Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Sonstiges Gedichte und Experimentelles

Sonstiges Gedichte und Experimentelles Diverse Gedichte mit unklarem Thema sowie Experimentelles.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 08.07.2019, 11:10   #1
weiblich emilythegibbon
 
Dabei seit: 07/2019
Beiträge: 1

Standard die bank aud der wir saßen

ein gespräch das wir schon so häufig hatten
du fragst wie es mir geht
ich sage schlecht
ich frage wie es dir geht
du sagt
lass uns nicht darüber reden

ein bitteres lächeln huscht dir übers geschicht
schlittert, schwankt, fällt auf den harten boden
als du mir endlich in die augen blickst
und dein blick
so tief
dass ich drohe darin zu ertrinken
verschließt sich
und lässt mein herz mit sich verschwinden

wir sagen, wir können froh sein so weit gekommen zu sein
dass es ein wunder sei
dass wir stark wären

du fragst mich ob meine therapeutin mir tipps gegeben hat
ich sage so funktioniert das nicht

schmerz ist halt schmerz

ich starre in die luft bis sie sich schämt und sich verdrückt
und atmen kann ich jetzt auch nicht mehr
toll gemacht

dein name
erscheint mir jetzt fremd
der klang
klebt an meinem gaumen
taumelt über meine lippen
fließt an meinem hals herunter und hinterlässt flecken

deine augen haben sich geschlossen
und das vakuum in meiner brust macht mich immer kleiner
gefangen in der luft die micht umgibt
die sich anfühlt wie kaugummi
und es ist immer schwerer mich zu bewegen

es waren alles nur träume
nichts wahr
nichts wirklich da
und die einsamkeit dröhnt in meinen ohren
ein schiffshorn
eine warnung
ein klagen
eine gefahr

kurz schaue ich zu dir rüber
und in dein schönes, steinerndes gesicht

bis

ich aufstehe,

weggehe,

denn eins weiß ich

einsam sein kann ich auch alleine
emilythegibbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 07:00   #2
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 3.879

Wow, starker Text!

Zitat:
.
ein bitteres lächeln huscht dir übers geschicht
schlittert, schwankt, fällt auf den harten boden
Ein Lächeln, das auf den Boden fällt - das prägt sich ein.

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2019, 17:11   #3
männlich klaatu
 
Benutzerbild von klaatu
 
Dabei seit: 12/2015
Beiträge: 2.103

Ja, das ist wirklich ein sehr guter Text! Frustrierend, aber echt gut.

LG
k
klaatu ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für die bank aud der wir saßen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
:Bank of W.a.r!< Ex-Poesieger Zeitgeschehen und Gesellschaft 16 14.02.2017 16:11
Und wie saßen hier zu zweit .. Lucas-poem Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 29.08.2015 20:42
Bank Amerdi Düstere Welten und Abgründiges 0 25.03.2012 20:10
Die alte Bank Twiddyfix Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 04.03.2012 13:03
auf der bank am teich daeniken Düstere Welten und Abgründiges 0 27.11.2008 23:20


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.