Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.07.2015, 22:10   #1
männlich Justin Peters
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Mecklenburgische Seenplatte
Alter: 23
Beiträge: 3

Standard Liebe fleht nach Glück

Lange ist es her
und es fällt mir immer noch schwer.
Es macht mich besessen!
Doch schaue ich dich an,
ziehst du mich in deinen Bann.
Ich wünsche nicht zu vergessen,
sondern den Neuanfang.

Du bist das was mich ausmacht,
was in mir ein Feuer entfacht,
mir das Glück der Welt zeigt,
sowohl ab und an, in den Wahnsinn treibt!

Nirgends wäre ich lieber als bei dir,
Du bist für mich, wie des Alkoholikers Bier.
Mein Glück, ohne dich würde mir etwas fehlen,
als würde mir der Teufel das Herz stehlen.

Was Besonderes erkennt man nicht sofort,
findet sich auch nicht an jedem Ort!
Erst wenn die Liebe sich entwickelt,
die Geister und Körper in Gefühlen verwickelt.
Träume und Taten sich ergänzen,
Ist der Liebe nicht zu schwänzen!

Ja, dann ist zu sehen was jemand einen bedeutet,
selbst wenn das schwerste Stündlein läutet,
sitzt die Liebe stets im Nacken,
mit ihrer Hilfe ist einfach alles zu packen!

Drum was soll´s die Zeit vergeht,
Probleme gar irgendwann verweht.
Das Glück liegt da und schreit nach dir,
aus Du und Ich wird wieder ein Wir!
Justin Peters ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 22:18   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.284

liberr juncker - sreibe das gwargel um es ist ein hurrour sookar für di geistig umnächdede geschelklsaft hier
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 22:22   #3
männlich Justin Peters
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Mecklenburgische Seenplatte
Alter: 23
Beiträge: 3

Entschuldigen Sie, nutzen Sie bitte nicht aus, dass ich aus MV komme und somit nur Hochdeutsch verstehe
Würde mich über ein verständliches Kommentar freuen.
Justin Peters ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 22:45   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.207

Zitat:
Zitat von Justin Peters Beitrag anzeigen
Lange ist es her
und es fällt mir immer noch schwer.
Es macht mich besessen!
Lieber Justin,

bei den ersten Versen dachte ich, das Gedicht hätte besser unter "Geheimnisvolles" gepasst, denn es bleibt verborgen, was dieses "es" ist, das lange zurückliegt und immer noch schwer fällt. Aber dann wird plötzlich ein lyrisches Du angesprochen ... also war ich auf dem Holzweg.

Aber dann:

Zitat:
Zitat von Justin Peters Beitrag anzeigen
...
Erst wenn die Liebe sich entwickelt,
die Geister und Körper in Gefühlen verwickelt.
Träume und Taten sich ergänzen,
Ist der Liebe nicht zu schwänzen!

Ja, dann ist zu sehen was jemand einen bedeutet,
selbst wenn das schwerste Stündlein läutet,
sitzt die Liebe stets im Nacken,
mit ihrer Hilfe ist einfach alles zu packen!

Drum was soll´s die Zeit vergeht,
Probleme gar irgendwann verweht.
Das Glück liegt da und schreit nach dir,
aus Du und Ich wird wieder ein Wir!
Da war ich mir sicher: Das gehört unter Humor!

Justin, das liest sich zum Brüllen komisch, auch wenn es nicht gewollt war. Dein Gedicht wechselt zwischen verschiedenen Tonarten und ist eins gewiss nicht: romantisch. Du solltest Dich entscheiden, ob Du ein geheimnisvolles, komisch-witziges, romantisches oder verzweifelt-leidenschaftliches Gedicht schreiben willst, und den einmal gewählten Ton beibehalten.

Das hat nichts mit Unerfahrenheit im sprachlichen Ausdruck zu tun, weil Dir, wenn Du die richtige Stimmung einhältst, schon rein aus dem Bauchgefühl heraus die passenden Worte und Ausdrücke einfallen werden. Du wirst ein Störgefühl bekommen, wenn etwas mit der Harmonie nicht stimmt. Du kämst ja wohl auch nicht auf die Idee, für eine Trauerfeier Jahrmarktsmusik zu bestellen.

Lösung: Grundstimmung festlegen und das Gedicht überarbeiten.

Lieben Gruß
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 22:51   #5
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.284

ich hab dir in der neuen deutschen sprache das gesagt was meine wundervolle Ilka dir mit geduld und mitgefühl ausführlich kund tat...süsser.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 22:59   #6
männlich Justin Peters
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Mecklenburgische Seenplatte
Alter: 23
Beiträge: 3

Vielen Dank für die Kritik, ist allerdings die Liebe nicht auch immer geheimnisvoll,nicht einschätzbar, Stimmung nicht immer erkennbar?! Ich habe es so geschrieben, wie ich mich Selbst beim schreiben fühlte
Justin Peters ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 23:01   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.207

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
liberr juncker -
Ralf, diese Anrede finde ich gar nicht nett. Bismarcks Zeiten sind vorbei. Und das grollende "rrr" gibts vielleicht gerade noch rund um das harmlose Pfungstadt. Also?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 23:15   #8
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.207

Zitat:
Zitat von Justin Peters Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Kritik, ist allerdings die Liebe nicht auch immer geheimnisvoll,nicht einschätzbar, Stimmung nicht immer erkennbar?! Ich habe es so geschrieben, wie ich mich Selbst beim schreiben fühlte
Doch, das ist schon so. Mir geht es nicht um den Inhalt, den habe ich durchaus verstanden. Auch die Gefühle, die Du transportieren wolltest, habe ich kapiert. Mir geht es um die Tonart. Zum Teil auch um die Wortwahl. Hast Du noch nie erlebt, dass bei einem Kinofilm das Publikum bei einer verunglückten, ernst gemeinten Szene kichern musste oder sogar in Lachen ausbrach, weil sie eben völlig falsch konzipiert war?

Wenn Du ein Gedicht veröffentlichst, hast Du nicht nur für Dich geschrieben, sondern auch für Deine Leser. Sie arbeiten an Deinem Text mit und entwickeln ihre eigenen Gefühle beim Lesen. Mehr sage ich nicht dazu, vielleicht denkst Du einfach darüber nach und ziehst daraus Deine Schlüsse. Es ist eben ein Unterschied, etwas nur für sich selbst und für das Tagebuch zu schreiben oder es in die Öffentlichkeit zu entlassen.

Einfach ruhen lassen und in ein paar Tagen oder in zwei Wochen den Text zur Hand nehmen. Meistens haben sich die Gefühle dann etwas relativiert, auch wenn noch keine Lösung des Problems in Sicht ist.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Liebe fleht nach Glück

Stichworte
glück, liebe, neuanfang

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auf der Suche nach dem verlorenen Glück strubbel Gefühlte Momente und Emotionen 1 20.04.2013 10:31
Liebe,glück und Schmerz redheart Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 06.05.2012 17:00
Er fleht lyrwir Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 29.05.2008 19:44
Das ewige Streben nach Glück pluto nash Geschichten, Märchen und Legenden 4 24.01.2008 13:04
Sterben nach Glück heo Düstere Welten und Abgründiges 5 09.11.2007 17:02


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.