Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.02.2019, 11:30   #1
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.455

Standard Nirgends war ein schnee.

wir gingen, moos unter den Füssen, weich war die luft, grün unser blick,
zwischen den grauen zweigen. der see schaukelte seine schätze,
am grund braune augen in blättern und schilf wiegte den abend,
der rot über unsere gesichter schien; wir schwiegen und tanzten
ein wenig im laub, die vögel versangen sich nicht, aber wir sogen sterne
in unsere lungen, so spät wanderten wir über die dächer der baumbepilzten
umgekippten bäume, ich dachte ein lied.
ich dachte an dich.



C. Mara Krovecs / Zaubersee / zwischenwelt / Februar 2019
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 19:11   #2
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.265

Liebe Zaubersee,
wieder so schöne Bilder, gerne darin abgetaucht!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2019, 22:36   #3
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 38
Beiträge: 5.010

...ich dachte ein Lied.
Ich dachte an dich.


Wunderbar, in diesen beiden Zeilen gipfelt dein Werk.
Ich hab das soooo gern gelesen.
Wie sehr mir deine außergewöhnliche Sprachwahl gefällt, verrate ich dir nur zu gern ein weiteres Mal.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2019, 19:52   #4
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.455

Lieber Gylon,


... Du warst also der Taucher neben mir .... und hinter Dir der riesige Wels .... der fliegende Hecht am Nachthimmel und das Laub um den Mondfisch aus einem anderen Jahr und einem anderen Wasser am dunkelblauen Himmel ..... denn unser Mond hatte Urlaub und besuchte seinen Onkel um den Saturn .... herum, ich weiß aber nicht, welcher Mond sein Onkel ist .... eventuell Titan ... ich meine, er hätte mal so etwas gesagt ....

Liebe GRüße

aus dem Leben

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2019, 20:08   #5
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.455

Liebe Unar, Du leuchtendes Wesen,


was für ein schöner Kommentar für mich ... ich freue mich, bis in die Sterne

Dir wünsche ich einen traumwortreichen Abend mit vielen lieben Menschen um Dich herum.



Zaubersee im Wortcafé
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2019, 02:41   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 12.931

hallo ZS -

du hast in deinen - schönen aber verwirrenden zeilen - die *** vergessen, die unweigerlich aus dem moos aufgescheucht werden und sich hier klebend um dich versammelt haben.

zum text: ja ein liebevolles gedankenspiel mit bildern wie die grünen moosaugen. die mi8ch an saugen erinnen und die dann zu braunen werden, wenn man die wasserleichen im see ein wenig genauer betrachtet. vögel sind dafür bekannt, immer falsch zu singen. schön, dass sie bei dir das hohe H endlich getroffen hatten. sterne in den lungen heißt früher oder später pulminale hypertension. aber damit lebst du ein paar jahre länger wenn du intensiven sport betreibst. baumbepilzt finde ich gut. vorausgesetzt dass du weisst dass das schädlinge für jeden baum sind. daher auch die toten stämme. dein text brüllt schmerzhaft nach einem antonymo um diese wald-see-moos-wasserleichen-wort-orgie ins rechte - also richtige - licht zu rücken.

liebste winkungen
von deinem eweigen bewunderer
rchen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2019, 12:59   #7
weiblich Zaubersee
 
Benutzerbild von Zaubersee
 
Dabei seit: 11/2014
Ort: Das Meer ist mein Garten aus Kristallen und Träumen ...
Alter: 62
Beiträge: 2.455

Zitat:
hallo ZS -

du hast in deinen - schönen aber verwirrenden zeilen - die *** vergessen, die unweigerlich aus dem moos aufgescheucht werden und sich hier klebend um dich versammelt haben.

zum text: ja ein liebevolles gedankenspiel mit bildern wie die grünen moosaugen. die mi8ch an saugen erinnen und die dann zu braunen werden, wenn man die wasserleichen im see ein wenig genauer betrachtet. vögel sind dafür bekannt, immer falsch zu singen. schön, dass sie bei dir das hohe H endlich getroffen hatten. sterne in den lungen heißt früher oder später pulminale hypertension. aber damit lebst du ein paar jahre länger wenn du intensiven sport betreibst. baumbepilzt finde ich gut. vorausgesetzt dass du weisst dass das schädlinge für jeden baum sind. daher auch die toten stämme. dein text brüllt schmerzhaft nach einem antonymo um diese wald-see-moos-wasserleichen-wort-orgie ins rechte - also richtige - licht zu rücken.

liebste winkungen
von deinem eweigen bewunderer
rchen

.... aber sonst geht es Dir gut?

Liebe GRüße aus dem Norden

Zaubersee
Zaubersee ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Nirgends war ein schnee.

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Platz wie überall und nirgends! Ex-Poesieger Liebe, Romantik und Leidenschaft 3 04.01.2018 14:17
Keine Sackgasse nirgends anna amalia Gefühlte Momente und Emotionen 4 02.09.2014 23:35
Ein Ort Nirgends Ex Rivus Philosophisches und Nachdenkliches 0 23.12.2013 17:52
Nirgends eine Fee Sehnsucht Philosophisches und Nachdenkliches 0 17.10.2012 22:15
alle nirgends keinende Gefühlte Momente und Emotionen 6 04.09.2007 16:12


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.