Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Sonstiges und Small Talk

Sonstiges und Small Talk Sonstige Themen, Foren-Spiele und Small Talk.

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.02.2019, 01:48   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.567

Standard Was ist Artenschutz in Literturforen?

hallo ihr lieben -

Heinz und ich hatten die Maßnahme unserer wunderbaren Ilka zum schutz des meisters der schlechtesten gedichte im deutschsprachigen Raum wiederholt als ARTENSCHUTZ oder den SCHUTZ GEFÄHRDETER ARTEN bezeichnet. Ilka findet es unpassend und meinte dazu:

Zitat:
ILKA SPRACH: Das Wort "Artenschutz" zu gebrauchen ist in diesem Zusammenhang übrigens grenzwertig.
nun stelle ich mir und meinem freund Heinz hier die frage: hat Ilka recht oder nicht. dazu muss gesagt werden dass ich von unserer ILKA ein sogenanntes KARG-VERBOT erhalten habe. i.a.w. ich darf die nächsten 10.000 texte Kargs wovon 9.999 katastrophal schlecht bis lächerlich sein werden, nicht kommentieren. meine Idee bzw. anregung, die ich Heinz zu einem text mit dem Titel DER KRANIALFLATULATEUR gab wurde von ihm in eine erstklassige lyrik verpackt. Ilka - die Karg auch vor spottgedichten schützt, hatte diesen text zweimal gelöscht. nun denke ich, dass der titel vielleicht doch falsch war, denn die idee war, dass die flatulenzen des dichters mittesl eines schlauches aus dem rektum - also dem enddarm in dem sich blähungen bilden - durch eigendruck nach oben per intubation ins gehirn des probanden abgeleitet würden. dort bilden sich dann - so unsere hypothese - aus dem cranialem fluid und den flatulenzen, erst worte die aus einer art buchstabensuppe in diesem misch-masch entsstehen und danach sätze, und strophen bzw. verse. mag sein, die wahl des titels war von mir falsch konzipiert, da der ursprung der Kargeschen texte im enddarm - also in form der aufgestauten flatulenzen ensteht. ich denke nun an einen gänderten Titel. DER FLATULENZKRANIEUR.

aber zurück zur frage des artenschutzes.

Artenschutz umfasst den Schutz und die Pflege bestimmter wild lebender Arten durch den Menschen, entweder aufgrund ethischer oder ästhetischer Prinzipien, oder aufgrund ökologisch begründeter Erkenntnisse.


adaptiert würde der einleitende satz heißen:

Artenschutz in der Lyrik bzw Literatur umfasst den Schutz und die Pflege bestimmter geistig unkontrollierter Texter-Arten durch andere der Lyrik verpflichtete Menschen, entweder aufgrund großzügiger oder gutmütiger Prinzipien, oder aufgrund emphatischer und auf Geduld und Nächstenliebe (Altruismus) begründeter Erkenntnisse. In unserern modernen gesellschaft wurden irrenhäuser und andere institutionen geschlossen. die potentiellen patienten dürfen unter uns bleiben. somit steht Karg mit einer gewissen berechtigung unter dem schutz der foreninhabung.
Ralfchen ist gerade online  
Alt 27.02.2019, 03:24   #2
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.255

Aha ... lieber Ralfchen,


und darf man höflichst nachfragen, wer die rote Liste der zu schützenden Arten erstellen möchte, hier im Forum ..... Wer bestimmt die Qualifikationen, die mitgebracht werden müssen, um derartig schwerwiegende Entscheidungen zu treffen? Hoffentlich keine wild um sich schießenden Cowboys, die die Dichterherden ganz närrisch machen mit ihrem Herumgeballere. Hier sollte dann eher ein Mindestmaß an menschlicher Wärme, sozialer Kompetenz, Wohlwollen und nicht zuletzt ein gewisses Maß an Toleranz Voraussetzung sein ... da stimmst Du mir doch zu, oder?

Und wer bestimmt im Anschluss die Liste der schlechtesten Kommentatoren? Hier sollten keine Schlendriane geduldet werden, die nur darauf aus wären andere lächerlich zu machen um sich selbst auf das höhere Höckerchen zu stellen ... um im Anschluss in eigenen Hypersalivationen zu ertrinken, vor lauter Selbstbeweihräucherung. Da wären wir uns sicher auch einig.

Bleibt nur noch der Punkt mit dem Mobbing. Das heutzutage unbarmherzig verfolgt würde, käme das ans Tageslicht

Dass deshalb hier keine Namen genannt werden dürfen, versteht sich doch von selbst. Mit dem Herz auf dem rechten Fleck, würde das doch sowieso niemand machen ... wir mobben hier doch nicht ....

da die Nennung des Gedichtes unweigerlich auf den Dichter hinweisen würde, müsste auch hier der Daten - bzw. Mobbingschutz eingehalten werden.

Also ich halte fest: Es werden anonyme Dichter mit anonymen Gedichten auf die rote Liste gesetzt. Aus Artenschutz kannst Du ja Bartenschutz machen, so, dass überhaupt nur Wesen mit Bart in Betracht kämen.

Und ich finde da sollte auch noch das Alter berücksichtigt werden.
Niemand unter 30 sollte sich damit auseinandersetzen müssen, hier müsste unbedingt erweiterter Jugendschutz wirksam werden;
Bartträger über 70 sind eigentlich auch ungeeignet ... überhaupt will mir keine Altersgruppe einfallen, die auf der roten Liste eine gute Figur machen würde. Vielleicht Dichter ab 150 Jahren?
Obwohl ... die täten mir dann aber auch leid .... ach nee ...

können wir nicht lieber eine Liste für die besten Kirschkernspucker erstellen, für unser Forum ....?
Oder Brausepulvergurgeln.
Oder Blinde Kuh, aber als Wettlauf.
Oder Murmelschnippen.

Zaubersee ist offline  
Alt 27.02.2019, 07:43   #3
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 3.972

Viel Spaß in deinem baldigen Urlaub, Ralfchen.
http://www.poetry.de/showthread.php?p=511757#post511757
DieSilbermöwe ist offline  
Alt 27.02.2019, 09:28   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.731

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
nun stelle ich mir und meinem freund Heinz hier die frage: hat Ilka recht oder nicht. dazu muss gesagt werden dass ich von unserer ILKA ein sogenanntes KARG-VERBOT erhalten habe. i.a.w. ich darf die nächsten 10.000 texte Kargs wovon 9.999 katastrophal schlecht bis lächerlich sein werden, nicht kommentieren. meine Idee bzw. anregung, die ich Heinz zu einem text mit dem Titel DER KRANIALFLATULATEUR gab wurde von ihm in eine erstklassige lyrik verpackt. Ilka - die Karg auch vor spottgedichten schützt, hatte diesen text zweimal gelöscht.
So wird es auch bleiben, denn alles, was persönlich ist, also Personen angreift, gehört nicht in Poetry. Das ist keine Frage des Rechthabens (obwohl ich hier das Hausrecht habe, aber das nur nebenbei), sondern des fairen Umgangs miteinander. Texte können auf ANSTÄNDIGE Art und Weise kommentiert bzw. kritisiert werden. Ich fordere dazu auf, die Aspekte "persönlich" und "textbezogen-sachlich" auseinanderzuhalten und ansonsten das Gebot der Höflichkeit zu beachten.

Ferner fordere ich dazu auf, zur Kenntnis zu nehmen, dass ich auch Texte von DrKarg, in denen "Meckerer" und "Kritikasgter" runtergeputzt wurden, gelöscht habe. Auch in einem demokratischen Umfeld ist die Freiheit an dem Punkt zu Ende, wo der Frieden massiv gestört wird.
Ilka-Maria ist offline  
Alt 27.02.2019, 10:58   #5
männlich agag1
gesperrt
 
Dabei seit: 01/2019
Beiträge: 20

https://www.planet-wissen.de/geschic...hre/index.html
agag1 ist offline  
Alt 27.02.2019, 11:08   #6
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

...zumal besagter Dr.Karg im Vergleich mit Ralfchen der deutlich bessere "Lyriker" ist...welcher in aller Regelmäßigkeit on-und off-topic unter Beweis stellt, dass er von Lyrik keine Ahnung hat - und das obwohl er fast rund um die Uhr online ist und schreibt...was alleine schon viel über ihn aussagt...
AndereDimension ist offline  
Alt 27.02.2019, 12:20   #7
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.122

darf ich auf einen kleinen aber feinen Unterschied aufmerksam machen?
Ralfchen bekennt in offenherziger Weise, dass er sich nicht zu den großartigen Lyrikern oder Dichtern zählt. Seine Gedicht-Beiträge kann und soll man kritisieren, seine Kommentare abschreckend finden. Letzteren kann man aber eines nicht absprechen: Sie sind grundehrlich und legen sehr oft den Finger in offene Wunden.
Dr. Karg einen "besseren Lyriker" setzt unausgesprochen voraus, er sei ein Lyriker. O sancta simplicitas!
Heinz
Heinz ist offline  
Alt 27.02.2019, 15:41   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.567

Hallo ihr Lieben -

zuallererst einmal zu AD der meine texte in früheren Zeiten wiederholt lobte, sie aber zuletzt seit meiner freischaltung in poetry nur mehr als den letzten dreck und gequirelte scheiße bezeichnet hier zu einem meiner texte:

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Moin Ralfchen

bist halt doch ein verkappter Romantiker

ra(l)ffiniertes Gedicht!

Gruß, A.D.
Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen

...zumal besagter Dr.Karg im Vergleich mit Ralfchen der deutlich bessere "Lyriker" ist...welcher in aller Regelmäßigkeit on-und off-topic unter Beweis stellt, dass er von Lyrik keine Ahnung hat - und das obwohl er fast rund um die Uhr online ist und schreibt...was alleine schon viel über ihn aussagt...
...egal. jeder kann sich selbst ein bild über die texte von Hans machen. immerhin stellt er mehr als 700 hier in poetry jährlich ein. wichtig ist dabei zu erwähnen, dass ich REIN GAR NICHTS persönlich gegen ihn habe. auch ich kenne ihn schon seit fast 10 jahren. er wurde inzwischen in anderen foren dabei aufgedeckt seine beiträge künstlich mit kliks zu versorgen damit es aussieht als hätte er viele leser. Auch Ilka kam da einiges bereits komisch vor. ihre nachforschungen habe ich nicht weiter verfolget. zur aktion von Hans, die er dort bei Jürgen jahrelang durchzog und die nicht von mir sondern von einer anderen Userin aufgedeckt wurden gibt es beweise von:

Jürgen Haberstroh - Haller Straße 77 - 6020 Innsbruck
0512-262015 oder forum@gedichteforum.at


dies nur um mich nicht dem vorwurf auszusetzen ich würde Hans dinge in die schuhe schieben, die unrichtig sind. er wurde dort ebenso wie in der lyrikecke und dem deutschen gedichteforum auf grund seines spamming-verhaltens gesperrt. auch diese dinge sind nur fakten am rande. was mich an Hans immer störte war, dass er sich niemals noch sozial und kritisch am forengeschehen beteiligt hatte und sein verhalten gegenüber sauberer kritik unangemessen ist. dass er hier geschützt ist finde ich völlig in ordnung. damit beweist Ilka nur ihren sinn für gerechtigkeit. zu den fragen von dir liebe zaubersee folgende antworten:

und darf man höflichst nachfragen, wer die rote Liste der zu schützenden Arten erstellen möchte, hier im Forum ..... Wer bestimmt die Qualifikationen, die mitgebracht werden müssen, um derartig schwerwiegende Entscheidungen zu treffen?


Ilka - und von schwerwiegend kann sicher nicht die rede sein

Hoffentlich keine wild um sich schießenden Cowboys, die die Dichterherden ganz närrisch machen mit ihrem Herumgeballere. Hier sollte dann eher ein Mindestmaß an menschlicher Wärme, sozialer Kompetenz, Wohlwollen und nicht zuletzt ein gewisses Maß an Toleranz Voraussetzung sein ... da stimmst Du mir doch zu, oder?

ja uneingeschränkt - ich sah hier noch nie cowboys oder girls

Und wer bestimmt im Anschluss die Liste der schlechtesten Kommentatoren? Hier sollten keine Schlendriane geduldet werden, die nur darauf aus wären andere lächerlich zu machen um sich selbst auf das höhere Höckerchen zu stellen ... um im Anschluss in eigenen Hypersalivationen zu ertrinken, vor lauter Selbstbeweihräucherung. Da wären wir uns sicher auch einig.

nicht nur die schlechtesten dichter sollten dem artenschutz unterliegen sondern auch die schlechtesten kommentatoren.

Bleibt nur noch der Punkt mit dem Mobbing. Das heutzutage unbarmherzig verfolgt würde, käme das ans Tageslicht


in poetry gibt es kein mobbing - dafür hat Ilka die zügel zu fest in der hand



Also ich halte fest: Es werden anonyme Dichter mit anonymen Gedichten auf die rote Liste gesetzt. Aus Artenschutz kannst Du ja Bartenschutz machen, so, dass überhaupt nur Wesen mit Bart in Betracht kämen.

ein wenig zielführende idee

Und ich finde da sollte auch noch das Alter berücksichtigt werden.
Niemand unter 30 sollte sich damit auseinandersetzen müssen, hier müsste unbedingt erweiterter Jugendschutz wirksam werden;
Bartträger über 70 sind eigentlich auch ungeeignet ... überhaupt will mir keine Altersgruppe einfallen, die auf der roten Liste eine gute Figur machen würde. Vielleicht Dichter ab 150 Jahren?
Obwohl ... die täten mir dann aber auch leid .... ach nee ...


du würdest dich als eine der härtesten zensorinnen und einschränkerinnen lyrischer freiheiten outen wie ich sehe...das erinnert mich ein wenig an die sanfte WuI und die noch sanftere EF....

vlg
rchen
Ralfchen ist gerade online  
Alt 27.02.2019, 16:54   #9
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.122

Hallo Gegenbauer,
sollte Deine Altersangabe der Wirklichkeit entsprechen, genießt Du bei mir Welpenschutz. Dieser Begriff ist übrigens gnauso positiv besetzt wir der Begriff "Artenschutz".
Was Dein Link, der mich auf Informationen über die menschenverachtenden Rassegesetze der Nazis klicken lässt, zu bedeuten hat, müsstest Du mir mal erklären.
Der Begriff "Artenschutz", der sowohl von mir als auch von Ralfchen benutzt wurde, hat mit nationalsozialistischen Rassenvorstellungen überhaupt nichts zu tun. Wir haben den Begriff Artenschutz ironisch entlehnt, weil mit "Artenschutz"
die Pflege bestimmter wild lebender Arten durch den Menschen gemeint ist.
Geht das evtl. in Dein kluges Köpfchen?
Gruß,
Heinz
Heinz ist offline  
Alt 27.02.2019, 17:06   #10
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.731

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Wir haben den Begriff Artenschutz ironisch entlehnt, weil mit "Artenschutz" die Pflege bestimmter wild lebender Arten durch den Menschen gemeint ist.
Völlig wurst, denn hier ist nur relevant, wie der Begriff im Zusammenhang mit DrKarg benutzt wurde, und das war alles andere als ironisch gemeint. Hans ist keine "wild lebende Art", sondern ein Mensch, und da der Mensch sich ungehindert auf diesem Planeten fortpflanzt, bedarf er alles anderem als des Artenschutzes. Eigentlich sollte ich neutral sein, was diese Diskussion betrifft, aber ich kann es mir nicht verkneifen, derartige gedankliche Verrenkungen als total dämlich zu bezeichnen.

Ich mache diesen Laden dicht, weil er, um mal einen genauso dämlichen, von Angela Merkel gerne zitierten Ausdruck zu gebrauchen, "nicht zielführend" ist.
Ilka-Maria ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen für Was ist Artenschutz in Literturforen?

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Artenschutz Thing Humorvolles und Verborgenes 5 24.03.2017 17:49


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.