Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Die Philosophen-Lounge

Die Philosophen-Lounge Forum für philosophische Themen, Weisheiten und Weltanschauungen.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 29.10.2015, 18:08   #595
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.708

Zitat:
Zitat von Rosenblüte Beitrag anzeigen
...Belege aus seriösen Quellen bitte!...
Auf welche - selbstverständlich seriösen - Quellen, liebe Rosenblüte, greifst du denn in deiner Meinungsfindung zurück?
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:10   #596
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 25
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
Vor allem, als die Mongolen eingefallen sind und einen neuen Staat errichteten, was? Auch China, das sich ohnehin aus extrem vielen kulturell unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen zusammensetzt und quasi von Anfang an ein Multikultiland war, hat im Laufe der Zeit viele kulturelle Wandlungsprozesse durchlaufen. Ich wage zu behaupten, mehr als Europa.
China hat im Übrigen, wenn es fremde Kulturen unterwarf im Zuge seines zeitweilig sehr aggressiven Expansionismus, diese fremden Kulturen ganz in der eigenen unterworfen, "sinisiert". Die Betrachtungsweise des chinesischen Volkes als den anderen Barbarenstämmen überlegen, kommt auch in der Bezeichnung "Reich der Mitte" zum Ausdruck - China als kulturell überlegenes Zentrum.

Die Mongolen haben sich der chinesischen Tradition anpassen müssen - andernfalls hätte man dieses Gebiet gar nicht halten können. Das beginnt bei den ersten mongolischen Versuchen einer langjährigen Belagerung und endet mit dem definitiven Ende des Lebens chinesisch-mongolischer Menschen als Nomaden.
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:10   #597
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.305

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
Ilka, das will niemand. Am wenigsten wohl die Mehrzahl der Flüchtlinge in Deutschland, die den von dir beschriebenen Zuständen und ihrer Intensivierung entkommen will.

[/URL]
Bist Du sicher? Und warum wollen sie dann unbedingt die Scharia haben, statt unser deutsches Recht anzuerkennen? Warum muss das Fleisch "halal" sein, obwohl den Tierschützern dabei die Haare zu Berg stehen? Warum werden junge Menschen für den Krieg des IS begeistert, so dass sie, von romantischen Vorstellungen beseelt, nach Syrien auswandern und oft ihre kleinen Kinder mitnehmen?

Hat sich der Einfluss des fundamentalistischen Islam in den letzten Jahren in Europa tatsächlich nicht verstärkt?
Zitat:
«Früher war die Welt viel sicherer. Sie war auch irgendwie zivilisierter, so komisch das auch klingt. 1956 fuhr ich per Autostopp durch die Sahara. Da gab es keine Strassen, nur Pisten. Gegen Bezahlung konnte ich auf Lastwagen mitfahren. Die Chauffeure waren Schwarze oder Araber. Nie kam ich auf den Gedanken, dass mir etwas zustossen könnte. Ich war im Iran zur Zeit von Mossadegh, der Ölfirmen verstaatlicht hatte. Der Aufruhr war gross. Aber ich bekam von den freundlichen Leuten immer zu essen und den besten Platz im Bus. Oder in Lagos, Nigeria, bin ich nachts stundenlang spazieren gegangen. Heute schaffen Sie keine zehn Minuten, ohne überfallen zu werden. Wenn Sie Glück haben, stehen Sie danach noch in der Unterhose da.

[...] 1956 bin ich mit dem Schaufelboot den ganzen Kongo hochgefahren. Heute wäre das extrem gefährlich.»


Zitat:
«Ich habe die Türkei 1951 mit dem Bus kennen gelernt. Damals gab es keine Moschee, die offen war, keine Koran*schulen, Sie sahen in der Stadt keine Frau mit einem Kopftuch. Die Armee wachte darüber, dass der Laizismus eingehalten wurde. Es durfte kein Muezzin zum Gebet rufen. Heute schiessen in der Türkei dagegen die Minarette überall aus dem Boden. Man kann den Türken jedoch nicht vorwerfen, dass sie zum Islam zurückfinden. Aber da werden noch viele Konzessionen gemacht werden.

Die türkische Armee stellte früher die europäische Ausrichtung der Türkei sicher. Wenn ein Offizier in der Moschee gesehen wurde, flog er aus der Armee. Ebenso ein Offizier, dessen Frau ein Kopftuch trug. Der Einfluss der türkischen Generäle im Nationalen Sicherheitsrat entspricht aber nicht unseren demokratischen Vorstellungen. Also fordert die EU immer wieder, dass die Militärs entmachtet werden. Dabei sind sie der letzte Widerstand gegen die Re-Islamisierung der Türkei.»

Ich will den Teufel nicht beschwören, aber ich habe meine Zweifel.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:16   #598
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 25
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
Unser Land hat in den letzten Jahren mehrere kulturelle und soziale Veränderungen erlebt und die meisten gereichten uns zum Vorteil.
Und welche Veränderungen gereichten uns tatsächlich zum Vorteil? Das würde mich einmal interessieren...

Meine Aussage bezieht sich darauf, dass sich die Gesellschaftsordnung - so wie sie ist - unter diesen Umständen nicht wird halten können. Dafür spricht auch die wachsende Radikalität verschiedener polit. Gruppen. Du allerdings wähnst die Europäische Union - dieses heuchlerische Glanzstück - in absoluter Sicherheit (...während auf dem Balkan wieder einmal nationale Stimmen laut werden, wie auch in Frankreich...) und "wenn wir's nicht verbocken" (wann und was immer das auch heißen mag...), dann ist natürlich unsere uns übergestülpte Demokratie sicher. Darin sehe ich einen Widerspruch, mag er auch nicht marginal sein...
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:30   #599
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.708

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
Nachdem Rechtspopulisten und Islamisten allerorten das Internet zumüllen, platziere ich auch mal einen Link, der eine gemäßigte Presse und die bayrische Polizei zu Wort kommen lässt:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...9e6a62713.html
Veto! Ist dir eventuell bekannt, daß auch Journalisten für die Erstellung solcher bzw. bestimmter propagandistischer Artikel bezahlt werden?
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:33   #600
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Ich frage mich, wie lange es dauern wird, bis die (wieviele?) Asylsuchenden, Einwanderer, Flüchtlinge, Immigranten - das Kind hat viele Namen - hier integriert sind.
Die größte Hürde ist die Sprachbarriere.

Das lustig gemeinte "die laufen so viel, macht sie zu Postboten" ist schon deshalb unmöglich, weil die arabische Schrift grundlegend unterschiedlich zu unserer ist.

Und wie bewerben sich die meisten der Asylbewerber (oder wie immer sie bezeichnet werden) ohne deutsche Schriftkenntnisse um eine Arbeitsstelle (um nur einen Aspekt zun nennen)?

Aus dem Gedächtnis (SPIEGEL-Befragung in einem Auffanglager):

Eine Syrerin klagte, daß sie in Syrien eine Villa, zwei Autos und Domestiken hatte, hochangesehen und sehr begütert war.
Hier werde sie zu einer Asylsuchenden unter Tausenden degradiert, das sei eine Unverschämtheit.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:36   #601
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Daß hier in unserer Kleinstadt ab 01. Dezember 2015 die Parkgebühren verdoppelt werden.
Ab Januar 2016 steigen die Müllgebühren.
Und die Buspreise.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:38   #602
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Bist Du sicher? Und warum wollen sie dann unbedingt die Scharia haben, statt unser deutsches Recht anzuerkennen? Warum muss das Fleisch "halal" sein, obwohl den Tierschützern dabei die Haare zu Berg stehen? Warum werden junge Menschen für den Krieg des IS begeistert, so dass sie, von romantischen Vorstellungen beseelt, nach Syrien auswandern und oft ihre kleinen Kinder mitnehmen?
1) Wer sind "sie"? Die hier lebenden Muslime im Allgemeinen ganz sicher nicht. Dazu habe ich in meiner Bar, in deren Umgebung recht viele muslimische Bewohner leben, zuviele Biertrinker erlebt. Und wiewohl die meisten vom Verzehr von Schweinefleisch Abstand nehmen, essen sie doch das Fleisch vom regionalen Metzger, der nicht rituell schächtet.
2) Die Flüchtlinge aus Syrien wandern bestimmt nicht nach Syrien aus, den Weg hätten sie sich sonst echt sparen können.
3) Es gibt hier auch koschere Metzger, da stehen den Tierschützern vermutlich die Haare ähnlich zu Berge und über die Machenschaften mancher ganz und gar westlich-weltlicher Fleischerzeuger will ich mal gar nicht reden, was hat das mit Islamisierung zu tun?
Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Hat sich der Einfluss des fundamentalistischen Islam in den letzten Jahren in Europa tatsächlich nicht verstärkt?
Einfluss oder Aktivität? Das sind zwei paar Stiefel.

Dass im Kongo und Nordafrika der Einfluss des fundamentalistischen Islam zugenommen hat, bestreite ich nicht. Das ist eine unschöne Entwicklung und für viele Menschen dort ein Grund, in das säkulare Europa zu fliehen, das liebe Ilka, sind doch deine Brüder und Schwestern im Geiste.

Auch die konservativ-reaktionäre Entwicklung der Türkei als ehemaligem "Vorzeigestaat" gelungener Säkularisierung stehe ich ablehnend gegenüber, wie übrigens ausnahmslos alle türkischstämmigen Leute, die ich kenne und das sind nicht wenige. Dazu kommen noch einige Syrer und Kurden, die gerne und gut integriert hier leben (gerade unter diesen Kurden gab es übrigens viele Menschen, die praktisch ohne Bildung waren und das hier nachgeholt haben und dafür unendlich dankbar sind) und von religiösem Fundamentalismus nichts wissen wollen. Ein hiesiger Immam nennt den IS und die Salafisten übrigens "Feinde Gottes und der Gläubigen". Öffentlich und in der Moschee. Fundamentalistische Muslime nehmen unter den deutschen Muslimen in etwa den gleichen Prozentsatz ein, wie Neonazis unter den deutschen Nicht-Muslimen. Deppen gibt's überall und sie benehmen sich auch ähnlich. Du wirst in Deutschland auch praktisch keine Dönerbude finden, die kein Bier verkauft, meist übrigens türkisches Bier ("Efes", für einen Franken zwar nicht das großartigste Bier aber mit der restdeutschen Plörre hält es ganz gut mit).
Weder die öffentliche Situation, noch mein privates Erleben, in dem mehrere Dutzend Menschen mit Migrationshintergrund aus völlig unterschiedlichen sozialen Schichten stammend, sowie das hiesige Sozialreferat und die administrative Seite der Einwanderung eine große Rolle im Alltag spielen, decken sich auch nur ansatzweise mit deinen Befürchtungen.
Die schwarzen Schafe bleiben in keiner Gruppe aus und müssen durch unsere Justiz verfolgt und sanktioniert werden, aber das gilt eben für alle Verbrecher.

@PitBull: Nahezu alle professionellen Journalisten arbeiten für Geld. Und weiter?
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:44   #603
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Zitat:
Zitat von Thing Beitrag anzeigen
Eine Syrerin klagte, daß sie in Syrien eine Villa, zwei Autos und Domestiken hatte, hochangesehen und sehr begütert war.
Hier werde sie zu einer Asylsuchenden unter Tausenden degradiert, das sei eine Unverschämtheit.
EINE Syrerin haut statistisch natürlich ganz schön rein, da gebe ich dir recht.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:46   #604
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen

. Du wirst in Deutschland auch praktisch keine Dönerbude finden, die kein Bier verkauft, meist übrigens türkisches Bier ("Efes", für einen Franken zwar nicht das großartigste Bier aber mit der restdeutschen Plörre hält es ganz gut mit).
Schweizer Franken?
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:48   #605
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.708

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
@PitBull: Nahezu alle professionellen Journalisten arbeiten für Geld. Und weiter?
Es kommt dabei darauf an, WER hier WEN und WOFÜR bezahlt.
Ich denke, du hast schon sehr gut verstanden, in welche Richtung meine Kritik ging.

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:52   #606
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.288

Daran sind all die Flüchtlinge schuld, was denn sonst?
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:54   #607
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
EINE Syrerin haut statistisch natürlich ganz schön rein, da gebe ich dir recht.
Nein, natürlich nicht!
Ich frage mich, was dahintersteckt.
Sie war die Ausnahme unter etwa 25 Asylanten, die befragt wurden.
Aber es zeigt, daß eben nicht 100% restlos heilfroh und erleichtert sind, daß sie hier landeten.

(Warum sie wohl ihre Besitztümer im Stich gelassen hat? Die villa war nicht zerbombt. Aber sie kann sich die Story auch zurechtgelegt haben. Aus welchem Grund auch immer. Aber das hat mich nachdenklich gemacht.)
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:54   #608
männlich Ex-Larkin
abgemeldet
 
Dabei seit: 06/2014
Ort: Brandenburg (im hintersten Loch)
Alter: 25
Beiträge: 593

Zitat:
Zitat von AndereDimension Beitrag anzeigen
Ich warte immer noch darauf, dass einer dieser Kommunisten verkündet wie viele Flüchtlinge er schon bei sich Zuhause aufgenommen hat. Aber das ist typisch für diese Kommunisten...Maul aufreißen, selbst nichts tun und nur von den Anderen fordern.
AnDi, du verwechselst hier etwas: Der diensthabende NKWD-Offizier bin immer noch ich. Aber drehen wir den Spieß doch einmal herum! Was hast du denn - abgesehen von einem weit offenen Maul - für das Vaterland getan? Auf den Feldern von Königgrätz bist du jedenfalls nicht verblutet...
Hast du gedient? Wie lange, welcher Rang? Bist du Redner in einer "nationalen Partei"?

Ah ja, ich soll auch verkünden...Ist es genehm, dass ich mit vielen Obdachlosen befreundet bin und diese, nach den mir gegebenen Mitteln unterstütze?
Ex-Larkin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:57   #609
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Und wo hat das mit den Flüchtlingen zu tun? Ich kenne die kommunalen Kostenstrukturen deines Städtchens nicht.

Bei uns gibt es diese Preisteigerungen auch, aufgrund eines vor fünf Jahren erstellten Drei-Stufen-Plans. Normalerweise wirken sich veränderte Kostensituationen nicht so zeitnah auf die Preisstruturen öffentlicher Dienstleister aus, die dieser Kostensteigerung vorausgehende Planung dürfte schon vor der großen Flüchtlingswelle stattgefunden haben. Ich kenne die Arbeitsweise kommunaler Behörden recht gut, es sollte mich also wundern, wenn es da einen direkten Zusammenhang gäbe.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:59   #610
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.288

Zitat:
Zitat von Risiko Beitrag anzeigen
Wo soll ich mich jetzt ausweinen?
Farrell? Der leiht mir nicht mal ein Taschentuch!

Gelegentlich verschenke ich auch welche, wenn ich gewissen Dumpfbacken für ihre Tatsachenberichte (# 9082) leider die Nasen blutig schlagen muss, damit sie endlich zur Besinnung kommen. Üblicherweise weinen sie sich dann an meiner Schulter aus; ich bin dann ja doch nicht so und tätschel sorgsam übers arme Köpfchen..

Was soll ich machen, ich kenne doch nur Gewalt; schließlich war ich doch mal ein ganz pöser Linksradikaler und seit heute, laut AnDi Front, ein bekiffter Kommunist! Hmpfh, jetzt ist mir doch tatsächlich der Unterschied entfallen..egal, ich wünschte ich wär so cool wie unser Schweizer!
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 18:59   #611
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Selbstverständlich hängt das mit den Asylsuchenden zusammen.
Wie soll die kleine Stadt das stemmen? Vom Bund kommt längst nicht genügend finanzielle Unterstützung.

500 Asylsuchende (bis jetzt, das Kontingent wächst noch) sind für eine Stadt mit gerade mal 35 T Einwohnern nicht so leicht zu verkraften.

Im Übrigen:
Was hast Du persönlich davon, wenn Du mir gegenüber ausfallend wirst?
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 19:07   #612
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

@ Larkin: Nö, Mittelfranke bin ich. Das gehört, sehr zu unserem Bedauern zu Bayern. Aufgrund der mangelhaften bayrischen Bierkultur und der Sprachhürden sind wir Franken nur sehr schlecht in den Freistaat integriert.

@Thing: Vielleicht stand die Villa ja in einem Kriegsgebiet, z.B. in Homs? Dann war sie zwar vielleicht NOCH nicht zerstört, aber leben kann man da trotzdem nicht. Der Krieg beendet alle sozialen Unterschiede. Das die verwöhnte Göre eine blöde Tussi ist, unterschreibe ich dir aber gern. Nur ob verwöhnte blöde Tussis a) die Mehrheit unter den Flüchtlingen darstellt und b) unser Land in den Untergang treiben, daran zweifle ich. Auch Fürstin Glorias geistreiche Beiträge hat die westliche Demokratie nahezu unbeschadet überstanden.

@PitBull: Du bist herzlichst eingeladen, die Münchner Abendzeitung und Mimikama/ZDDK auf seine Unterstützerlobby zu untersuchen, im Übrigen funktioniert dein Argument ebensogut in die entgegengesetzte Richtung.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 19:11   #613
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.708

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
@PitBull: ...im Übrigen funktioniert dein Argument ebensogut in die entgegengesetzte Richtung.
Touché.
Sämtliche Quellen sind also per se unglaubwürdig.
Interessant, daß du das quasi zugegeben hast.

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 19:12   #614
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.416

Ich finde diese Syrerin ja einfach herrlich - einen größeren Gegensatz zur unterdrückten Frau kann es doch gar nicht geben.

Aber das ist euch dann natürlich auch wieder nicht recht ...
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 19:12   #615
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Wo ist dieser Zusammenhang erläutert oder dargestellt? Wie hoch exakt ist die Finanzierung durch den Bund? Gibt es dafür Quellen? Denn solche Dinge sind offenlegungspflichtig und für jeden Bürger (meist sogar online) einsehbar.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Kostenerhöhung so schnell durch einen Stadtrat gepeitscht wird, es sei denn in einer Ein-Parteien-Struktur.

Und wo werde ich ausfällig dir gegenüber?
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 19:13   #616
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
@ Larkin: Nö, Mittelfranke bin ich. Das gehört, sehr zu unserem Bedauern zu Bayern. Aufgrund der mangelhaften bayrischen Bierkultur und der Sprachhürden sind wir Franken nur sehr schlecht in den Freistaat integriert.

@Thing: Vielleicht stand die Villa ja in einem Kriegsgebiet, z.B. in Homs? Dann war sie zwar vielleicht NOCH nicht zerstört, aber leben kann man da trotzdem nicht. Der Krieg beendet alle sozialen Unterschiede. Das die verwöhnte Göre eine blöde Tussi ist, unterschreibe ich dir aber gern. Nur ob verwöhnte blöde Tussis a) die Mehrheit unter den Flüchtlingen darstellt und b) unser Land in den Untergang treiben, daran zweifle ich. Auch Fürstin Glorias geistreiche Beiträge hat die westliche Demokratie nahezu unbeschadet überstanden.
Das mit Franken war ein totales Mißverständnis von mir.

Und zur Syrerin: So habe ich das auch gemeint.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 19:16   #617
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Pitti, ich halte nicht alle Quellen für unglaubwürdig, aber die meisten für tendenziös. So oder so. Weshalb ich mir gerne ansehe, welches Medium von wem besetzt wird und wer dahintersteht. Ist das dann nur ein spezifisches Lager, bin ich eben sehr misstrauisch.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 19:17   #618
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Unsere Regionalzeitung saugt sich das nicht aus den Fingern.
Die Stadtverwaltung gibt bereitwillig Auskunft, die Stadtwerke desgleichen.

Das mit der Ausfälligkeit -
pardon!
Ich habe Deinen Kommentar mit einem Kommentar Farrells verwechselt.
Tut mir leid.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 19:23   #619
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Und Stadtverwaltung und Stadtwerke begründen das mit der Flüchtlingssituation? Dann habe ich zwei Möglichkeiten, das zu beantworten:

a) Eure Verwaltung versteckt ihre Misswirtschaft hinter notleidenden Menschen, Pfui!

b) Eure Verwaltung arbeitet sehr schnell, Chapeau!

Zum Anderen: Bassd scho, kommt vor.
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 19:25   #620
Ex Richard L.
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2014
Beiträge: 1.288

Mein Fehler, ich hatte mich nur vertan, ordnete die falschen Hände dem richtigen Arschloch zu. Oder anders herum? Entschuldigung, ich bin ganz verwirrt. Ich hole dies aber nach, ganz fest versprochen!
Ex Richard L. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 19:41   #621
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.164

Zitat:
Zitat von Pit Bull Beitrag anzeigen
Auf welche - selbstverständlich seriösen - Quellen, liebe Rosenblüte, greifst du denn in deiner Meinungsfindung zurück?
Sie sind in den entsprechenden Beiträgen alle aufgeführt, lieber Pit Bull. Hinzu kommt noch die Bundeszentrale für Politische Bildung.

Klar, für einen Rechten mögen Spiegel, Tagesspiegel, Berliner Zeitung, Tagesschau etc. Teil der Mainstream- bzw. "Lügenpresse" sein. Wie gesagt, jede Meinung ist subjektiv. Zumindest aber bemühen sie sich um Objektivität und verbreiten keinem verschwörungstheoretischen Mist und keinen Hass. Hasstiraden sind höchstens von mir persönlich zu erwarten. Aber ich bin ja nicht von der Presse und auch kein Wissenschaftler. Auch von Seiten der Wissenschaftler könnte ich dir einige seriöse Quellen nennen, die meine Meinungsbildung belegen.

Außerdem habe ich zwei Augen und kann auch ohne rosarote Brille sehen, dass die Flüchtlinge im Berliner Stadtbild nicht stören. Berlin war ohnehin schon vorher eine Weltstadt mit Einwohnern und Gästen aus aller Herren Länder.

Jetzt diskutiert unser Regierender Bürgermeister Michael Müller bei Radio Berlin gerade mit Zuhörern über das Thema Flüchtlinge. Ihr könnt auch anrufen.

http://www.radioberlin.de/
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 20:11   #622
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.305

Ich habe soeben festgestellt, dass ich bei meinem Beitrag weiter oben vergessen habe, die Quelle der Zitate anzugeben. Sie stammen von Peter Scholl-Latour.


Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
1) Wer sind "sie"? Die hier lebenden Muslime im Allgemeinen ganz sicher nicht. Dazu habe ich in meiner Bar, in deren Umgebung recht viele muslimische Bewohner leben, zuviele Biertrinker erlebt. Und wiewohl die meisten vom Verzehr von Schweinefleisch Abstand nehmen, essen sie doch das Fleisch vom regionalen Metzger, der nicht rituell schächtet.
2) Die Flüchtlinge aus Syrien wandern bestimmt nicht nach Syrien aus, den Weg hätten sie sich sonst echt sparen können.
3) Es gibt hier auch koschere Metzger, da stehen den Tierschützern vermutlich die Haare ähnlich zu Berge und über die Machenschaften mancher ganz und gar westlich-weltlicher Fleischerzeuger will ich mal gar nicht reden, was hat das mit Islamisierung zu tun?
Zu 1)
Mit "sie" meine ich die fundamentalisch eingestellten Muslime, welche die ursprüngliche Lehre Mohammeds, wie er sie verkündet hat, durchsetzen wollen - und zwar auf der ganzen Welt. Diejenigen, die in ihren Verbänden nach der Scharia Urteile fällen, ihre Töchter zwangsverheiraten, in deren Clans die Mädchen von den Brüder und vom Vater verprügelt werden dürfen und für die Vielweiberei legal ist. Wenn das in Deiner Umgebung anders ist, umso besser - noch besser, wenn auch die Muslimas mit am Biertisch sitzen und ihre Schoppen trinken dürfen.

Zu 2)
Du hast mich falsch verstanden. Den IS-Anwerbern ist es egal, welcher Nationalität ihre neuen Kämpfer sind. An Syrer, die zurückgehen, um in den Kampf zu ziehen, habe ich nicht gedacht.

Zu 3)
Halal hat mit dem Islam grundsätzlich zu tun, nicht nur mit seinen übersteigerten Formen. Das Tier leidet aus religiösen Gründen, nicht, weil die Tötung bei vollem Bewusstsein ein Vorteil für den Schlächter, den Verbraucher oder das Tier selbst ist. Wir westlichen Weltverbesserer gehen auf die Barrikaden, wenn wir Einblicke in die Massentierhaltung bekommen, drücken aber die Augen ganz fest zu, wenn es um "andere Kulturen" geht. Wie passt denn das zusammen?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 20:49   #623
weiblich Rosenblüte
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 2.164

Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
Ilka, das will niemand. Am wenigsten wohl die Mehrzahl der Flüchtlinge in Deutschland, die den von dir beschriebenen Zuständen und ihrer Intensivierung entkommen will.
Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Bist Du sicher? Und warum wollen sie dann unbedingt die Scharia haben, statt unser deutsches Recht anzuerkennen? Warum muss das Fleisch "halal" sein, obwohl den Tierschützern dabei die Haare zu Berg stehen? Warum werden junge Menschen für den Krieg des IS begeistert, so dass sie, von romantischen Vorstellungen beseelt, nach Syrien auswandern und oft ihre kleinen Kinder mitnehmen?

Hat sich der Einfluss des fundamentalistischen Islam in den letzten Jahren in Europa tatsächlich nicht verstärkt?
Zitat:
Zitat von Caliban Beitrag anzeigen
Wer sind "sie"? Die hier lebenden Muslime im Allgemeinen ganz sicher nicht.
Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Mit "sie" meine ich die fundamentalisch eingestellten Muslime, welche die ursprüngliche Lehre Mohammeds, wie er sie verkündet hat, durchsetzen wollen - und zwar auf der ganzen Welt. Diejenigen, die in ihren Verbänden nach der Scharia Urteile fällen, ihre Töchter zwangsverheiraten, in deren Clans die Mädchen von den Brüder und vom Vater verprügelt werden dürfen und für die Vielweiberei legal ist.
Die Rede ist also von den Fundamentalisten und nicht von Menschen muslimischen Glaubens im allgemeinen oder von den Flüchtlingen, die zum Teil selbst von diesen Glaubenseiferern verfolgt wurden.
Rosenblüte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 20:59   #624
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.149

Das war doch eindeutig und klar - für mich auf jeden Fall.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2015, 21:11   #625
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.305

Zitat:
Zitat von Rosenblüte Beitrag anzeigen
Die Rede ist also von den Fundamentalisten und nicht von Menschen muslimischen Glaubens im allgemeinen oder von den Flüchtlingen, die zum Teil selbst von diesen Glaubenseiferern verfolgt wurden.
Richtig. Es gibt Muslime, die integrationsfähig und -willig sind, die ihre Religion privat ausüben oder für die Religion kein wesentliches Kriterium ist. Meine ehemalige Schwiegertochter und deren Eltern gehörten zu dieser Gruppe. Sie erzogen ihre beiden Mädchen völlig nach westlicher Art, ließen sie zur Schule gehen und die ältere der beiden studieren. Nach dem Balkankrieg musste die Familie - ausgenommen meine Schwiertochter - zurück in die Heimat. Für die jüngere Schwester war das eine Katastrophe.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 10:45   #626
männlich Pit Bull
 
Benutzerbild von Pit Bull
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 1.708

Zitat:
Zitat von Rosenblüte Beitrag anzeigen
Wie gesagt, jede Meinung ist subjektiv.
Jeder sollte sich den Luxus einer eigenen Meinung leisten.

VG Pitti
Pit Bull ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2015, 14:54   #627
männlich Caliban
 
Benutzerbild von Caliban
 
Dabei seit: 02/2007
Ort: Zuhause in jeder guten Bar
Beiträge: 553

Aber Ilka, wenn sich Deine Aussage nur auf die Fundis bezieht, warum ist sie dann die Antwort auf die Aussage "die Mehrheit der Flüchtlinge will das nicht" ?
-> Siehe hierzu Beitrag #609

Hältst du denn die Mehrzahl der Flüchtlinge für Fundamentalisten?
Caliban ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Flüchtlings-Mär

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.