Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Kolumnen, Briefe und Tageseinträge

Kolumnen, Briefe und Tageseinträge Eure Essays und Glossen, Briefe, Tagebücher und Reiseberichte.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.02.2019, 23:55   #1
weiblich Lara0405
 
Dabei seit: 02/2019
Alter: 17
Beiträge: 2

Standard Schwach sein

Schwach sein bedeutet nicht in der Öffentlichkeit zu weinen.
Es bedeutet nicht, dass ihr nicht stark sein könnt.
Es bedeutet lediglich sich mal fallen zu lassen.
Es bedeutet die Last mal auf sich herabprasseln zu lassen. Einmal nicht alles im Griff zu haben. Zu wissen, dass es okay ist nicht alles zu können.
Und vielleicht bedeutet es auch manchmal in der Öffentlichkeit die Tränen, die man so oft zurückhält, zuzulassen. Seine Sxhmerzen zu teilen. Sich auf einen Menschen komplett einzulassen und nicht wissen, ob man damit nicht total ins Schwarze läuft. Einmal zu sagen: „Hier! Ich gebe dir mein Herz, bitte Pass gut darauf auf und sei vorsichtig damit. Es ist alles was ich habe.“
Es bedeutet den Mut zu haben, sich auf das alles einzulassen. Die Schwäche zuzulassen. Und ist das nicht das Stärkste, das man tun kann? Sind es nicht die Stärksten, die auch mal schwach sein können, sich fallen zu lassen können und mal nicht zu wissen, was passiert? Einfach mal zu vertrauen? Für mich ist das das Mutigste, was ein Mensch tun kann
Lara0405 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 00:52   #2
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 37
Beiträge: 4.247

Das ist ein intressanter Aspekt der Großzügigkeit.

Das einzigste Problem das kommen könnte, ist das da trotzdem Erwartungen bleiben könnten.

Ich meine, dass das Lyri sich ärgert, wenn z.B. das verschenkte Herz nicht so behandelt wird, wie ihre genaue Vorstellung davon ist
wenn es in dem Punkt, nicht auch die Großzügigkeit gibt, dann wird sich bald die schöne Vorstellung der Schwäche in eine Opferrolle verwandeln.

Für Großzügigkeit, bekommt man nichts zurück. Außer das die Schwäche sich nichts mehr daraus macht, sich offen zu zeigen.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schwach sein

Stichworte
schwach sein

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Sein hinter dem Sein ist kein Schein Zaubersee Philosophisches und Nachdenkliches 16 26.08.2019 08:52
Bin ich schwach? Giftmischer Düstere Welten und Abgründiges 0 18.02.2013 20:39
Schwach, ach die Gefühlte Momente und Emotionen 5 03.09.2012 11:12
Schwach, ach die Sprüche und Kurzgedanken 0 25.08.2012 11:54
Wärst Du nicht schwach Inline Gefühlte Momente und Emotionen 0 23.12.2006 18:30


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.