Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.07.2019, 14:53   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.287

Standard Dortsein

Dortsein

Das Leben ist nur eine Pause -
dem Frühstück dämlicher Erschaffung,
folgt Lunch, danach manch süße Jause;
das wissen wir seit der Entaffung.

Das Dinner ist die Ouvertüre,
zum Abgang in opaken Scheiß.
Man schlüpft fick-tiv durch eine Türe,
wohin, ist es, was niemand weiß.

Und daher wär es angebracht,
dass man Beginn als Ende sieht.
Weil sonst wird man nur ausgelacht
bevor ins Nonsens man verzieht.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 19:16   #2
männlich ganter
 
Benutzerbild von ganter
 
Dabei seit: 04/2015
Beiträge: 1.710

Servus Ralfchen,

Verabschiedung in Nonsens-Gefilde, besser als Walhall und Paradies.

-ganter-
ganter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2019, 00:12   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.287

ja ist mein instinktives gefühl
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 16:46   #4
weiblich AlteLyrikerin
 
Dabei seit: 11/2018
Ort: Burglengenfeld
Alter: 68
Beiträge: 1.137

Lieber Ralfchen,

wie Du weißt, haben wir zwei völlig verschiedene Blicke auf das Leben. Dennoch gefällt mir Dein Gedicht sehr gut. Er beschreibt zwar nicht meine Perspektive, aber die Perspektive vieler Zeitgenossen sehr gut.

Allenfalls eine Stelle würde ich ändern:
Zitat:
wohin, ist das, was niemand weiß.
Aber das ist ja vielleicht auch eine stilistische Geschmacksfrage.

Herzliche Grüße, AltLyrikerin.
AlteLyrikerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2019, 21:22   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.287

danke AL -

GENAU DIESE ZEILE MACHTE mir probleme. dazu musste ich mich fragen gibt es für das WOHIN eine substantive form? natürlich gibt es sie:

DAS WOHIN
DAS NIRGENWO
DAS IRGENDWO
DAS ABSEITS

etc... somit dahcte ich dass die zeile stimmen würde:

wohin, ist es, was niemand weiß.

das substantiv WOHIN ist sächlich oder irre ich da? und somit muss ich die frage anders stellen:

was ist es das niemand weiß?
was ist das was niemand weiß?


mit dem artikel DAS verallgemeinere ich die aussage. und ich frage den leser:

wohin ist es wohin du gehst. kann man die frage anders stellen?

mit dem ES beziehe ich sie auf dsas wohin. dazu hätte ich gerne andere meinungen denn ich bin weit davon entfernt mir sicher zu sein. danke um diskussion.

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Dortsein

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Dortsein" Lichtsohn Philosophisches und Nachdenkliches 2 05.04.2016 12:49
Hiersein, Dortsein, Dasein Poetibus Philosophisches und Nachdenkliches 1 17.10.2012 13:49


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.