Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 19.07.2011, 21:16   #1
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.003

Standard In Gelassenheit

Wie einfach war es in jungen Jahren,
zu starten und zum Ziel durchzufahren,
am Abend war alle Arbeit getan
und für Nächstentags skizziert der Plan.

Da gab es kein: „Später geht es doch auch.“
Die Tugend im Heute war allseits Brauch.
„Geputzt wird sofort, es könnt‘ ja wer kommen,
säh dich verdreckt und völlig verkommen!“

Jetzt steht das Leben in anderem Licht,
weil’s ihm an Spannkraft und Dauer gebricht,
vorbei der Tugend güldene Sitten
und gar kein Grund, um Gnade zu bitten.

Da bleibt schon mal so manches Ding liegen,
man will nicht mehr alle Feinde besiegen,
Auch ist es längst nicht für alles zu spät,
so setzt man sich neue Priorität.

Zum letztenmal werden Fähnlein gesetzt,
doch wird nicht gewedelt und nicht gehetzt,
wir fahren gemächlich die lezte Spur,
vergänglich ist selbst die Olympia-Uhr.

19. Juli 2011
by Ilka-Maria
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2011, 10:00   #2
weiblich Ex-Sabi de Sombre
abgemeldet
 
Dabei seit: 08/2010
Beiträge: 993

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
... und gar kein Grund, um Gnade zu bitten.
hier stimme ich dir, liebe ilka-maria, nicht ganz zu.

jeder mensch hat eine zweite chance verdient > egal womit.

überzeugt mich nicht ausreichend.

lg sabi
Ex-Sabi de Sombre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2011, 10:22   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 23.003

Das glaube ich Dir, Sabi, daß es Dich nicht überzeugt, denn Deine Interpretation geht am Inhalt des Gedichts vorbei. Darin steht nichts von einer verpaßten Chance, die nicht wiederkehrt, sondern davon, daß sich die Perspektive im Laufe der Zeit ändert und man bei vielen Dingen anders gewichtet als in jüngeren Jahren - eben mit mehr Gelassenheit. Man lernt, Wichtiges vom Unwichtigen zu unterscheiden.

Ist aber wieder mal interessant, wie persönliche Lesarten zu völlig anderen Auslegungen führen.

Danke für's Kommentieren.

Besten Gruß
Ilka-M.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für In Gelassenheit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.