Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Philosophisches und Nachdenkliches

Philosophisches und Nachdenkliches Philosophische Gedichte und solche, die zum Nachdenken anregen sollen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.06.2019, 14:39   #1
weiblich Scaria-Suna
 
Benutzerbild von Scaria-Suna
 
Dabei seit: 05/2019
Ort: Braunschweig
Alter: 28
Beiträge: 14

Standard Jedem Ende folgt ein Anfang

(Original mit allen Formatierungen und Grafiken in meinem Album "Gedichte")

An einem unberührten Ort, wo Leid keine Qual ist, werde ich ihn finden.
Ich blicke dem Ende unwillig entgegen.
Von der Erde erschaffen und doch so weit von ihr entfernt,
will ich einen Weg zurückfinden.
Sonnenlicht durchströmt meine Fasern mit Leben.
Ich kann jede Zelle meiner Substanz spüren.
Manchmal schmerzend, manchmal wohlfühlend.
Zeiten des Regens lassen mich immer weiter emporwachsen.
An dem höchsten Punkt werde ich wissen wann es Zeit ist loszulassen.
Nun ist der Tag gekommen.
Ich löse mich von dem, was immer da gewesen ist.
Getragen von dem Wind der Veränderung.
Die Gesänge der Vögel begleiten mich, bis ich den Boden erreiche.
Durch ihr Verstummen weiß ich, dass ich angekommen bin.
Und hier liege ich.
Alleine, aber nicht einsam.
Ich vernehme unbekannte Geräusche.
Sie kommen immer näher.
Aber ich kann nicht fort.
Schritte trampeln mich fester in den Grund.
Ich spüre einen Teil von mir zerspringen,
während der andere sich mit der Erde vereint.
Bereit für einen Neuanfang.
An diesem unreinen Ort, wo Freude kein Trost ist, habe ich ihn gefunden.
Scaria-Suna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2019, 01:13   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.285

servus ScSu -

mit sätzen wie diesen eröffnest du bidliches neuland. diese kombination des wachsens wie eine menschliche schmertempfindene pflanze gefällt. natürlich auch deine anderen aussagen/metaphern.

vlg
r

Zitat:
Manchmal schmerzend, manchmal wohlfühlend.
Zeiten des Regens lassen mich immer weiter emporwachsen.
-
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Jedem Ende folgt ein Anfang

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Und jedem Anfang … Lewin Düstere Welten und Abgründiges 7 03.11.2016 14:38
Jedem Anfang ... Nöck Gefühlte Momente und Emotionen 8 10.06.2016 19:47
Anfang und Ende Ilka-Maria Gefühlte Momente und Emotionen 0 11.01.2015 14:51
Ende und Anfang Schmuddelkind Liebe, Romantik und Leidenschaft 5 08.04.2011 15:30
der Anfang vom Ende Alexa Düstere Welten und Abgründiges 11 29.01.2007 09:12


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.