Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.07.2019, 19:55   #1
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.779

Standard von vätern und söhnen

als jungs spielten wir auf dem sandplatz die landung
der alliierten an der küste der normandie nach lasen
laut die namen der gefallenen auf dem kriegerdenkmal

später schoss ich im wald mit schrot ein wildkaninchen
bereits während des sprungs färbte sich das fell rot
noch im schlaf hörte ich seine schreie als echo im kopf

wird ein sohn geboren pflanzt der vater einen baum
stirbt der erzeuger stellt sein sproß ein kreuz aufs grab
friedhöfe sind selbst an flirrenden tagen kalte orte
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2019, 00:34   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.629

servus lieber freund -

ich erspare mir wie immer deine schriften zu bewundern. sie sind einfach und unscheinheilig auch dann, wenn sie das restliche gen des heiligen im menschen - unsere geliebte AL sagt vor kurzem goddchen ist in uns - auf den kopf stellen.

vlg
r
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2019, 10:34   #3
männlich Perry
 
Benutzerbild von Perry
 
Dabei seit: 11/2006
Alter: 67
Beiträge: 2.779

Standard Hallo Ralfchen,

der Text soll ein wenig reflektieren wie Lebenserfahrungen Generationen prägen können.
Danke fürs Interesse und LG
Perry
Perry ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für von vätern und söhnen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.