Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.06.2019, 14:42   #1
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Standard per aspera ad astra

Wenn ich einst sterbe
will ich nicht mehr leben.
Was kann ich mir denn
dann wirklich noch geben?

Was tun als kalte, tote Leiche?
Wer löst denn Strick
von der alten Eiche?

Wer.wird mich dann
noch gern besuchen?
Keiner käme zu mir
gäb' es auch Kaffe und Kuchen.

Der Tod macht einsam,
verursacht Wunden,
so will ich nicht leben,
begleitet nur von heulenden Hunden.

Was tun, wenn das Herz
zum letzten Mal schlägt?
Weiterleben oder sterben?
Jeder geht seinen eigenen Weg.
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 15:20   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.760

Zitat:
Zitat von victim of the night Beitrag anzeigen
Was tun als kalte, tote Leiche?
Wer löst denn Strick
von der alten Eiche?

Wer.wird mich dann
noch gern besuchen?
Keiner käme zu mir
gäb' es auch Kaffe und Kuchen.
Ich kenne deinen Stil schon zu lange, um nicht den Verdacht zu hegen, dass diese "Unfälle" im Text gewollt sind und eine Debatte provozieren sollen. An der Sprachsicherheit, die du ansonsten an den Tag legst, geht der Text jedenfalls weit vorbei. Wen - außer mir - willst du damit hinter dem Ofen hervorlocken?

Und verschone uns mit deiner Unschuldsengel-Standardversion von der Nur-Realschluss-Absolventin. Die ist schon ziemlich ausgelutscht.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2019, 16:17   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.624

na ja Ilka - das ist votn...provocasualität. damit das gesotte diskutiert wird.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 11:17   #4
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Wenn man sich hauptsächlich in der sichtbaren, vermeintlich realen Welt bewegt muss einem die Erwähnung von "toten Leichen" natürlich lächerlich vorkommen. In einer etwas fantasievolleren Welt kennt man aber lebende Leichen, Untote, Zombies. Wer mal die Serie "The Walking Dead" geschaut hat weiss von was ich rede. In dieser fiktiven Welt ist der Begriff "tote Leiche" nichts ungewöhnlliches.Er ist wichtig zur Unterscheidung zwischen lebenden und toten Leichen.

Es kann einem schon mal passieren, wenn man nicht am PC sondern am Handy schreibt, dass sich versehentlich ein Satzzeichen in den Text verirrt und übersehen wird. In meinem Fall ein Punkt.Diesen Punkt nun als "im Text gewollter Unfall der eine Debatte provozieren soll" einzustufen ist natürlich abwegig. Oder albern.

Warum mein Schulabschluss hier in diesem Thread oder überhaupt Ursache eines Kommentars ist - ja, warum? Keine Ahnung.

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
provocasualität
Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
gesotte
??? Lässt sich keiner mir bekannten Sprache zuordnen.
Sind das die von Ilka-Maria erwähnten Unfälle im Text die eine Debatte provozieren sollen?

Geändert von victim of the night (25.06.2019 um 13:32 Uhr)
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für per aspera ad astra

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
per aspera ad aspera obsidere Gefühlte Momente und Emotionen 6 23.07.2014 22:46
Per aspera ad astra Narziss Lebensalltag, Natur und Universum 18 30.10.2012 14:01
Per Aspera ad Astra. Ein Sonett Exedo Philosophisches und Nachdenkliches 1 25.10.2010 13:14


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.