Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.02.2018, 14:35   #1
weiblich Sabarabas
 
Benutzerbild von Sabarabas
 
Dabei seit: 03/2014
Ort: Konstanz
Alter: 35
Beiträge: 167

Standard Verschwommen

Die Worte meiner tiefsten Liebe fallen ins Leere
Wir sind Eins doch
du siehst mich nicht
Ich bin nur ein verschwommener Umriss...
Du bist ganz weit weg
in deiner Welt
in deinen Gefilden
Auf einem morschen Floß
das du nicht pflegst
Und ich strecke beide Hände nach dir aus
denn ich habe ein Boot
voller Atemblumen
und Sternen der Unendlichkeit
All deinen Schmerz würde ich
wegküssen
mit der kleinen Sonne in mir
die für uns beide brennt
Doch du kämpfst nicht um mich
kämpfst an einer Front auf eine Art
die wohl zum Scheitern verurteilt ist
die dein Floß zerstören wird...
und wenn du zu ertrinken drohst
wirst du dann an mich denken?
Wirst du dann wissen
dass ich die Eine bin?
Dein Zuhause
deine Seele?
Oder wirst du blind sein?
Ich weiß nur...
wir werden uns wiedersehen
Denn du bist meine Ewigkeit
und ich bin deine
Und zu hoffen
ist mein Gebot
Sabarabas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 22:17   #2
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.052

Da steckt so viel Hoffnung drin, liebe Sabarabas, du seltene...

Lieben Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 11:37   #3
weiblich Sabarabas
 
Benutzerbild von Sabarabas
 
Dabei seit: 03/2014
Ort: Konstanz
Alter: 35
Beiträge: 167

Dankeschön, Letreo!

:-)

Liebe Grüße zurück!
Sabarabas
Sabarabas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 12:15   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.043

Zitat:
Zitat von Letreo71 Beitrag anzeigen
Da steckt so viel Hoffnung drin, ...
Sehe ich auch so: Die Hoffnung, dass der elende Wicht, der nichts kapieren will, wegen seiner unerwiderten Liebe zugrunde geht. Das Lyrische Ich ist sogar sicher, dass es so kommen wird. So etwas nenne ich Hybris. Ziemlich übel ...
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 13:50   #5
weiblich Sabarabas
 
Benutzerbild von Sabarabas
 
Dabei seit: 03/2014
Ort: Konstanz
Alter: 35
Beiträge: 167

Das sehe ich ganz gewiss anders, liebe Ilka-Maria. Du kennst ja die Situation überhaupt nicht und auch nicht den Menschen, den ich über alles liebe, mit dem ich aber auf Grund der üblen Umstände nicht zusammen sein kann. Es ist alles andere als meine Hoffnung, dass er zu Grunde geht. Und letztlich muss ich sagen, was du von mir denkst, geht mich nichts an.

Alles Gute,
Sabarabas
Sabarabas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 14:23   #6
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.043

Zitat:
Zitat von Sabarabas Beitrag anzeigen
Und letztlich muss ich sagen, was du von mir denkst, geht mich nichts an.
Bitte keine Verwechslungen: Ich bezog mich auf das Lyrische Ich, nicht auf deine Person. Es geht ausschließlich um den Text.

Zitat:
Zitat von Sabarabas Beitrag anzeigen
Du kennst ja die Situation überhaupt nicht ...
Deine Situation kenne ich nicht, und sie geht mich auch nichts an. Ich nahm zu der Situation Stellung, die das Lyrische Ich in deinem Text einnimmt. Und diese Einstellung strotzt vor Überheblichkeit und Eigenliebe, Zeile für Zeile. Wenn es anders gemeint war, stimmt etwas mit der Wortwahl nicht.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 15:39   #7
weiblich Sabarabas
 
Benutzerbild von Sabarabas
 
Dabei seit: 03/2014
Ort: Konstanz
Alter: 35
Beiträge: 167

Okay, wenn du das so siehst, lasse ich es so stehen, auch wenn es nicht mit mir in Resonanz geht.

LG

Sabarabas
Sabarabas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 17:06   #8
männlich pathos79
 
Benutzerbild von pathos79
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: Sauerland
Alter: 40
Beiträge: 771

Hallo Sabarabas,

die Hoffnung ertrinkt zuletzt, oder wie war das?
Das Floss/Boot als Metapher für eine Beziehung ist echt gefällig und Dein Text steckt voller Ohnmacht und starken Liebesgefühlen.
Atemblumen finde ich toll

Zitat:
Denn du bist meine Ewigkeit
und ich bin deine
Und zu hoffen
ist mein Gebot
Klingt fast schon religiös und ein wenig wahnwitzig, denn wer kann von sich behaupten die perfekte Person für den Partner zu sein? Es bleibt Jedem die Wahl zum Glück.
Vielleicht wäre noch ein kleiner Zusatz im Text nötig, warum das Lyrische Du falsch handelt, in seinem Sinn?
Nicht nur, daß das LI glücklich wäre, sondern auch das LD dann...
Verstehst Du, was ich meine?

Take care
pathos79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 22:38   #9
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.052

Weshalb soll sich jemand, der so bedingungslos liebt, nicht die Hoffnung wahren?
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2018, 23:53   #10
männlich pathos79
 
Benutzerbild von pathos79
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: Sauerland
Alter: 40
Beiträge: 771

Weil die wogende Liebe auf einer Sandbank aufläuft und kentern wird,
solange der Andere einen entgegengesetzten Kurs einschlägt...
pathos79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 08:38   #11
weiblich Sabarabas
 
Benutzerbild von Sabarabas
 
Dabei seit: 03/2014
Ort: Konstanz
Alter: 35
Beiträge: 167

Lieber Pathos79,

Danke für deinen Beitrag!
Warum ich mir so sicher bin, „die eine“ zu sein, liegt daran, dass es eine Zwillingsseelenverbindung ist. Auf das Warum seines Handelns kann ich nicht weiter eingehen, da das zu persönlich wäre. Deinen Ansatz, wenn ich ihn richtig verstehe, noch hinzuzufügen, was wäre wenn, finde ich gut! Ich denke darüber nach :-)

Alles Liebe,

Sabarabas
Sabarabas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 21:22   #12
männlich pathos79
 
Benutzerbild von pathos79
 
Dabei seit: 03/2010
Ort: Sauerland
Alter: 40
Beiträge: 771

Zitat:
Zwillingsseelenverbindung
Du meinst sowas wie eine Seelenverwandtschaft?
Du musst auch nichtsweiter erklären, Dein Text ist schon Seelenstriptease genug.
Zitat:
was wäre wenn
genau

Take care und Kopf Hoch
pathos79 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2018, 22:11   #13
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.958

Standard Liebe Sabarabas,

ich wollte dir gern mitteilen, dass mich dein Gedicht sehr berührt.
Eigentlich spricht es mir wohl sogar aus der Seele.

Hoffnung....
Nein, die habe ich nicht mehr.

Alles Gute,
wünscht dir Unar.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 12:06   #14
weiblich Sabarabas
 
Benutzerbild von Sabarabas
 
Dabei seit: 03/2014
Ort: Konstanz
Alter: 35
Beiträge: 167

Standard Liebe Unar

Danke für deine Rückmeldung...das mit der Hoffnung ist nicht leicht. Zumindest hoffe ich, dass eines Tages alles gut sein wird, egal wie die Situation aussehen wird. Ich wünsche dir, dass du Frieden findest.

Herzlichst,

Sabarabas
Sabarabas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Verschwommen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verschwommen Die Poetin Philosophisches und Nachdenkliches 4 07.09.2017 19:34
Verschwommen DWPLyric Düstere Welten und Abgründiges 0 15.06.2015 08:01
Verschwommen anna amalia Lebensalltag, Natur und Universum 0 01.05.2015 12:56
Irgendwie verschwommen - Tchanny Gefühlte Momente und Emotionen 0 12.07.2007 15:34


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.