immer noch besser als gar keine.

ok - also so wie die viertetote nebelung nach 7 jahren mit einem "mich hats gefreut"den uralten text mit diesen worten BESPRICHT. aber das beweist wieder mal, dass es kaum neue interessante texte - ausser von der handvoll real-poeten - gibt. dann werden alte bärte auftupiert.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2020, 23:39   #22
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.473

Na und? Außer dir stört das keinen User.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2020, 00:11   #23
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

wo sind meine folgereime?
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2020, 00:13   #24
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Zwei Gäste – neu am Bauerngut!
Der Vet'rinär - fasst frech den Mut:
Ach Büblein lass mir doch das Schwein,
das macht den Speiseplan gar fein.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2020, 15:17   #25
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Und neben Doktor Du Littel,
steht "Sie" im extra kurzen Kittel,
mehr leicht am End adiposiert
und frägt das Sauchen ungeniert:

"...Sag könnt ich deine Haxen haben,
ich lieb es an der Sau zu nagen?"
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2020, 00:14   #26
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

„Was willst du dicke Inselfrau?“
Frägt amüsiert die süße Sau.
„An mir darf niemand jemals nagen,
das wird dir mein Verlobter sagen.“
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 14:58   #27
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Auch Gnoks besinnt sich auf ein Wort,
davor treibt er den Tierarzt fort.
Danach drückt er sein Schwein zur Brust
und nun entlädt er seinen Frust:
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2020, 20:54   #28
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Du dick-ärschiger Einfaltspinsel,
passt besser auf die alte Insel.
Drum nimm das nächste Floß geschwind,
pack deinen Fettleib und verschwind.“
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2020, 23:27   #29
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Doch plötzlich knallt ein dumpfer Schuß,
am Bauch flattert ein Ignotus.
Das ist die neue Truthhahnrasse,
aus der genetisch falschen Gasse.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2020, 14:59   #30
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Das wirre Ding mit Truhthahn-Trutschen:
Sie wollen immer Schweine knutschen.
Das ist dem Gnoks ziemlich zuwider,
drum knallt er solche Gacker nieder.

https://up.picr.de/35842836cu.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2020, 20:42   #31
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Dann bläst der Gnoks sie alle weg,
denn Trutschen dienen keinem Zweck.
Sie passten auch in keine Pfanne,
höchstens in eine Badewanne.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2020, 20:46   #32
männlich Ex-MiauKuh
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.055

Was ist ein Gnoks?
Ex-MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2020, 21:01   #33
männlich Ralfchen
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 13.558

Gnoks heisst der sohn der ermordeten Magd und ist der kleine lover des damen-schweinchens.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der alte Ackermann

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
der alte gelberhund Gefühlte Momente und Emotionen 1 06.07.2018 13:29
Die Alte Lucky Philosophisches und Nachdenkliches 0 01.01.2018 15:12
Alte Geschichten, alte Liebe; neues Glück, bleibt dran! talking head Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 06.08.2017 22:54
Die Alte kathamané Gefühlte Momente und Emotionen 4 16.04.2015 16:34
Der Alte gummibaum Düstere Welten und Abgründiges 8 30.12.2013 23:17


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.