Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Sonstiges und Small Talk

Sonstiges und Small Talk Sonstige Themen, Foren-Spiele und Small Talk.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.10.2018, 19:12   #11419
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.058

Nein das spielt keine Rolle. Teil eines Spiels. Bist du psychoanalytiker? Machst du aus den Ergebnissen deiner Spiele etwas produktives?
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 19:16   #11420
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.058

Für solche Leute oder Sozialforscher oder Kommunikationswissenschaftler sind Internetforen warscheinlich ein Eldorado
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 19:19   #11421
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Nein, ich bin kein Psychoonkel - und ob die "Spiele" produktiv sind...in meinem Sinne ja...aber nicht jeder würde das auch so sehen - das ist nicht nur ok, sondern ebenfalls Teil des Spiels.

Zitat:
Für solche Leute oder Sozialforscher oder Kommunikationswissenschaftler sind Internetforen warscheinlich ein Eldorado
Klar ist das ein Eldorado, nicht nur für diese Leute. Wir sind in einem Gedichteforum, und wenn es um Gedichte geht...um die eigenen...oder um die der anderen...da ist Ehrlichkeit oberstes Gebot. Alles drum herum ist ein Spiel.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 19:22   #11422
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 882

Zitat:
Zitat von WeiblichUndIrre Beitrag anzeigen
Nein das spielt keine Rolle. Teil eines Spiels. Bist du psychoanalytiker? Machst du aus den Ergebnissen deiner Spiele etwas produktives?
Anhand seines Duktus ist a.D. männlich und hochwahrscheinlich pathologischer männlicher (ich meine nicht das Geschlecht) Narzisst.

Über die RL Person wissen wir ja nichts. Die Tribüne, die er sich wünscht, erhält er aber.

@Ilka

Ich bin sehr glücklich um mein Elternhaus. Dieses Jahr feierten meine Eltern 52 Jahre Hochzeit. Beide verloren einen Sohn und trotzdem halten beide noch Händchen (hin und wieder).

Mir wurden warmherzige Werte tradiert, welche, die ich im wilden Leben als ich auszog nicht kennenlernte. Mit der Warmherzigkeit war ich also auch in einem Übermaß naiv.

Als Mensch versuche ich zu differenzieren und ich weiß (achtung ich bin nicht religiös), dass Menschen die in Deutschland leben Gnade erfahren. Oder was auch immer - oder betiteln wir es als Glück. Ja Glück.

Trotzdem, so fürchte ich, sind ein Großteil der Menschen in diesem Land charakterlich gebrochen, abgeschottet (Emotional)

Für mich ist es ein Naturgesetz das etwas Gutes aus Gutem entsteht.
Weil es macht ja Sinn: man sieht es in der Natur.
Ein passende Analogie wäre der Blumensamen: Ab in die Erde, Licht und Wasser und Pflege und er wächst (Beziehungspflege).

Aber die Dinge laufen anders zwischen den Menschen.
Das weißt Du genauso gut wie ich.
Trotzdem ist es wichtig Haltung zu wahren und das Gute zu suchen. Auch wenn es stufenweise manchmal abwesend zu sein scheint.
Aber wem sage ich das, ich bin viele Jahre jünger als Du.
Ich kann Dir nix erzählen, was du ohnehin nicht schon weißt.


vlg

EV
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 19:24   #11423
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.058

Und gewinnst du immer? Wenn ja... macht das überhaupt Spaß? Baust du auch Chancen ein dein eigenes Spiel mal verlieren zu können um es interessanter zu machen?
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 19:29   #11424
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Es geht nicht ums Gewinnen oder ums Verlieren. Wenn sich dabei jemand als Verlierer fühlt...dann ist er selbst dran schuld...dann muss er die Ursache dafür bei sich selbst suchen.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 19:30   #11425
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.113

Liebe WeiblichUndIrre,
wärmsten Dank für Dein Eintreten für mich.
Vernunft? Hast Du an irgendeiner Stelle der Beiträge AnDis das Gefühl, dass sie in der Nähe von Vernunft angesiedelt sind?
Er versucht, mich in einem Satz mit Asexuellen gleich zu stellen. Nun, ich sehe solche Ausfälle mit Humor und übersetz das mal anders als Wiki ("Asexualität bezeichnet die Abwesenheit sexueller Anziehung gegenüber anderen") so:
Es gibt A und B-Sexuelle - so wie es Alphatiere und B-Promis gibt. Allerdings, das gebe ich unumwunden zu, bilde ich mir nicht ein, "jede" ins Bett schleppen zu können. Die netteste Ablehnung war: "Heinz, lassen wir das - wir wissen doch beide, wie es geht." AnDi muss andere klein machen, um sich selbst ganz groß zu fühlen. Mal sind es die Frauen, mal sind es Figuren der Musik- oder Literaturwelt, mal sind es unvollständige Zitate (aus denen er sich die Teilstücke heraus sucht, die in sein eng gestricktes Weltbild passen) und manchmal versteigt er sich dazu, seinen prall mit Knallerbsen gefüllten Kopf in die Wellen eines Ozeans zu tauchen, den die Geschichte als Goethe kennt.
Bezeichnend ist, dass er sich nicht wagt, sich direkt mit mir anzulegen. Er kennt mich und meine Biografie nicht und meint offensichtlich, er müsse indirekt gegen mich keilen. Zwar stimmt nichts von dem, was er gegen mich ins Feld führt, er lügt, beleidigt und benimmt sich einfach schlecht.
Mit anderen Worten: Eigentlich ein bedauernswerter Mensch.
Weshalb ich mich dennoch dazu herab lasse ihm hin und wieder zu widersprechen (trotzdem ich u.a. Schiller sehr dankbar für seine Erkenntnis bin: "Mit (der) Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens." Aus/von: Die Jungfrau von Orleans, III,6 / Talbot)? Weil die Klugen zu oft schweigen und die Naiven dem Wortgerassel der Großmäuler aufsitzen.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 19:35   #11426
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Und wie Du siehst, WuI, hier gibt es jede Menge Verlierer - ab und an melden sie sich zu Wort. Man will ja nicht einen solchen Raum wie eine Toilette separieren...also lernt man mit dem Gestank zu leben.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 19:46   #11427
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.058

Ich wäre gern Kommunikationswissenschafter... würde gern Gruppendynamiken analysieren. Sowohl geschichtlich, als auch gegenwärtig und zukünftig. Hat jemand dazu zufällig Literaturvorschläge?

Kein Thema Heinz. Ich wollte das einfach nicht so stehen lassen.
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 19:51   #11428
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 882

Guter Einstieg ist das. Lässt sich auch gut lesen.

https://www.medimops.de/roland-burka...181009175111:s
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 19:53   #11429
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.058

Danke Eisenvorhang.
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 19:53   #11430
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Und obwohl ich nicht eine einzige Zeile dieses alten Herren aus Hilden lese...weiß ich...dass er sich zu meinem Spielball machen lässt. Er wird innerlich kochen...versuchen zu erklären wie blöde und dumm A.D....und wie weise er selbst ist. Dabei ist gerade seine Rechtfertigungswut der Beweis dafür...dass er sich nicht im Griff...dass er keine Kontrolle über sich selbst hat. Er ist mir...der Kunstfigur Andere Dimension hilflos ausgeliefert...kann nicht anders als meinen Worten nachspüren. Er verschwendet Zeit an mich...lässt sich in seiner Gefühlswelt von mir beeinflussen - widerspricht sich damit selbst...wenn er sagt...dass meine Worte ohne Wert sind. Er selbst gibt ihnen Gewicht. Solche Menschen sind für einen wie mich nur eine kleine Zwischemahlzeit....und alles andere als eine Herausforderung. Hätte er auch nur ein wenig Grips in der Birne....würde er mich ignorien. Aber das kann er nicht - er ist mir ausgeliefert.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 20:07   #11431
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.058

Was du dabei verkennst ist, dass Heinz vermutlich keine Kunstfigur ist sondern sein ehrliches und einziges Gesicht mit uns teilt. Was ihn so authentisch macht, wie du es mit deiner jetzigen Identität niemals sein kannst...
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 20:10   #11432
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

So lange Kunst gehandelt wird, bin ich unsterblich
anderedimension
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:05   #11433
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Zitat:
Er ist mir...der Kunstfigur Andere Dimension hilflos ausgeliefert...kann nicht anders als meinen Worten nachspüren. Er verschwendet Zeit an mich...lässt sich in seiner Gefühlswelt von mir beeinflussen - widerspricht sich damit selbst...wenn er sagt...dass meine Worte ohne Wert sind. Er selbst gibt ihnen Gewicht. Solche Menschen sind für einen wie mich nur eine kleine Zwischemahlzeit....und alles andere als eine Herausforderung.
AndereDimension erinnert mich an jemanden. An wen noch gleich? ...Ah ja:

Snoke

Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:28   #11434
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Juhuu! Ab November habe ich mehr Zeit - zumindest einen halben Tag pro Woche.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:31   #11435
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.058

Ich hab nur ein paar Tage Verschnaufpause. Dann geht es weiter... Kein Ende in Sicht, aber eine Menge Anfang... überall
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:34   #11436
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Kopf hoch, jedem Anfang wohnt ein Ende inne. Oder wie war das noch gleich?
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:46   #11437
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.058

Ich hoffe nicht allzu bald .
Hab ich mir schließlich alles ganz bewusst selbst aufgehalst.
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:50   #11438
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

OK, dann genieße, was du dir aufgehalst hast!
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2018, 21:55   #11439
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.058

Mache ich
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 07:17   #11440
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 3.932

Zitat:
.Um das Geld geht es ja auch nicht wirklich. Ich sehe es ja sogar eher so, dass ich in derjenigen Schuld stehe, die sich die Zeit nehmen, meine Texte zu lesen, denn Zeit ist unendlich wertvoll. Denen dann noch Geld dafür abzuknöpfen, damit sie sich die Zeit nehmen, ist ja zweifach vermessen. Klar, wenn die Leser für sich entscheiden, dass ihnen das Buch die Kohle wert ist, stecke ich die Kröten auch gerne in meine Tasche. Aber wenn 64 Din-A4-Seiten für 30 Euro über die Ladentheke gehen sollen (und viel günstiger kriegt man es wohl im Eigenverlag nicht hin), finde ich das schon bedenklich - und die potentiellen Käufer zum Glück wohl auch.

Und wenn das Buch nicht gedruckt wird, wird es eben nicht gedruckt. Das kann mein Ego gerade noch verkraften.
Ich habe das Buch geschrieben, das ich schreiben wollte und darauf bin ich stolz. Mehr muss ich gar nicht verlangen.
Liebes Schmuddelkind,

jemand schlug hier vor, du solltest es als E-Book herausbringen. Das ist keine schlechte Idee, E-Books sind für den Käufer wesentlich billiger (das erwähne ich, weil es dir offensichtlich wichtig ist). Ilka-Maria hat übrigens schon drei Bücher als E-Book herausgebracht und die sind alle recht preisgünstig.

Ich weiß ja jetzt nicht, welches Buch du geschrieben hast und über welches Thema. Magst du mal mehr dazu erzählen?

Noch eine allgemeine Bemerkung: Die Frankfurter Buchmesse ist eröffnet - vielleicht lassen sich da Kontakte knüpfen?

Übrigens: In unserer Tageszeitung wurden die nominierten Bücher für den Buchpreis vorgestellt. Ich fand kein einziges interessant genug, um es zu kaufen, auch nicht das, was jetzt gewonnen hat.

Und die Rede, die die Preistraegerin hielt (Ausschnitt war in den Nachrichten zu sehen), hat mich endgültig davon überzeugt, dafür bestimmt kein Geld auszugeben. Sie faselte etwas davon, sie sei schon froh, dass manche den Unterschied zwischen Joghurt und einem Buch kennen oder so ähnlich. Sowas empfinde ich als Leser als nicht sehr elegant.
Also: Da würde ich lieber Geld für ein Buch von dir ausgeben.
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 08:30   #11441
männlich Ex-Eisenvorhang
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 882

Das ist halt das Problem mit Leuten, die wirklich was gut können.
Das Zutrauen fehlt... Es ist immer das Gleiche, die Leute, die aufgeplustert daherkommen, mit nem dicken Ego wahren sich nur den Schein von Fähigkeit.

Schmuddl sollte einfach mal aktiv werden, anstatt Gründe zu finden, die dagegen sprechen. Die Briefe an Babsi sind ein absolut herausragendes Werk.
Ebooks find ich auch okay. Aber vielleicht sollten man hier die Angst vorm Versagen überwinden. Denn zu verlieren hat man ja eh nichts.
Ex-Eisenvorhang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 09:53   #11442
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.596

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Ilka-Maria hat übrigens schon drei Bücher als E-Book herausgebracht und die sind alle recht preisgünstig.
Ich hatte schon einmal angeboten, in den Interessengemeinschaften unter "Workshop Kreatives Schreiben" über meine bisherige Erfahrung zu berichten. Bisher hat niemand Interesse bekundet. Ich veröffentliche über den Selbstverlag "neobooks". Ich biete deshalb preisgünstig an, weil ich der Meinung bin, erst sollte man sich einen Namen machen, wenn man mit Veröffentlichungen noch am Anfang steht; zum anderen aber auch, weil ich nicht darauf angewiesen bin, mit dem Schreiben Geld zu verdienen. Es macht mir einfach nur Spaß. Im Augenblick schreibe ich an meinem ersten Roman, er spielt in Frankfurt und Paris im Anwaltsmilieu und ist eine konfliktreiche Liebesgeschichte zwischen einer Deutschen und einem Franzosen, dessen Mutter mit der Verbindug ihres Sohnes nicht einverstanden ist. Die Sache rührt nämlich an ihre eigene Affäre, die sie 1941 mit einem Soldaten der deutschen Besatzung hatte. Zudem geht es um eine geheimnisvolle Erbschaft, die für allerlei Wirbel sorgt.

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Noch eine allgemeine Bemerkung: Die Frankfurter Buchmesse ist eröffnet - vielleicht lassen sich da Kontakte knüpfen?
Das ist selbst für erfahrene Autoren schwierig.

Zitat:
Zitat von DieSilbermöwe Beitrag anzeigen
Übrigens: In unserer Tageszeitung wurden die nominierten Bücher für den Buchpreis vorgestellt. Ich fand kein einziges interessant genug, um es zu kaufen, auch nicht das, was jetzt gewonnen hat.
Ich bekam zwei aus den letzten Jahren geschenkt ("Landgericht" und "Kruso"), war enttäuscht und habe sie ziemlich schnell aussortiert. Selbst gekauft hatte ich mir von Patrick Modiano "Place de l'Étoile"" - gleiche Erfahrung, sofort wieder aussortiert. Die jetzige Preisträgerin? Umstritten. Ihr Erzählstil ist angeblich sperrig, mit Vor- und Rückblenden, ein Stil, der von Schriftstellern längst gemieden wird. Keine Einladung, das Buch zu kaufen.

Fazit: Schmuddel sollte sich wirklich mal mit dem Thema "Selbstverlag" beschäftigen und die Bedenken wegen seines Talentes überwinden. Wenn man den Bogen erst einmal heraus hat, wie es geht, macht es wirklich Spaß. Und wenn es mal klemmt, bietet neobooks einen ausgezeichneten Service. Der größte Vorteil: Der Autor ist völlig Herr über sein Werk, d.h., wenn er es später überarbeiten will, weil er sich weiterentwickelt hat, kann er selbst die erste Veröffentlichung löschen und das Ebook völlig neu einstellen oder aber auch einfach korrigieren und erneut für die Veröffentlichung freigeben.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 10:31   #11443
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Wow! Danke dass ihr euch meinetwegen so viele Gedanken macht.
Mit dem Thema E-Book will ich mich auf jeden Fall noch eingehender beschäftigen - bisher hat mir nur das nicht gefallen, was ich gesehen habe. Was Ilka schreibt, klingt aber ziemlich cool, v.a. dass man auch im Nachhinein noch editieren kann etc.. Muss man aber doch zumindest die Zeit mitbringen, für gute Werbung zu sorgen. Die hätte ich im Moment nicht. Oder wie machst du das, Ilka?

Auch den Eigenverlag will ich nicht ganz ausschließen. Ach, mal sehen. Ich warte erstmal ab, ob da noch was von anderen Verlagen kommt - das könnte sich z.T. noch bis Dezember hinziehen, aber an Geduld mangelt es mir da nicht. Dann mache ich mir weitere Gedanken. Dachte auch schon daran, einen Agenten zu suchen. Hab gehört, ohne Agent werden die meisten Manuskripte einfach weggeworfen, während einem auf Empfehlung eines vernetzten Agenten die Verlage zumindest eine Chance geben.

Aber ich glaube, ich muss wirklich mal richtig in deine Interessengemeinschaft reinschauen, Ilka. Danke. Bisher fehlte mir die Zeit, mich richtig eingehend mit der ganzen Thematik zu beschäftigen.

Zitat:
Ich weiß ja jetzt nicht, welches Buch du geschrieben hast und über welches Thema. Magst du mal mehr dazu erzählen?
"Querfeldein" - hier im Forum aber zu finden als "Briefe an Babsi"; ist ein Briefroman. Vordergründig ist es eine 08/15-Liebesgeschichte, aber es geht eher um innere Vorgänge des Protagonisten und die Sprache, wodurch diese nachempfindbar werden - hoffentlich.

Und vielen lieben Dank für euer Zutrauen und eure erbauenden Worte!
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 11:21   #11444
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.596

Zitat:
Zitat von Schmuddelkind Beitrag anzeigen
Was Ilka schreibt, klingt aber ziemlich cool, v.a. dass man auch im Nachhinein noch editieren kann etc.. Muss man aber doch zumindest die Zeit mitbringen, für gute Werbung zu sorgen. Die hätte ich im Moment nicht. Oder wie machst du das, Ilka?
Ich mache keine Werbung, denn ich bin auf Erfolg nicht angewiesen. Für's Klinkenputzen und Leseveranstaltungen abzuhalten, bin ich nicht der Typ. Agenten helfen wenig weiter, weil sie entweder einen Autorenstamm haben oder aber sich ein Abzockerverlag dahinter verbirgt. Über diese Themen haben wir bereits ausführlich geschrieben. Ich bin nicht so bescheuert, ein paar Tausend Euro abzudrücken nur für die Eitelkeit, mich "Autor" nennen zu dürfen. Daran verdienen nur diese Verlage. Der Frankfurter Verlag ist mir die Bude eingerannt, um meine Gedichte zu veröffentlichen, und hat mir immer günstigere Angebote vorgelegt, aber am Ende wollten sie immer noch fast 4.000 Euro haben. Nix da! Ich habe schließlich auch meinem früheren Arbeitgeber kein Geld dafür gegeben, bei ihm arbeiten zu dürfen. Ich mache es in Poetry publik, wenn ich etwas veröffentlicht habe, und damit ist es gut.

Ja, bei neobooks kann man editieren, so viel und so oft man will. Man kann zum Beispiel sein Werk, soweit es steht, eingeben, aber noch nicht zur Veröffentlichung freigeben. Das geht deshalb, weil es in Zwischenschritten gespeichert werden kann. Merkt man, das alles doch nicht passt, kann man den kompletten Entwurf löschen und von vorn anfangen. Die Freigabe zur Veröffentlichung erteilt neobooks ohnehin erst, wenn alle Felder vollständig und richtig ausgefüllt sind. Die Bedienung der Software hat man schnell heraus.

Man sollte sich vorher schon einige Texte zurechtlegen, damit man nicht ständig unterbrechen muss. Zum Beispiel wird an einer Stelle verlangt, eine Kurzbiografie von sich einzutragen. In anderen Feldern müssen eine Prämisse (ein Satz, der den Inhalt des Werks beschreibt) und ein kurzes Exposé eingegeben werden (dient der Bewerbung bei den Verlagen, mit denen neobooks Partnerschaften unterhält). Der Umfang der erlaubten odeer verlangten Zeichen wird vorgeschrieben. Wenn man aber erst einmal weiß, kann man sich darauf vorbereiten.

Was mir am Anfang Probleme bereitet hatte, war das Titelblatt, weil da eine bestimmte Größe (in Pixel) verlangt wird. Zwar werden Motive für Titelblätter angeboten, aber die passen meist zum Inhalt des Buches nicht. Ich verwende eigene oder Lizenzfreie Fotos, die ich in Power Point bearbeite und dann in JPG-Format umwandele. Am Anfang musste ich mir vom Service-Team helfen lassen, die Bilder auf die richtige Größe zu bringen (ging problemlos und ratzfatz), aber jetzt habe ich den Bogen raus, wie ich es machen muss. Ich muss es nochmal sagen: In allen Belangen sein eigener Herr zu sein, macht irre Spaß.

Zu den Verlags-Partnerschaften von neobooks: Da sind einige bekannte Verlage darunter, die ständig die Veröffentlichungen bei neobooks prüfen und einem Autor, der zu ihrem Programm passt und ihren Ansprüchen genügt, durchaus einen Vertrag anbieten können. Einige Autoren scheinen auf diese Weise schon einen Fuß in die "normale" Verlagswelt gesetzt zu haben.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 11:25   #11445
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Zitat Ilka-Maria

Zitat:
In allen Belangen sein eigener Herr zu sein, macht irre Spaß
Stimmt, aber bei manchen scheitert es schon daran...dass sie noch nicht mal Herr ihres eigenen Verstandes sind...
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 11:34   #11446
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.130

Zitat:
Zitat von Eisenvorhang Beitrag anzeigen
Die Briefe an Babsi sind ein absolut herausragendes Werk.
Wahr, sehr wahr!!!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 11:50   #11447
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.596

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Stimmt, aber bei manchen scheitert es schon daran...dass sie noch nicht mal Herr ihres eigenen Verstandes sind...
AnDi, der geistige Zustand einiger Zeitgenossen ist im Augenblick nicht das Thema. Es geht um Schmuddels "Briefe an Babsi" und darum, dass sie von etlichen Poetrianern als gelungen und lesenswert angesehen werden. Zuweilen kann der Verstand auch dazu genutzt werden, bei einem Thema zu bleiben.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 12:12   #11448
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
AnDi, der geistige Zustand einiger Zeitgenossen ist im Augenblick nicht das Thema. Es geht um Schmuddels "Briefe an Babsi" und darum, dass sie von etlichen Poetrianern als gelungen und lesenswert angesehen werden. Zuweilen kann der Verstand auch dazu genutzt werden, bei einem Thema zu bleiben.

ja, aber dieser Faden heißt "was euch gerade im Kopf rumgeht"...und das muss ja nicht thematisch irgendwo anknüpfen...
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 12:19   #11449
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.130

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Es geht um Schmuddels "Briefe an Babsi" und darum, dass sie von etlichen Poetrianern als gelungen und lesenswert angesehen werden. .
Ich gehe noch höher und sage
bewundernswert.

Briefe, die man nie vergißt.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 12:27   #11450
männlich AndereDimension
 
Benutzerbild von AndereDimension
 
Dabei seit: 06/2009
Beiträge: 3.344

Aber um auch etwas zum Thema beizutragen:

ich habe den ein oder anderen Brief überflogen - und ja, Schmuddelkind hat das sehr gut umgesetzt...überzeugt sprachlich und stilistisch...keine Frage.
Nur...und dafür kann Schmuddelkind nichts...wird sich über das Forum hinaus niemand sonderlich dafür interessieren....obwohl Schmuddelkind alles richtig gemacht hat. Den Menschen da draußen fehlt der Bezug zu den Protagonisten. Spätestens nach dem zweiten Brief legen sie das Buch zur Seite. Es ist eben etwas anderes ob Maria Stewart an den spanischen Botschafter schreibt...oder Schmuddelkind an eine x-beliebige Babsi.

Der Schreibstil wird allgemein überschätzt. Es ist immer die Story...die sich verkauft. Der Verleger wird Schmuddelkind nicht fortschicken...sondern sagen: Ihr Schreibstil ist wunderbar...weiter so...aber liefern sie mir eine Geschichte...die die Menschen da draußen interessiert.
AndereDimension ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2018, 12:33   #11451
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.130

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Aber um auch etwas zum Thema beizutragen:

ich habe den ein oder anderen Brief überflogen - und ja, Schmuddelkind hat das sehr gut umgesetzt...überzeugt sprachlich und stilistisch...keine Frage.
Nur...und dafür kann Schmuddelkind nichts...wird sich über das Forum hinaus niemand sonderlich dafür interessieren....obwohl Schmuddelkind alles richtig gemacht hat. Den Menschen da draußen fehlt der Bezug zu den Protagonisten. Spätestens nach dem zweiten Brief legen sie das Buch zur Seite. Es ist eben etwas anderes ob Maria Stewart an den spanischen Botschafter schreibt...oder Schmuddelkind an eine x-beliebige Babsi.

Der Schreibstil wird allgemein überschätzt. Es ist immer die Story...die sich verkauft. Der Verleger wird Schmuddelkind nicht fortschicken...sondern sagen: Ihr Schreibstil ist wunderbar...weiter so...aber liefern sie mir eine Geschichte...die die Menschen da draußen interessiert.

Ich weiß von keinem Dichterforum, aus dem ein wirklich berühmter Dichter mit öffntlichem und finanziellen Erfolg hervorgegangen wäre.
Der Selbstverlage sind Legion.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Was euch gerade im Kopf rumgeht ...

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welches Buch lest ihr gerade? René Literatur und Autoren 1689 09.08.2019 07:13
Was hört ihr gerade? René Sonstiges und Small Talk 14065 24.07.2019 19:10
...gerade so eingefallen drren Gefühlte Momente und Emotionen 3 13.10.2016 01:30
Totenschädel steht gerade Nathiel Sonstiges Gedichte und Experimentelles 4 09.01.2016 15:31


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.