Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.02.2019, 00:14   #1
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.380

Standard Herz aus Glas

Begegnung ohne Berührung.
Deine Stimme in Gedanken
weichgezeichnet und doch
nur Buchstaben hinter Glas.

Hoffnungsvolle Tage
brechen an
und vergehen
berührungslos.
Nur manchmal
klart es kurz,
doch zu schnell
fällt die lichte Zeit
in die Nacht zurück
und vergeht.

Ruhe umfängt mich
wenn das Leben leiser wird.
Gebe mich dem hin
was der Tag vermissen ließ.
Monologe schlagen in mir
Brücken der Hoffnung.
Der Tag ist noch fern,
bin mit allem eins.
Fast könnte ich
mich lieben,
wer nicht?

Gib mir eine erste Zeile,
ein Wortsamenkeimling,
aus dem himmlisches entsteht.
Aus dem sich Träume ranken,
winden und sich verbinden,
ganz so wie es gefällt.

Falls ich weg sein sollte,
leg deine Zeile einfach
auf den Tisch,
ich werde sie finden.
Bau Kulissen
für einen Prolog.
Setz Bausteine
für ein Bleib.
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 01:17   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 38
Beiträge: 5.045

Lieber Alo,
dein Geschriebenes gefällt mir voll und ganz. Besonders die letzte Strophe finde ich sehr poetisch. Das verträumt mir die Nacht.
Damit schaffst du es in meine Favoritenliste.

Eine wunderbare Zeit der Dunkelheit und erleuchtende Morgenstunden.
Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 02:33   #3
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.380

Standard Vielen Dank!

Liebe Unar,
es freut mich sehr, dass dir meine weichgespülten Zeilen gefallen haben.

Wünsche dir, eine wunderbare Zeit in Heiterkeit und
erleuchtende Morgenstunden im sagenhaften Haus.

LG
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 11:31   #4
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.254

Lieber Vers-Auen,
gefällt mir wirklich gut. Besonders diese Stelle:

Ruhe umfängt mich
wenn das Leben leiser wird.
Gebe mich dem hin
was der Tag vermissen ließ.
Monologe schlagen in mir
Brücken der Hoffnung.
Der Tag ist noch fern,
bin mit allem eins.

Sehr gerne gelesen!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 12:59   #5
weiblich AlteLyrikerin
 
Benutzerbild von AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 69
Beiträge: 1.409

Lieber Vers-Auen,

auch mir gefällt das Gedicht sehr gut. Wie es der zufall will, sind es dieselben Verse, die Gylon zitiert hat, die mich besonders berühren.

Sehr gerne gelesen, AlteLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2019, 22:39   #6
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.380

Standard Vielen Dank!

Liebe Lyrikerin, lieber Gylon,
es freut mich, dass euch diese Zeilen gefallen haben.

Die Zeile „Fast könnte ich mich lieben, wer nicht?
hätte ich weglassen können. Wollte damit nur zum
Ausdruck bringen, dass jemand der sich selbst
nicht liebt, andere auch nicht lieben kann.

Bei den anderen Zeilen habe ich teils übertrieben.
Z.B. „aus dem himmlisches entsteht“
Anstatt himmlisches vielleicht besser,
herrliches, seliges, oder so?
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2019, 08:56   #7
männlich BladeRuner
 
Dabei seit: 09/2018
Ort: Berlin
Beiträge: 525

Standard Noch nicht satt

Hallo Vers-Auen,
lange Texte ermüden mich meist schnell, eine echte Schwäche von mir. Oft langweilen mich Texte, gerade auch lange.
Dieser Text hat mir gefallen und es überkam mich beim Lesen der Wunsch dass es noch nicht zu Ende sein soll, was es es leider dann aber war.
Sprich, ich hätte diesen Text gerne noch weiter gelesen. Und das passiert mir selten.
Inhaltlich wirft der Text viele Fragen auf, was mich aber nicht stört. Ich versuche nicht ihn intellektuell zu durchdringen und eine stringente Geschichte zu erfahren sondern lass mich von dem entstehenden Gefühl leiten. Das dies geschieht und sein kann, macht für mich die eigentliche Qualität des Textes aus.
Grüße vom Herzen Blade
BladeRuner ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2020, 02:36   #8
männlich Vers-Auen
 
Benutzerbild von Vers-Auen
 
Dabei seit: 12/2017
Ort: Jenseits von Eden
Beiträge: 1.380

Standard Sorry, wegen der späten Rückmeldung :o

Hallo BladeRuner,
in der Tat waren inhaltliche Textstücke fehlerhaft, bzw. schwer verständlich
beschrieben. Daher habe ich das Gedicht nochmals Überarbeitet.

Schon der Titel ist verwirrend, eigentlich wäre „Herz hinter Glas“ passender gewesen.


Herz hinter Glas

Begegnung ohne Berührung.
Deine Stimme in Gedanken
weichgezeichnet und doch
nur Buchstaben hinter Glas.

Hoffnungsvolle Zeiten blühen auf
und verwelken berührungslos.
Nur manchmal heitert es auf,
doch rasch fällt der lichte Tag
in die Nacht zurück und vergeht

Sachte Ruhe umfängt mich.
Wenn das Leben leiser wird
gebe ich mich dem hin,
was der Tag vermissen ließ.

Monologe schlagen in mir
Brücken neuer Hoffnung.
Der Morgen ist noch fern,
doch ich bin Allem nah.

Gib mir eine erste Zeile,
oder einen Wortkeimling,
aus dem Neues entsteht,
woraus die Träume ranken,
winden und sich verbinden.
Ganz so wie es uns gefällt.

Falls ich weg sein sollte,
leg deine Zeilen einfach
hinters gläserne Herz.
Ich werde sie finden
und baue Kulissen
für einen Prolog
und Bausteine
für ein Bleib.
Vers-Auen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Herz aus Glas

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Herz und Schmerz und Herz - Tina sucht die Liebe, Teil 17 DieSilbermöwe Geschichten, Märchen und Legenden 4 11.09.2017 21:35
Herz aus Glas Sabarabas Gefühlte Momente und Emotionen 9 29.03.2014 20:26
Herz aus Glas Sabarabas Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 25.03.2014 22:43
Glas Ilka-Maria Zeitgeschehen und Gesellschaft 6 10.11.2013 09:16
Glas H-erzlos Lebensalltag, Natur und Universum 0 21.10.2006 22:21


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.