Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 28.05.2019, 20:50   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.276

Standard Was ist Glück? (die Wahrheit)

Was ist Glück? (die Wahrheit)

Wenn man das Unglück reflektiert,
ist es mit Glück nie korreliert.
Es geht nicht darum Glück zu Wollen,
zu Dulden oder etwa Sollen.

Glück heißt gesund sein in der Seuche,
was Hans im Glück sicher nie deuche.
Wer meint das Haben sei doch einerlei,
denkt dämlichst Armut mache frei.

Der Glücks-Prozess vielleicht gekürt?
Ist es, was das mir den Atmen schnürt.
Ist Glück etwas das uns erwählt?
Gar etwas das in Fristen zählt?

Von Zustand oder Zustandsdauer,
ist Glück getrennt durch eine Mauer.
Der Spruch von seines Glücks Schmied,
der falsche Orte immer mied…

…ist derart unscharf – ja verblödet,
dass er in Logik sich verödet.
Man kann vielleicht zusammenfassen:
Glück ist dem Zufall überlassen.

Denn Es ist nichts, das greifbar ist,
und uns nur zufallsweise küsst.
Glück resultiert in klarstem Sinn,
im Lotterien-Haupt-Gewinn.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2019, 22:00   #2
männlich erschaffer50
 
Dabei seit: 05/2019
Beiträge: 3

Der Mann der über Glücke schreibt,
ist meistens der, dem es fernbleibt,
Und sagt er auch er strebe nicht,
so duldet er das Unglück nicht.

Bewusst ist ihm, was es ausmacht,
und schmachtet er nach dieser Pracht.
Das Glück; so greifbar mag es sein,
für ihn der Strebt bleibt es nur Schein.

Gierig ja gar beneidend dürstets ihn,
allgegenwärtig, blass sieht er es ziehen.
Und tut und werkt er jeden Tag,
ohne Glück steigt er ins Grab.

Denn auch wenn Glück allein er wollte,
er war es nicht, dem es auch gollte.
Denn bei all dem Drang er doch vergaß,
des eignen Glücks ist Akzeptanz das Maß

Das Glück so greifbar es auch war,
unerreichbar bleibt es für den Narr
Da das Glück so groß für ihn erscheint,
Ist er es, der über dessen Urpsrungt reimt.
erschaffer50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2019, 14:25   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.276

Zitat:
Der Mann der über Glücke schreibt,
ist meistens der, dem es fernbleibt,
Und sagt er auch er strebe nicht,
so duldet er das Unglück nicht.
hhhhhhhhhhhhhh....

Vom Glück gibts leider noch kein Plural,
wenn doch - dann bestenfalls im Ural.
Für dies sollte man sich bescheiden:
Glück suchen Unglück zu vermeiden.

Und wer kann über Glück nun schreiben?
Nur der der's konnt sich einverleiben.
Das Glück wird eher anerkannt
als Scheiße auf dem Tellerrand.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2019, 13:14   #4
männlich erschaffer50
 
Dabei seit: 05/2019
Beiträge: 3

Ich wollte dich eigentlich nur ein wenig auf den Arm nehmen.
Freut mich aber, dass ich dich dazu gebracht habe, in Verzweiflung zu seufzen.
erschaffer50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2019, 14:12   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.276

hhhhhhhh....sooooooooo liebe von dir guter mensch....das letzte mal dass ich auf den arm genommen wurde war von MAMMI ...nur kann ich mich nimma genau erinnern irgendwann 1947...aber es gibt eine zeitdocu davon:

https://up.picr.de/35885095gn.jpg
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2019, 13:57   #6
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.710

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
hhhhhhhh....sooooooooo liebe von dir guter mensch....das letzte mal dass ich auf den arm genommen wurde war von MAMMI ...nur kann ich mich nimma genau erinnern irgendwann 1947...aber es gibt eine zeitdocu davon:

https://up.picr.de/35885095gn.jpg
Servus Ralfchen,

vom Glück getragen, leicht wie einst. Ja! So könnte Glück wohl sein.

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2019, 23:08   #7
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.276

Alles Glück und auch Erbarmen,
ist in Muttis zarten Armen.
Sorgen Tode sind ihm fremd,
noch kein Ding das Ralfchen grämt.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Was ist Glück? (die Wahrheit)

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Wahrheit klaatu Zeitgeschehen und Gesellschaft 8 29.03.2018 08:53
Das Glück hängt vom Glück ab! Karl Lauer Die Philosophen-Lounge 32 09.01.2015 01:01
Wahrheit Hannifee Gefühlte Momente und Emotionen 4 17.07.2012 13:21
Wahrheit 11 felii Liebe, Romantik und Leidenschaft 3 12.04.2012 22:12
Wahrheit Ex-Erman Gefühlte Momente und Emotionen 0 07.10.2011 19:04


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.