Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 30.06.2019, 12:22   #1
männlich alkapenhio
 
Dabei seit: 06/2019
Alter: 25
Beiträge: 1

Standard Trüb

da euch weitsicht gleich aristoteles kerkerskindern fehlt
bin ich es, nicht ihr, der den geist ferner zukunften säht

äonen verstreichen, ich tue auf dichter und schreib
es qualmt und rußt - werd unentwegt dichter und high

ernst ist nie etwas, das ernst zu nehmen sei
denn es verfällt, gedeiht, bist du mann oder lakei?

gefangen im rahmen oder frei von gedanken?
die reaktionen entspringen, nicht des eigens erdachten

erkannt bleibt, dass sich darin stets zu wandeln
einzig ausweg sei, wie der tod für attrappen

nichts haltend in sich, weder dieses, noch jenes seits
wer nicht weiß, verschließt die augen

und auch dann, wenn der himmel einzustürzen beginnt
- bleiben sie frei vom sinn
alkapenhio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2019, 16:08   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.597

hallo alki -

nach dem lesen deines textes erscheint mir der 24 stündige alb-lauf endlich durch-er-und beleuchtet. willkommen im wirrwarr der laienhaftesten laien-lehrlinge des deutschen sprachchaos (=neo by ralfi).

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Trüb

Stichworte
leben, sinn, stichwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
trüb haifisch Gefühlte Momente und Emotionen 0 22.07.2016 14:49


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.