Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.01.2019, 16:56   #1
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.292

Standard Ballade von der verliebten Forelle

Bin ein armes Fischweib,
schwimme arglos vor mich hin,
tausend Schuppen schmücken meinen Leib,
Forelle nennt man mich, ich bin
die farbigste von allen hier im Weiher,
selbst Hechten klappt das Kinn
vor Staunen runter - und am Ufer lauert still ein Reiher.

Bangen muss ich immerzu
vor des Fischers Netz und Rute,
schnell vorbei ists mit der Ruh
und mir ists ganz blümerant zumute;
will nicht als Forelle blau bei der Weihnachtsfeier
enden, den Gourmets ein Gaumenschmaus
morgen sein - und näher schreitet der Reiher.

Ein Fischerknabe liebte mich,
er saß sehr oft und sang
die schönsten Lieder mir zur Leier.
Er sang so schön, wie Glockenton es klang
und machte meine Kiemen freier.
Ich tauchte auf, mir war kein bisschen bang
und schon frisst mich der Reiher.

Geändert von Heinz (20.01.2019 um 22:49 Uhr)
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 22:00   #2
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

Standard Kommentar

moin Heinz,

deine ausführlichen Kommentare zu den Gedichten anderer User bewundere ich manchmal.

Der Gedanke, der deiner "Ballade" zugrunde liegt ist bezaubernd, doch hätte ich ihn von dir üppiger ausgestaltet erwartet.

Aber wie dem auch sein, es gefällt

LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 22:08   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.292

Lieber Curd,
mach ich es üppig, kommt sofort die Adjektivpolizei. Mehr als drei Strophen, womöglich noch außerhalb von Jamben oder Trochäen, werden kaum noch gelesen. Die Verdichter sind auf dem Vormarsch.
Dass Dir meine "Ballade" vom Fischweib dennoch gefallen hat - danke für Dein Lob!
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 22:10   #4
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

Standard Jambus

...es ist der beschriebene Gedanke, jenseits von Versmaß und anderen Zwängen

LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 22:17   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.485

Eigentlich eine schöne Ballade - aber den Reiher zu einem kreisenden Vogel zu machen, als sei er ein Adler? An meinem Wohnort lebt seit einigen Jahren ein Reiher an unserem schmalen Flüsschen, den habe ich nur geradeaus fliegen sehen, und wenn er Fischlein ins Visier nimmt, dann laaaangsam schreitend im Wasser. Manchmal steht er still, beobachtet das fließende Wasser und wartet auf seine Chance.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 22:43   #6
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.292

Liebe Ilka-Maria,
es sollte ja auch erst ein Geier werden, aber die Wahrscheinlichkeit, dass Geier über einem Weiher kreisen um Fische zu erhaschen, war mir denn doch zu gering.
Vielleicht wird es so stimmiger:
Statt ..."vor Staunen runter - und oben kreist der Reiher" lieber
...vor Staunen runter - am Ufer lauert still ein Reiher.

und

statt "morgen sein - und oben schreit der Reiher" lieber
...morgen sein - und näher schreitet der Reiher.


und
statt "...und nieder stürzt der Reiher" lieber
...und schon frisst mich der Reiher.


Eine schöne Woche wünsch ich Dir!
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 22:49   #7
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.485

Die Entscheidung musst du selbst treffen, Heinz. Es ist dein Gedicht, nicht meins.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 23:36   #8
weiblich miau
 
Benutzerbild von miau
 
Dabei seit: 09/2015
Ort: Niederrhein
Alter: 57
Beiträge: 157

hihihiii, ich habe gelacht, lieber Heinz....nicht selten enden deine Ausführungen undramatisch dramatisch.

Soso, der Reier hat die Forelle gefressen. Mir ist dieses Drama etwas anders bekannt.

"Ein Fischer mit ner Rute wohl an dem Uferstand stand...". du kennst den Mann? Er muss großen Hunger gehabt haben, denn er trickst und bekommt so die Forelle zu fassen, lagert sie,und verspeist sie.

Mehr blutige Details kann ich dir mal so erzählen...

Gute Nacht...bis bald miau
miau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2019, 23:45   #9
männlich curd belesos
 
Benutzerbild von curd belesos
 
Dabei seit: 04/2013
Ort: Lübeck
Alter: 74
Beiträge: 1.126

Standard Fischer

Zitat:
Zitat von miau Beitrag anzeigen
Mir ist dieses Drama etwas anders bekannt.
...wie unromantisch und auch noch ganz ohne tragischem Geschick

LG
CB
curd belesos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2019, 00:03   #10
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.292

Liebe Miau,
der Schubart hats geschrieben,
der Schubert komponiert,
wo ist der Fisch geblieben?
Das hat mich interessiert.
Bei mir frisst ihn der Reiher,
beim Schubart zappelt er
am Bache an der Rute,
bei mir, da wars ein Weiher
und nach dem Weiherdrama lebt der Gute
nach Reihers Biss nicht mehr.

Schön dass man wieder einmal was von Dir hört!
Du konntest nach oder bei meiner "Ballade" lachen - so sollte es sein.

Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2019, 00:27   #11
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.292

Lieber Curd,
romantischer und ausführlicher - das habe ich wie einen Auftrag verstanden und eine Agentenballade geschrieben.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2019, 01:24   #12
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.701

servus Heinz -

endlich wieder forellen und reiher hahahahahahahaha...nur kein potentieller rollstuhl okkupant sondern ein junger süsser fischersmann. das erinnert mich an die 70er als wir reglemäßig in der steirermark in der haslau waren und in einem forellengasthof frisch gefangene forellen paniert oder butter gebraten assen. der sohn vom alten Kulmer der Franz, der ein kind war als wir dort auftauchten wurde ein lieber freund. er hatte aus diesen kleinen teichen ein imperium aufgebaut und hat heute die größte lachs-räucherei europas. da gibt es lustige fotos und ich schrieb mal eine serie von forellen-lyrik mit SATOONS zu den nationalratswahlen 2001. die sollte ich mal hier mit den SATOONS posten.

lieben gruß
Rchen
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2019, 19:01   #13
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.292

Liebes Ralfchen,
frisch gefangene Forelle, gebraten oder geräuchert - sah mal, wie Du machen, dass mir das Wasser im Munde zusammen läuft?
Schön, dass ich solche Erinnerung wach rufen konnte!
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ballade von der verliebten Forelle

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zurück zu den verliebten; p3ziii Sonstiges Gedichte und Experimentelles 2 04.02.2016 18:45
Ballade: Der Papieralp nummer0 Humorvolles und Verborgenes 0 05.04.2012 00:10
Balkon-Ballade. Günter Mehlhorn Humorvolles und Verborgenes 9 30.11.2011 18:49
Fischfilet "Forelle fatale" Hassi Geschichten, Märchen und Legenden 1 14.09.2006 13:29
Ballade der Flammen Blackmillenium Gefühlte Momente und Emotionen 6 09.08.2006 17:49


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.