Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.07.2019, 18:18   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.609

Standard Der Tod meiner Muse

Der Tod meiner Muse

Seit dem Tod der alten Muse,
wurde ich zur Heulesuse.
Nix gelingt, kein Bild noch Text,
alles ist komplett verhext.

Sie war alt mit Fell-Bezug,
ja - das war mein Selbstbetrug.
Denn wie Greti oder Pleti,
sah sie aus wie die Frau Yeti.

Doch dann kam der Freundesrat,
den Klaatu auf Lager hatt‘:
Schau doch mal zum Fenster raus,
vis a vis das Freudenhaus.

Dort gibt’s erstens was zum Schmusen,
für die Blow-Jobs sind dort Musen.
Also ich hab nachgedacht,
und dann etwas schlau gemacht:

Die Alte lag schon totenstarr,
am Bett und ich dacht‘ endlich klar.
Goss die Totenmaske ab,
Leiche hinterm Haus ins Grab.

Nach präziser Arbeit schon:
Von der Form aus Silikon,
lass ich eine Maske machen,
nur ihr Leser dürft nicht lachen!

Nun zieh ich mich an – adrett,
rüber ins Sex-Lazarett.
Buch mir eine süsse Maus,
zieh ihr flugs die Fetzen aus.

Stülp ihr cool die Maske drauf,
schon beginnt der Musenlauf.
Gleich schreib ich zehn Meter Prosa
und vier Bilder – Brille rosa!

Schon erfüllt sich auch mein Traum:
im Bordell ein Einzelraum.
Sex nach Laune, wie ein Wilder
und im Puff hängen die Bilder.



https://up.picr.de/36162574bl.jpg

Geändert von Ralfchen (02.07.2019 um 23:37 Uhr)
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 18:25   #2
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 3.981

Ich lese zwar immer nur die Titel, da ich die nicht wegklappen kann.

Mach doch mal etwas, wo du andere Titel nicht nachmachst..... Das ist so einfallslos.
DieSilbermöwe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 18:32   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.609

tu mir einen gefallen SM:

misch dich nicht in meine arbeit ein und wenn schon: sag mal etwas das hand und fuss hat. keines der worte in meinem header ist schützbar. ich hoffe dass du soweit denken kannst. kritisiere den text oder bleib meinen fäden fern, wenn sie sich nicht öffnen. das bemängeln von titeln ist so ziemlich das dämlichste das man an einem text bemerken kann. aber am besten: bleib in der lichtengelstory, dort hast du so "viel kluges" zu bieten. und zu deinem wirklich lächerlichen kommentar: 99,9% meiner titel haben nichst mit anderen zu tun.
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 20:10   #4
weiblich Zinaida
 
Benutzerbild von Zinaida
 
Dabei seit: 03/2019
Ort: Schweiz
Alter: 23
Beiträge: 153

Welch makaberes & "freizügiges" Werk
Zinaida ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2019, 21:47   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.609

Zitat:
Zitat von Zinaida Beitrag anzeigen
Welch makaberes & "freizügiges" Werk
na ja freizügigkeit und kindlichkeit ist in vielen berufs-künstlern nach dem ablauf der kindheit, der früh-mittel- und spätpubertät als menschliches präferat (= neo by ralfchen) geblieben.

Geändert von Ralfchen (02.07.2019 um 23:39 Uhr)
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Tod meiner Muse

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Muse Litteralia Gefühlte Momente und Emotionen 9 11.03.2015 22:29
Muse Patrick B. Sprüche und Kurzgedanken 0 16.10.2012 22:24
An die Muse raffael Gefühlte Momente und Emotionen 0 03.12.2009 18:42
Muse Tindómerel Düstere Welten und Abgründiges 0 02.09.2008 14:40
Muse Jeremy Liebe, Romantik und Leidenschaft 8 21.11.2006 13:30


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.