Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.01.2018, 16:56   #1
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.005

Standard Für Immer

Wir suchen nach ihr,
der, die vorgibt alles zu sein,
aber nichts ist, außer ein Gebilde
gemalt aus Wünschen.

Abgenagte Knochenstücke wirft sie uns zu,
Fleischspieße und Weingläser erscheinen,
nicht mal die Aasgeier greifen danach,
aber wir, wir beißen rein und laben uns daran.

"Reife, Gedanke, reife,
werde erwachsen und vergiss sie,
schlag sie dir aus dem Kopf", sage ich mir.
Sie ist nichts, nur ein Gebilde
gemalt aus Wünschen.

Ich höre sie:
„Verzeih, verzeih mir alles.
Ich liebe dich. Immer.“

Also schreibe ich ihr dieses Gedicht,
ohne sie, ohne sie fühle ich nicht,
suche nur weiter nach ihr,
suche, krauche auf allen Vieren,
breche zusammen,
rieche mit meiner vertrocknenden Nase,
strecke die Zunge zum Boden,
schmecke, ob sie es ist,
ist sie nicht,
liege da,
Augen offen,
endlos,
bis ihr Knochen mein Herz durchbohrt,
ohne auch nur ein einziges Wort von ihr!

Nicht einmal während sie mein Herz sorgfältig aushöhlt,
mit dem Knochen als Löffel,
jeden Tropfen meines Blutes vom Knochengelenk schmatzend ableckt,
in sich führt, auffrisst, in sich trägt,
mein Verlangen nach ihr in sich verinnerlicht,
mich zu ihr macht,
für immer.

Geändert von MiauKuh (02.01.2018 um 19:41 Uhr)
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 17:51   #2
männlich Ex-Poesieger
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2009
Beiträge: 7.285

Das frohe Neujahr kann man sich erkämpfen oder aber auch so wie hier per Rezept verschreiben. Hat man die Zutaten lässt sich fast immer mehr draus machen als wenn man nur improvisiert hätte.
Ex-Poesieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 11:15   #3
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.005

Genau, Poesieger. Nur die Eifersucht kam irgendwie doch nicht so sehr heraus, wie ich es wollte. Hm ...
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 12:36   #4
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.448

Liebe MiauKuh,

alles gute zum neuen Jahr

Zitat:
Wir suchen nach ihr,
der, die vorgibt alles zu sein,
aber nichts ist, außer ein Gebilde
gemalt aus Wünschen.
... so verführt von Träumen, dass die Chance auf "Echtes" verloren geht.
Wirkliche Erfahrungen mit Jemandem, stillen nicht sofort jeden Hunger, weil ja niemand außer man selbst für sich und sein Glück verantwortlich ist.
Das erfordert aber Mut, sich dem Leben zu stellen. Mit jeder Faser. Immer wieder. Das ist Kampf. Der Wunsch nach der einen, die einem das abnimmt, das eigene Erfüllen von innen zu bauen wie einen Garten, ist der Wunsch zurück in den Mutterschoß, ins Paradies.

Draußen pfeift der Wind aus allen Ecken.
Der Tod lauert.
Das Scheiternkönnen lässt erschauern.
Da käme so eine Königin ( bei uns Frauen ein König ) gerade recht

Aber Trugbilder halten nicht lange, weil sie die Seele nicht füllen.
Für "Immer" Glück ist eine Illusion.

Diesen Prozess des Scheiterns, der Resignation ob der Selbstwerdung, hast Du, MiauKuh, gut beschrieben.
Die Verantwortung wird der zaubernden Göttin übergeben ... man ist ihr ja verfallen, wie einer Sirene. Und doch ist es in diesem Moment nichts anderes, als das Aufgeben seiner Selbst.


Ein wunderbares Gedicht, wortstark mit eindrucksvollen Bildern und zum mindestens Zweimallesen auffordernd.

Liebe Grüße

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 12:52   #5
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.005

Liebe Zaubersee,

auch dir ein frohes neues Jahr.

Ich habe deine Worte zu meinem Gedicht mit Erstaunen gelesen, denn du hast es sehr gut verstanden, daraus dass hervorzubringen, was es im Grunde sagt, ja mir vielleicht sogar noch deutlicher sagt, als ich es hier ausgedrückt habe.

Dafür möchte ich dir danken, es ist beileibe nicht einfach durch den Gedankenwulst durchzustechen und den Kern der Sache zu erfassen, das hast du aber mit Bravur hinbekommen und verstanden, worum es hier geht.
Treffend für mich, da es auch mich trifft und ich mich positiv betroffen fühle.

"Man ist ihr ja verfallen wie einer Sirene" (Zaubersee)

Exakt, einfach exakt und genau das ist für mich auch der Krux an der Sache, verfallen zu sein heißt genau das, alles von sich selbst in den Schoß einer anderen Person zu legen. Das ist gefährlich und wunderschön, ein Balanceakt bei dem allerdings man selber nicht mehr balanciert, denn man ist verfallen. Es ist der Tanz auf Messers Schneide. Was, wenn sie nicht mehr will? Was, wenn man ihr nicht gefällt? Alles dreht sich nur um sie. Das geht nicht ewig gut. Wie du es schriebst.

Toll, danke für deine Ausführungen, ehrlich
Hoffentlich kann ich dir auch solche schönen, treffenden Kommentare schenken, wie du mir hier.

Liebe Grüße,
MiauKuh
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 23:30   #6
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.958

Ausgeweidet
Keiner leidet

Abgeschmeckt
Beide aufgeweckt

Aufgegessen
Zwei besessen

Einverleibt
Einer bleibt
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 09:07   #7
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.005

Ach Unar ... danke.
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 12:36   #8
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.958

Standard Eine Zeile aus deinem Gedicht

suche nur weiter nach ihr
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2018, 14:29   #9
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.005

:-) so gerne.. sooo gerne !
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Für Immer

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
immer da Anibas Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 06.10.2014 21:03
Immer höher, immer weiter Eusebius Leu Zeitgeschehen und Gesellschaft 0 30.01.2014 20:27
Für immer Ich, Für immer Du Jimmy Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 28.04.2012 12:38
Wie Es Immer War Max Prosa Gefühlte Momente und Emotionen 0 24.04.2009 21:06
Immer und Immer Wieder Tholund Düstere Welten und Abgründiges 0 10.12.2005 13:56


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.