Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 14.07.2019, 14:56   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.609

Standard Schröpfung

Schröpfung

Da gibt’s die Geschichte vom Unkraut im Eden,
sie int‘ressiert manche im Grunde fast jeden.
Der Alte hatt‘ Eifersucht leise vertuscht,
das Schöne der Lover mit Reinhaß verpfuscht.

Sie liefen davon grölten, pumpend die Herzen,
der Wichser blieb homeside mit bebenden Schmerzen.
Nun war er allein, ihm blieb nur noch Fadesse,
am Rippenrand knabbernd den fleischlichen Rest.

Er blickte rundum allein im Scheiß-Eden,
nun konnte der Koffer nur selbst mit sich reden.
Und da er nun machtlos allein nach der Schöpfung,
da plante er listig der Frei-Menschen Schröpfung.

Somit komponierte er gleich mal ein Lied:
Von Massenmord, Folter und auch Genozid.
Er konnt all die Freien kaum jemals mehr fangen,
drum ließ er in Schmach Zorn und Wut sie verbangen.

Das Böse regiert, Mensch wurd' Aberration.
Godds Abscheu vom Urfick sans le attention.
Nur Luzifer sah einst den ganz großen Trick,
das brachte ihm DownFall - doch blieb ihm der Tick.

Drum ist Er der Eine der sinnhaft und wahr,
weil er für die Denker das Wahr-Licht gebahr.



https://up.picr.de/36248938sb.jpg


Bold print= neologismen by ralfchen

Geändert von Ralfchen (15.07.2019 um 00:45 Uhr)
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schröpfung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.