Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Fantasy, Magie und Religion

Fantasy, Magie und Religion Gedichte über Religion, Mythologie, Magie, Zauber und Fantasy.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.03.2017, 11:08   #34
männlich urluberlu
 
Benutzerbild von urluberlu
 
Dabei seit: 07/2014
Alter: 69
Beiträge: 2.268

Das ist im Prinzip interessant.
Aber es werden von AnDi und andern mal wieder Dinge durcheinander gebracht.
Der Pirat will erreichen, dass die herrschende Mehrheit nicht den religiösen Glauben vorschiebt, wenn es um politische Fragen geht (Tanzverbote, zum Beispiel).
Das hat nichts damit zu tun, dass ein AnDirer, wenn er zur herrschenden Mehrheit gehört, gerne einer Minderheit die Ausübung ihrer Religion verbieten möchte.
AnDi, Desperado und alle, welche recht zufrieden das Feuerchen der Muslimfeindlichkeit schüren, haben wohl Angst, dass man plötzlich am Samstag "Tatort" sehen und am Freitag zum Bundesligaspiel gehen müüsste, weil die Thora oder der Koran das so vorsehen? Deshalb wolllen sie die "Religionsfreiheit" aufheben (also lustigerweise ausgerechnet, weil sie um ihre "Religionsfreiheit" fürchten....).
Am Anfang faschistischen Denkens steht immer der Glaube an einfache Lösungen historisch gewachsener Probleme.
Wann gibt es einen "Bund" für Sonntags-Tatort? Wann einen "Bund" für Sabbat-Verbot? Wann einen "Bund" für Freitagsgebet am Sonntag? Wann einen "Bund" zur Abschaffung der Zehn Gebote? Wann einen "Bund" für die Umwandlung von Kirchen in Wohnraum für zahlende Mieter (nicht für Flüchtlinge!)?
Url
urluberlu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2017, 11:22   #35
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Die Religionsfreiheit, sagt ja schon der Name, bezieht sich nicht explizit auf den Islam...sondern auf alle Religionen. Die Abschaffung der Religionsfreiheit würde für deutlich mehr Gerechtigkeit sorgen, denn jeder...egal welchen Glaubens...genießt ohnehin den Schutz unseres Grundgesetzes. Die Religionsfreiheit verschafft den Religiösen Sonderrechte...das wiederum bedeutet eine Benachteiligung aller Ungläubigen. Eine Religion, die unsere Gesetze negiert...genießt dennoch unseren Schutz...was sich alleine durch das Gesetz der Religionsfreiheit begründet. Sehr viele Politiker und auch Bürger sind gegen die Religionsfreiheit, Schon der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass dies ein Relikt aus der Vergangenheit ist. Problem dabei: Der Politiker, der sich mit der Kirche anlegt, legt sich auch mit Millionen von Gläubigen an...das heißt er verliert viele seiner Wählerstimmern - der einzige Grund...warum viele (noch) hinter vorgehaltener Hand reden.

Eine Abschaffung der Religionsfreiheit würde auch die christlichen Kirchen viel transparenter machen. Niemand weiß, in welchem Loch die vielen Milliarden der Katholischen Kirche versinken...während sich jeder kleine Bürger bei seiner Lohnsteuer erklären muss.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2017, 11:41   #36
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.127

Zitat:
Zitat von urluberlu Beitrag anzeigen
AnDi, Desperado und alle, welche recht zufrieden das Feuerchen der Muslimfeindlichkeit schüren, haben wohl Angst, dass man plötzlich am Samstag "Tatort" sehen und am Freitag zum Bundesligaspiel gehen müüsste, weil die Thora oder der Koran das so vorsehen?


Am Anfang faschistischen Denkens steht immer der Glaube an einfache Lösungen historisch gewachsener Probleme.

Url
Das ist ja lustig!
Die Original-Tarorte am Sonntag, wochentags immer mal wieder ein alter Tatort. Ist das noch konform?

Anregung: Tatorte und Fußballspiele nur noch in Kirchen ausstrahlen. Dann sind die Gotteshäuser überfüllt. Gilt es dann noch, Eintritt zu bezahlen:
Der Kirchensäckel würde noch praller.

Tatort anstelle von Gebeten - sicher ein frommer Wunsch der Pfaffen jeglicher Couleur.

Ich wußte gar nicht, daß Tatorte und Fußballspiele historisch gewachsene Probleme sind, an denen sich die Ungläubigen abarbeiten müssen.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2017, 11:46   #37
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.742

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Tatort anstelle von Gebeten - sicher ein frommer Wunsch der Pfaffen jeglicher Couleur.

Den Vergleich verstehe ich nicht. Es gibt doch auch Fernsehsender, die Gottesdienste anbieten.

Und wer guckt noch Fußballspiele? Die Bayern gewinnen doch sowieso alles.

Und überhaupt: Beim Thema "Fernsehen" fallen mir spontan 100 neue Wörter für Langeweile ein (ausgenommen bei ARTE).
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.2017, 00:38   #38
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.127

Nein, ich meinte es anders:
Gäbe es Tatorte und Fußballspiele ausschließlich in der Kirche zu sehen, wären die Bänke nicht so leer.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2017, 10:12   #39
männlich Desperado
 
Benutzerbild von Desperado
 
Dabei seit: 03/2012
Ort: Erde, Europa, Deutschland, Bayern
Beiträge: 1.749

https://www.nzz.ch/international/vid...ehen-ld.152835
Desperado ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2019, 18:09   #40
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.602

servus -

glänzende beschreibung der religiösen kriminalität. denn nichts anderes sind religionen und ihre protagonisten.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ungläubiger

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.