Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 21.01.2019, 20:34   #1
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.267

Standard Der Geheimagent (Verschlusssache)

Unter den Kosakenmützen
sieht man Russenaugen blitzen.
Iwan knallt mit der Nagaika
und zum Klang der Balaleika
tanzt Kasatschock das rote Pack.

Höchst besorgt ist die Nation,
hinter streng verschlossnen Türen
tagt ein Team im Pentagon,
keine Zeit will es verlieren
bei der Planung der Mission,
die der Abwehr roter Horden
dienen soll - und das ist draus geworden:

Mission braucht Kommission!
Rund ein Dutzend blitzgescheiter Leute
suchen emsig die Person,
die sich abhebt von der Meute
der Bewerber für den Posten
eines wahren Supermanns.
Vater Staat lässt sichs was kosten,
Hauptsache der Mann der kanns.

Was er nicht kann, soll er lernen,
üben wird er bei der CIA,
an geheimen Orten in Kasernen:
Arschloch höher, dran und drauf - hurrä!

Rasch zu töten mit Revolver oder Messer,
boxen wie der Maxe Schmeling und noch besser
Auto fahren als Andretti,
mit der linken Hand Spaghetti
essen, wie ein Ninjakrieger die Shuriken
werfen, Hälse würgen bis die Gegner quieken -
alles lernt er und noch andre Sachen,
die zum Supertopspion ihn machen.

Ein Sprachkurs in Russisch ist erste Pflicht,
ohne die Sprache kann er ja nicht
parlieren ohne aufzufallen.
Nach erstem Stottern und hilflosem Lallen
beherrscht er selbst im Traum perfekt
die Sprache der Russen und selbst ein Dialekt
aus Kasachstan ist ihm nicht Barriere,
der Knabe, so scheint es, macht flott Karriere!

Es folgte das Training der Umgangsformen,
denn Russen haben da ganz andre Normen.
Sto gramm wodka und das mehrere Male
mit kislyye ogurtsy aus gläserner Schale
lernte er ohne Mühe zu trinken, zu kauen
und Trinksprüche toasten vor allem auf Frauen.
Standhaft zu bleiben beim Saufen und Essen,
Komplimente zu drechseln und andre Finessen
lernte er auch und mit Bruderkusse
war er fürwahr ein Vorzeigerusse.

Sie nannten ihn Igor, den glänzenden Gotte der Wanen,
sein Einsatz begann kurz nach Ostern und keiner konnt ahnen,
dass Igor sich zwei Tage später in der Lubjanka befand,
einem Zuchthaus, gefürchtet im russischen Land.

Die Kommission der Amis tagte
zwei Stunden später und man fragte:
Wie, mein Gott, konnte solches geschehen?
Wie konnte unser Plan so schnell in die Hose gehen?
Die Antwort war blamabel und äußerst banal:
Der Sohn eines Migranten aus dem Senegal
war wohl nicht unsre glücklichste Wahl.
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 20:42   #2
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.269

Lieber Heinz,
nur beim Anblick der Textlänge kam ich schon mehr ins Schwitzen als dein 007 während der ganzen Ausbildung, aber ich habe durchgehalten!
Super Pointe! Der Rest natürlich auch…

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 20:45   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.267

Lieber Gylon,
Du bist ja schneller als der Schall!
Ja, die Pointe - ich hoffe, dass der Leser/die Leserin wirklich erst am Ende merkt, dass die Amis einen Schwarzen nach Russland geschickt haben.
Danke schön für Dein Lob!
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 20:54   #4
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.269

Zitat:
Heinz
Du bist ja schneller als der Schall!
In Geheimdienstkreisen trage ich den Decknamen:

GYLASCHNIKOW
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 21:28   #5
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.267

Lieber Gylaschnikoff,
das weiß ich. Rate mal, wo mein Name Festival in einem anderen Forum stammt.
H.
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 22:32   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.626

hhhhhhhhhhhhhhhhhhh....HEINZ!!!!!!!

ich kann einfach nicht mehr. eine köstliches epos...besser gesagt eine SENEGALADE feinster pointage. ICH FRAGE MICH WIE DIR DIESE DINGE EINFALLEN???? vor allem über diese distanz etwas kompaktes zusammenzufassen ist schon eine leistung.

vlg
der deine

GYLON - dieses alter-ego mag ich, obschon entweder GULAGSCHNIKOW...oder besser wäre noch GOULASCHNIKOW...
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2019, 00:01   #7
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.267

Liebes Ralfchen,
vielleicht ist es Dummheit, die mich immer wieder in ein homerisches Gelächter ausbrechen lässt. Oder die Klugscheißerei von total Verkopften, die das Naheliegenste schlicht übersehen. Ich erinnere mich einer Erzählung der SPD-Größe namens Vogel. Zu lösen galt ein Problem, das man kurz mit Rattenplage beschreiben kann. Man gründete mehrere Arbeitskreise, die Vorschläge erarbeiteten. Z.B. Vermehrung der Stellen für Ungezieferbekämpfung, Auftrag an die chemische Industrie, wirksamere Gifte zu entwickeln, Aufstellung eines Handlungsplanes mit vordringlichen Aufgaben (Gesetzesentwürfe zur Abfallvermeidung), mittelfristigen Unternehmungen (Sterilisierung der Ratten), langfristige Maßnahmen (Sperrvorrichtungen in der Kanalisation). Vogel nahm alle Vorschläge entgegen, packte sie in seine Klarsichthüllen und schaffte sich eine Katze an.
Ich freue mich, wenn die Pointe gelungen ist.
Vielen Dank für Dein Lob!
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2019, 00:39   #8
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

Standard America, du weites Land

moin Heinz,

wenn ich ehrlich bin, gebe ich zu, dass ich die ersten Strophen und dann die letzte gelesen habe. Ich gebe. Das hat mir aber nicht das an Übersicht gebracht, was ich eigentlich wollte. Habe also wieder oben angefangen und mich durchgearbeitet.
Ein feiner, humoriger Gedanke, den du da zu Papier gebracht hast. Er entspricht meinem Sinn für Amerikanische Geheimpolitik (vor Trump) und meinem Verständnis für Bürokratie.

Jetzt kann ich beruhigt schlafen gehen, andere denken also auch manchmal wie ich. Damit meine ich dich

LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2019, 00:49   #9
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.267

Lieber Curd,
alles was Du geschrieben hast, freut mich und lässt mich gleich tief in meine Faunen sinken.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Geheimagent (Verschlusssache)

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Geheimagent Käpten Toby Humorvolles und Verborgenes 2 23.04.2016 21:21


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.