Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.07.2019, 00:28   #1
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Beiträge: 1.127

Standard Diese Sinne

Deine braunen Augen
sie saugen
mich in dich hinein

Dein lachender Mund
ist so bunt
Ich spüre den Schein

Meine Nase
riecht Ekstase
sagt: es gibt kein Nein

Die Ohren wollen nicht mehr hören
Ich taste im Dunkeln
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 00:35   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.528

irgend wie ein text der mich an einen gigantic calamari erinnert.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 00:38   #3
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.719

verlockende Kunde
zu später Stunde


--------------------------------------------------------
Die vorletzte Strophe scheint mir nicht ganz ausgereift.
Die letzte braucht es nicht.

Gruß, Unar Nimmerschlaf.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 00:43   #4
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.528

Zitat:
Zitat von Orakel Beitrag anzeigen

Meine Nase
riecht den alten Fisch
sag: Nein der kommt nicht
auf'n Tisch

Die Ohren auch mit Vonak Vitus
hören nur mehr deinen Stuss.
..........
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 00:51   #5
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Beiträge: 1.127

Die Nase ist ein unterschätzter Sinn
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 00:53   #6
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Beiträge: 1.127

Calamari?
Kann ich nicht verstehen
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 01:04   #7
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.528

Zitat:
Zitat von Orakel Beitrag anzeigen
Die Nase ist ein unterschätzter Sinn
stimmt - nur nicht bei mir. der geringster mund- und oder körpergeruch bei anderen macht mich stumm und führt bei mir unverzüglich zum weinberg-syndrom.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 01:20   #8
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Beiträge: 1.127

Mundgeruch hört sch übel an
Wenn beide Knoblauch gegessen haben merkt es keiner mehr

Körpergeruch hört sich bei dir nach Leiche an
Ich rieche gern meine Liebste
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 01:34   #9
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.528

Zitat:
Zitat von Orakel Beitrag anzeigen

Körpergeruch hört sich bei dir nach Leiche an
Ich rieche gern meine Liebste
ok fein dass sie gut duftet. ich bin leichenschminker und das ist kein lustiger job. und leichen küssen ist mühsam.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2019, 01:54   #10
männlich Orakel
 
Benutzerbild von Orakel
 
Dabei seit: 10/2012
Ort: Nah am Wurmlöch
Beiträge: 1.127

Ich küsste die Leiche meines Sohnes bevor ich ihn beerdigt habe
das war schwer
Orakel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Diese Sinne

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sinne Dyspoesie Gefühlte Momente und Emotionen 0 19.02.2018 18:40
Sinne Kurier Lebensalltag, Natur und Universum 26 14.08.2015 15:24
Menschen und Sinne MichaelBulla Liebe, Romantik und Leidenschaft 3 10.02.2013 11:52
Die Sinne Hexenfeger Sonstiges Gedichte und Experimentelles 5 01.01.2007 22:59


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.