Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 18.06.2019, 20:21   #1
weiblich Elisa S
 
Benutzerbild von Elisa S
 
Dabei seit: 06/2019
Alter: 19
Beiträge: 3

Standard Maschendraht

Maschendraht

genug Freiheit für alle

ein Lächeln auf Eis

Tränen

der Freude auf Asphalt

Sterne blühn wie Steine

Verrat

Geändert von Elisa S (18.06.2019 um 21:56 Uhr)
Elisa S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.2019, 16:22   #2
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Liebe Elisa S,
eigentlich ein interessanter Text für mich, allerdings komme ich mit „Sterne blühn wie Steine“ nicht klar. Wie wäre es damit?

Liebe Grüße Gylon


Maschendraht
genug Freiheit für alle
ein Lächeln auf Eis
Tränen der Freude
auf Asphalt
Sterne kalt wie Steine
Verrat
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2019, 09:17   #3
weiblich Elisa S
 
Benutzerbild von Elisa S
 
Dabei seit: 06/2019
Alter: 19
Beiträge: 3

Hallo Gylon,
vielen Dank, für deine Rückmeldung und den Vorschlag zur Veränderung, allerdings habe ich mich mit dem Vers "Sterne blühn wie Steine" besonders angefreundet, denn er lässt meiner Meinung nach viel Platz für Interpretation. Ich habe mir dahinter immer erloschene Sterne vorgestellt, welche nur noch kalt im Weltall herumschweben und dies passt von der Stimmung her zu den restlichen Versen.

Liebe Grüße
Elisa S ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2019, 09:29   #4
weiblich victim of the night
 
Benutzerbild von victim of the night
 
Dabei seit: 07/2006
Ort: Mon Choisy
Beiträge: 4.092

Zitat:
Zitat von Elisa S Beitrag anzeigen
allerdings habe ich mich mit dem Vers "Sterne blühn wie Steine" besonders angefreundet, denn er lässt meiner Meinung nach viel Platz für Interpretation. Ich habe mir dahinter immer erloschene Sterne vorgestellt, welche nur noch kalt im Weltall herumschweben und dies passt von der Stimmung her zu den restlichen Versen.
Guten Morgen Elisa S,
deine wie Steine blühenden Sterne sind ein ausserordentlich schönes Bild. Deine Erklärung dazu ist ebenfalls so schön. Aus astrophysikalischer Sicht durchaus nachvollziehbar.
Kompliment!

V.
victim of the night ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2019, 14:57   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.625

Zitat:
Zitat von victim of the night Beitrag anzeigen
Aus astrophysikalischer Sicht durchaus nachvollziehbar.
das ist ein absoluter schwachsinn und astrophysisch nicht nachvollziebar, also lass dich nicht von inkompetenz und nichtwissen eines users mit falschen infos und lob in eine delirium lyris zerren. ein total abgekühlter stern - also ein schwarzer zwerg, der (ev) der in diesen (gravitations-metallischen) zustand kommen würde/könnte, hätte bis zum eintritt dieses zustandes - also bis dahin - noch eine lebensdauer von etwa 20 - 30 milliarden jahren und der gegenwärtige kosmos ist ca 15 milliarden jahre alt. dein vergleich mit stein-sterne ist somit bestenfalls eine poetisch-real-fehlspec. nichts anderes. denk an teety und sylvester.

vlg
r

Geändert von Ralfchen (23.06.2019 um 17:18 Uhr)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Maschendraht

Stichworte
einsamkeit, trauer, verrat

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verrat Navid Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 29.12.2017 00:12
Verrat Nöck Gefühlte Momente und Emotionen 20 30.08.2016 21:20
Verrat Ayatollah Sprüche und Kurzgedanken 2 13.06.2012 11:42
Verrat Ilka-Maria Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 23.03.2011 17:06
Verrat susan86 Gefühlte Momente und Emotionen 0 08.11.2009 21:59


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.