Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.07.2015, 20:55   #1
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Standard Wenn erst die Tage kommen

Ein Tisch, ein Stuhl, ein Fenster.
Der blaue Himmel der Anderen.
Im Halbdunkel greife ich mit den Händen in die Schatten auf den Tisch.
So sitze ich dann dumm und schaue mir beim Älterwerden zu.

Ich hab so viel geschrieben
und meistens nichts gesagt.
Wahrscheinlich kann ich gar nicht lieben,
hättst du dich wenigstens beklagt.

Und so weit sind wir gekommen, dass ich weiß, dass es keinen Augenblick
gibt, der besser ist als der, in dem du schweigend meine Hand nimmst.

Wenn erst die Tage kommen ohne Nächte,
lass alles fallen, wirf die Arme hoch:
Dies kurze Leben noch fang mich auf.

Ich brauche nur einen Platz, deinen Schlaf zu beobachten.
Ich bin der, der traurig ist in einem Glück.
Und ich will sie immer loswerden, diese Traurigkeit,
die doch nur Angst ist, dich aus den Händen zu verlieren.
Wenn man Glück berühren kann, muss man keine Angst mehr haben.

Ich schreie den Himmel an.
Ich trag dich in mir.
Was ich nicht haben kann,
ist Unendlichkeit mit dir.


Und wenn erst die Tage kommen, an denen ich dich vermisse,
wenn das Vermissen mit mir aufsteht
und sich nicht abwaschen lässt;
wenn erst die Tage kommen ohne Nächte,
lass alles fallen, wirf die Arme hoch:
Mein dummes Lieben nur fang auf.

Jeronimo

Geändert von Jeronimo (30.07.2015 um 22:30 Uhr)
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2015, 21:24   #2
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Erst wenn die Tage wieder Nächte haben,
das Vermissen abgewaschen ist,
wirst du die Unendlichkeit entdecken.

Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2015, 21:24   #3
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.249

Wie die Tricks beim Schach!

MFG
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2015, 19:21   #4
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Liebe Merith,

ich danke dir herzlich deinen Kommentar! Das war sehr klug von dir.

Hallo Poesieger,

das war ja mal wieder außerordentlich passend..

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 10:53   #5
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Lieber Jeronimo,
schön!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 12:34   #6
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.478

Lieber Jeronimo,

mir gefällt die Dialogform, die tief spürbare Traurigkeit und die fast schon resignierte Melancholie. Du hast eine unnachahmliche, lakonische Sprachmelodie ....

Liebe Grüße

Ännchen
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 14:50   #7
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.234

Ein außerordentliches Werk Jeronimo.

Der Wechsel von Prosa und Lyrik fesselt.

Ein unkonventionelles Liebes-Gedicht, in Sprache und Form.

Sehr gern gelesen

wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 15:35   #8
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Wenn erst die Tage kommen
Ich las dieses Gedicht weil ich dachte ich stosse mal auf einen poetischen Text, der sich ernsthaft mit weiblichen Menstruationsproblemen, der psychosozialen Aspekte und mentalen Folgen dieses biologischen Prozesses auseinandersetzt.

Leider traf ich dann nur auf eines dieser üblichen schmalzigen Liebesgedichte.
Nun ja, meine Schuld, den Titel missverstanden zu haben, daher mache ich dem Autor hier keinen Vorwurf. Es ist wie mit den Heftchen des Bastei Verlages, manche mögen sowas, insofern hat auch dieser Text sicher irgendwo seine Existenzberechtigung.

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 16:53   #9
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Zitat:
Zitat von Corazon De Piedra Beitrag anzeigen
Ich las dieses Gedicht weil ich dachte ich stosse mal auf einen poetischen Text, der sich ernsthaft mit weiblichen Menstruationsproblemen, der psychosozialen Aspekte und mentalen Folgen dieses biologischen Prozesses auseinandersetzt.

Leider traf ich dann nur auf eines dieser üblichen schmalzigen Liebesgedichte.
Nun ja, meine Schuld, den Titel missverstanden zu haben, daher mache ich dem Autor hier keinen Vorwurf. Es ist wie mit den Heftchen des Bastei Verlages, manche mögen sowas, insofern hat auch dieser Text sicher irgendwo seine Existenzberechtigung.

Corazon
Du wartest wohl gerade vergeblich auf deine Periode, weil dir die Tage gar so im Magen liegen.

Merith
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 17:37   #10
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.249

Studienthemen bitte am Campus.

MFG
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 17:37   #11
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Zitat:
Zitat von Merith Beitrag anzeigen
Du wartest wohl gerade vergeblich auf deine Periode, weil dir die Tage gar so im Magen liegen.
Du solltest dich nicht immer auf mich konzentrieren. Es geht hier nicht um mich. Es geht um Jeronimo' Text.

Corazon
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 17:39   #12
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Zitat:
Zitat von Corazon De Piedra Beitrag anzeigen
Du solltest dich nicht immer auf mich konzentrieren. Es geht hier nicht um mich. Es geht um Jeronimo' Text.

Corazon
Ich habe mich noch nie auf dich konzentriert.
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 17:56   #13
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Lieber Gylon,

du hast mich wieder gelesen und kommentiert, ich danke dir sehr dafür!

Liebe Anna,

du verstehst den Klang, die Melodie hinter den Worten, die Gestik, die Pausen, das Mienenspiel des LI. Du liest den Text nicht einfach so weg, du kannst ihn emotional verarbeiten und dann erst schreibst du einen Kommentar.
Ich danke dir sehr dafür!

Lieber Wolfmozart,

du schreibst selbst wunderschöne Gedichte und bist sparsam in deinen Kommentaren, daher danke ich dir besonders für deine lobenden Worte, sie haben mich sehr gefreut.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 18:08   #14
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Hallo Corazon,

über Menschen mit Menstruationshintergrund schreibe ich in Gedichten eigentlich nicht abfällig oder geschmacklos, was aber der Fall wäre, würde ich deinen Ansprüchen genügen müssen.
Ich schreibe diese üblichen schmalzigen Liebesgedichte, und du die üblichen schweinischen Texte, weil dir der Teil unterhalb der Gürtellinie bei beiden Geschlechtern der wichtigste ist. So hat jeder sein Genre, und du streitest ja gerne über den Geschmack anderer, weil du denkst, du hättest selber welchen.
Und natürlich hast du den Titel nur allzugerne mißverstanden, das passiert dir ja wie antrainiert. Insofern hat natürlich auch dein Kommentar seine Existenzberechtigung.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 19:09   #15
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.478

Gebärmütterchen, Gebärmütterchen,
wo bleibt denn nur dein Rot?
Ich wähnte es, ersehnte es,
es ist doch noch nicht tot?
Das dachte ich die letzten Tage,
wo bleibt denn nur das Unwohlsein -
das ist wohl hier die große Frage!

Für Corazon.....

Anna
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 19:30   #16
weiblich Merith
R.I.P.
 
Dabei seit: 10/2013
Ort: Im Isental
Alter: 78
Beiträge: 3.384

Gebärmütterchen, Gebärmütterchen,
ach schenk mir doch dein Rot,
bin doch noch so straff und schön,
und glücklich ohne Östrogen.

Und noch eins für Corazon ....
Merith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 19:34   #17
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Ach, ihr seid so hilfsbereit. Das wird Corazon periodisch besser gefallen..
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 19:39   #18
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.746

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Menschen mit Menstruationshintergrund


Klasse!

Davor waren es Menschen mit Pubertätshintergrund.
Masturbationshintergrund.
Petting-Hintergrund.

Dann:
Kondom-Hintergrund.
Kopulationshintergrund.
Beate-Uhse-Hilfsmittelhintergrund.
Anti-Baby-Pillen-Hintergrund.


Danach sind es Menschen mit
Johannis-Syndrom-Hintergrund.
Wechseljahren-Hintergrund.
Prostatakrebs-Hintergrund,
Frigiditäts-Hintergrund.
Impotenz-Hintergrund.
Haarausfall-Hintergrund.

Und ich dachte immer, Hintergrund habe etwas mit Kulissenmalerei für die Schaubühne zu tun .

Aber wer lernt je aus? Wer ist noch vor sprachlichen Vergewaltigungen sicher?

Jetzt weiß ich, dass ich ein Mensch mit einem Hintergrund bin. Ich muss nur noch im Kalender das aktuelle Türchen aufmache, um herauszufinden, welcher Hintergrund mir gerade zugedacht ist. Ich gehe davon aus, dass dieser Kalender weniger als vierundzwanzig Türchen hat.

Vielleicht ist das nächste Türchen das mit dem Rollator-Hintergrund? Oder mit den Stützstrümpfen?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 19:44   #19
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.249

Es sind Falltürchen. Für jede Todsünde eins damit der uns alle verbindende biblische Hintergrund Abstraktion genug liefert um das herauszufinden was Menschen hinter sich lassen die nur nach vorne gehen.

MFG
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 19:49   #20
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.746

Zitat:
Zitat von Poesieger Beitrag anzeigen
Es sind Falltürchen. Für jede Todsünde eins damit der uns alle verbindende biblische Hintergrund Abstraktion genug liefert um das herauszufinden was Menschen hinter sich lassen die nur nach vorne gehen.

MFG
Stimm nicht, Robert. Todsünden gibt es sieben, nicht vierundzwanzig, und Todsünden haben ein glasklares Profil, keinen Hintergrund. Mit sieben Todsünden kann jeder Mensch gut leben. Wer damit trotzdem ein Problem hat, geht zur Beichte, zündet eine Kerze an oder betet drei Rosenkränze, und damit ist er frei. Wer mit Recht und Gesetz in Konflikt kommt, muss sich einen Anwalt nehmen und vor Gericht verantworten.

Aber darum geht es mir hier gar nicht. Mir geht es um einen blödsinnigen Sprachgebrauch. ............hintergrund!! Völlig bekoppt!

Menschen mit Migrationshintergrund sind zugereiste Ausländer, und Menschen mit einem Menstruationshintergrund sind Frauen im gebärfähigen Alter. So einfach und leicht verständlich lässt sich das ausdrücken. Es gibt auch keine bildungsfernen Menschen, sondern Menschen, die für eine höhere Ausbildung zu dumm sind.

Weshalb sind Menschen heute zu feige, die Dinge so zu benennen, wie sie sind?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 19:57   #21
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.249

Weil sich alles verselbstständigt hat.

MFG
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 20:02   #22
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Natürlich ist das völlig beklopppt. Ich ärgere mich unentwegt über das Geschwurbel "Menschen mit Migrationshintergrund", und ich wollte Cora nur einen Gefallen tun. "Gebärfähiges Alter" wäre ihr vielleicht zu obszön gewesen, sie ist ja recht sensibel.
Über den "Masturbationshintergrund" habe ich mit boshaften Hintergrund sehr hintergründig gelacht. Die Liste hat mir sehr gefallen und ist noch ausbaufähig für Menschen mit Wortwitzhintergrund.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 20:05   #23
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.746

Zitat:
Zitat von Poesieger Beitrag anzeigen
Weil sich alles verselbstständigt hat.

MFG
Blödsinn! Nichts hat sich verselbständigt.

Sprache wird von Gruppen, Eliten, Sekten - was auch immer für Zusammenschlüsse - instrumentaliert, sich den Anschein der Überlegenheit zu geben und zu manipulieren. Ihre Sprache soll nicht verstanden werden, sondern beeindrucken, einschüchtern und manipulieren. Wer diese Sprache versteht, gehört zum Club.

Das hat nichts mit Verselbständigung zu tun. Das ist gelenkt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 20:10   #24
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.746

Zitat:
Zitat von Jeronimo Beitrag anzeigen
Über den "Masturbationshintergrund" habe ich mit boshaften Hintergrund sehr hintergründig gelacht. Die Liste hat mir sehr gefallen und ist noch ausbaufähig für Menschen mit Wortwitzhintergrund.
Dann hast du mich verstanden, nur zu! Ich hatte genau die Ausbaufähigkeit im Hinter(grund)sinn. Ich weiß nur nicht, so ganz hintergründig gedacht, ob das noch in den Faden gehört oder Du dafür nicht einen gesonderten Faden aufmachen solltest. Quasi als Hintergrundoffensive ... möglich, dass er gut ankommt.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2015, 17:59   #25
weiblich Litteralia
 
Dabei seit: 01/2013
Beiträge: 529

Lieber Jeronimo,

ich bin beeindruckt, wie du es schaffst, das Gedicht ohne Reime und festes Metrum klingen zu lassen. Da das die wenigsten hinbekommen, mag ich freie Lyrik eigentlich nicht so.
Eigentlich. Ausnahmen bestätigen die Regel, und dein Gedicht bildet eine große Ausnahme.
Besonders gefällt mir, wie du zwischendurch die gereimten Fragmente aus der Ich-Perspektive einschiebst, die dem Leser das Fühlen des LIs verdeutlichen.

Liebe Grüße
Jana
Litteralia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2015, 18:27   #26
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Liebe Litteralia,

ich habe eigentlich mehr das Problem, in der Prosa nicht zu sehr am Kitsch vorbeizuschrammen, weil ich in der freien Lyrik, anders als bei gereimten Gedichten, auf Metaphern verzichte.
Und es ist auch schwer, der freien Lyrik eine Wortmelodie mitzugeben, da es jeder anders liest, deshalb versuche ich es gar nicht erst.
Ich weiß ja, du bist eine große Künstlerin von handwerklich einwandfreien Gedichten, deshalb freue ich mich sehr über dein Lob.
Hab ganz herzlichen Dank!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2015, 21:06   #27
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Lieber Jonny,

das ist für mich sehr wohl ein großer Kommentar!
Denn du verstehst meine Sprache und die Dinge, die ich sagen will, die auch eigentlich nicht kitschig sein sollen.
Deshalb danke ich dir auch sehr erfreut!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2015, 07:59   #28
weiblich ANOUK
 
Benutzerbild von ANOUK
 
Dabei seit: 10/2014
Ort: Kreis Kleve am Niederrhein
Beiträge: 456

Lieber Jeronimo
mir gefällt diese Zwiesprache mit sich selbst sehr gut. Wie interessant ist diese innere Reflexion, verbunden mit Aufforderungen an das LD - alles unter einem zarten melancholisch-realistischen Schleier.
Ich verstehe die "Schlussaufforderung" bzw die Bitte an das LD, denke ich, recht gut. Ferner passt diese zu dem Vorangegangenen.
Was das wahre Leben angeht, so möchte ich jedoch leise widersprechen:
Lieben kann niemals dumm sein. Lieben, voll und ganz zu lieben, sich einzugeben mit Haut und Haar und Seele, so wie man es oft in deinen Gedichten liest... das ist etwas ganz Großes. Wohl das Erhabendste, was man fühlen kann. Und es ist mutig - und niemals dumm.
Denn auch für den Fall, dass eine solche Liebe in ihrer Intensität nicht erwidert werden sollte, so ist es allein schon ein großes Geschenk, einen Menschen zu finden, in den man sein ganzes Herz, seinen vollen Verstand und all sein Sehnen hineinlegen kann.


lG
Anouk
ANOUK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2015, 21:08   #29
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Liebe Anouk,

du schreibst immer so überlegte und wunderbare Kommentare.
Und alles, was du über das Lieben gesagt hast, ist richtig, ich danke dir herzlich dafür.

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2015, 21:38   #30
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 24
Beiträge: 593

Lieber Kampfgenosse!

Ich bin begeistert! Eine wahrlich wunderschöne Mischung aus Prosa und Lyrik, die einen erstaunlichen Effekt hat - denn man fühlt sich zwischen zwei Fronten gefangen; die eine, die Epische ohne dabei aber zu übertreiben und die andere, die Melancholische ohne allzu sehr die altbekannten Gemeinplätze der Liebe und ihres Schmerzes zu parodieren.

Sehr gerne gelesen!

Liebe Grüße,
Larks

P.S.: Wäre vielleicht etwas, dass man in die Zeitung unserer Bewegung aufnehmen könnte.
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2015, 21:58   #31
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.912

Lieber Jeronimo,

dieses schweigende Die Hand Nehmen entspricht der größtmöglichen Verbundenheit. Annäherungen, die weiter gehen wollen, sind ein Sich Wieder Entfernen.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2015, 22:21   #32
weiblich shoshin
gesperrt
 
Dabei seit: 02/2014
Beiträge: 1.060

Lieber Jeronimo,

Ja, mir gefällt diese Mischung aus Prosa und Lyrik auch sehr!
Und wieder ganz Jeronimo: gefühlvoll, melancholisch und (selbst schon ein wenig gepanzerte) Herzen erreichend...ein bisschen Sentimentalität stört mich nicht im Geringsten!

Lieben Gruß
shoshin
shoshin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2015, 22:26   #33
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 66
Beiträge: 4.223

Lieber Larkin,

und ich bin begeistert von deinem Kommentar! Dafür danke ich dir sehr!
Und ja, es ist nie schlecht, wenn man sein Image verbessern kann. Ein Diktator mit sentimentalen Anwandlungen lebt vielleicht auch etwas länger. Danke noch mal!

Lieber Gummibaum,

da hast du etwas Wunderbares gesagt. Viele Menschen sind sich dessen gar nicht bewusst. Für sie ist eine Umarmung eine große Annäherung, aber die Gestik liebender Menschen zeigt sich auch in ihrer Stille.
Hab herzlichen Dank dafür!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wenn erst die Tage kommen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erst wenn Issevi Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 26.01.2015 19:53
Wenn die Dämonen kommen... Atropula Nutzer-Neuvorstellungen 0 26.10.2014 14:01
Erst wenn Walter Philosophisches und Nachdenkliches 3 20.02.2012 14:24
Erst als... FeelLetter Sprüche und Kurzgedanken 0 20.09.2010 19:39
erst später süß oasis. Düstere Welten und Abgründiges 2 23.06.2007 17:12


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.