Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 01.05.2011, 16:12   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Standard Mai ist angebrochen

Buchenblätter halten sie verborgen
und geben blinzelnd sie doch preis dazwischen,
die Sonne, die ich spüre seit dem Morgen.
Hin und wieder hört man Fauna zischen.

Ich lieg' verträumt in sanftem Gräserschoße
und genieße schweigend kurze Stunden.
Der Frühling derweil hat mit hartem Stoße
kalte Starre lässig überwunden.

Immerzu noch meldet mir die Sonne,
dass ich fühle, jawohl dass ich lebe!
Jeder Atemzug gelebte Wonne;
sie durchdringt mein innerstes Gewebe.

Jugend hält jetzt Einzug im Gelände
und verkündet heiter-milde Wochen.
Die tristen Tage gehen nun zu Ende.
Verheißungsvoller Mai ist angebrochen.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 11:24   #2
männlich Ayatollah
 
Benutzerbild von Ayatollah
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Vientianne
Alter: 33
Beiträge: 736

Ein Maigedicht im Januar zu kommentieren - ich habe das Gefühl, im Werk steckt noch mehr dahinter, aber ich komme nicht gänzlich ran.

"sie durchdringt mein innerstes Gewebe."
--> wollen wir hoffen, dass dieser regen hier in der gegen aufhört. ich will mai!
Ayatollah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2012, 16:07   #3
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Ja, da steckt noch mehr dahinter als eine Naturbeschreibung. Will nicht zu viel verraten, aber

Zitat:
Ich lieg' verträumt in sanftem Gräserschoße
Zitat:
Der Frühling derweil hat mit hartem Stoße
kalte Starre lässig überwunden.
Zitat:
sie durchdringt mein innerstes Gewebe.
sind Zeilen, mit denen du dich intensiver beschäftigen solltest, wenn du das Gefühl hast, da sei noch was verborgen.

Ich will auch Mai!!!

LG und danke fürs Auskramen!
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2012, 18:27   #4
weiblich Ex-Suzette
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 605

Hallo Schmuddi,

dein Werk - auch wenn es jetzt nicht die Zeit ist -
gefällt mir trotzdem!

Die lässige Verbindung der zwei Erzählstränge mag ich.
Ebenso die Lebendigkeit in den Zeilen - entführt auch mich!

LG
Suzette
Ex-Suzette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2012, 13:03   #5
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Danke!

Freut michm, wenn dir die Doppelbödigkeit gefällt! Ich verberge gerne Dinge hinter harmlosen Fassaden. Blöd gucken und klug handeln!

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2012, 13:17   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.119

Halli Hallo,
Du Erotiker -

Helleborus ist verblüht, Veilchen lockt in süßen Schatten....
Nicht nur der Himmelsschlüssel öffnet sanftbemooste Matten...

Lieb!

LG
Thing

Geändert von Thing (28.01.2012 um 18:29 Uhr)
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2012, 13:46   #7
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.284

ich lese das als ne art zombie-lyrik. der verstorbene verwandte verwest vereinsamt im schoß der natur. raffiniert wie rohöl und verwoben wie baumschulwolle.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2012, 16:02   #8
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Zitat:
ich lese das als ne art zombie-lyrik. der verstorbene verwandte verwest vereinsamt im schoß der natur. raffiniert wie rohöl und verwoben wie baumschulwolle.
interessante Interpretation!

Danke auch an Thing für deine liebliche Antwort! (selber Erotiker)

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2012, 17:24   #9
weiblich Ex-Suzette
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 605

Ralfchen,

lol

Die Originalität dieser Interpretation läßt wahrlich
nichts zu wünschen übrig ... spontanes Lachen
tut mir sooo gut ... verwirrend?
Ex-Suzette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2012, 23:08   #10
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.284

denke nicht, dass ich dich verwirren kann, verwirrende suzette.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Mai ist angebrochen

Stichworte
fröhlich, frühling, mai, wärme

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.