Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Humorvolles und Verborgenes

Humorvolles und Verborgenes Humorvolle oder rätselhafte Gedichte zum Schmunzeln oder Grübeln.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 23.02.2014, 19:24   #1
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Standard Wie im Himmel

Hey! Bei diesem Gedicht bitte ich explizit um Rückmeldung, da ich selber noch nicht so ganz glücklich damit bin. Vielleicht habt ihr ja noch verbesserungsvorschläge.

Copyright: Hannah May (2009):

Neulich träumte ich es wäre
Zeit vors Himmelstor zu stehn
und den Einlass zu erbitten,
oder wieder wegzugehn.

Old Sankt Petrus an der Pforte
sprach: "Dein Lebenslauf ist gut,
doch geh erstmal hospitieren,
obs dir zusagt hier - nur Mut!"

Ich trat ein uns ging spazieren,
sah mir alles gründlich an,
fand das Ganze zunächst lustig,
wunderte mich aber dann.

Drüben balgten sich zwei Putten
um die Harfe, bis sie brach.
Die Madonna - übernächtigt,
brüllte: "Jungs, ihr macht mich schwach!"

Weiter rechts schoss Engel Amor
jemand einen Pfeil ins Bein.
Hatte wohl zu schlechte Augen,
oder aber zuviel Wein.

Linkerseits pfiff Sankt Franziskus
einer Dame hinterher
und er rief ihr zu: "A(h)...Sissi!
Hab dich net so und komm her."

Später sah ich Wolke 7,
da wollt ich schon immer sein.
Ein Seraph mit Hasenscharte
sprach: "Mit Turnschuhn kommst nicht rein!"

Etwas säuerlich begab ich
mich zu Jesu Domizil:
"Freitags ab halb 1 geschlossen."
Jetzt wars sogar mir zuviel!

Wütend stapfte ich von Dannen
- zurück zu Petrus an das Tor -
und erklärte ihm, zu sterben
hätte ich nun doch nicht vor.

Kurz darauf in meinem Bette
schlug ich meine Augen auf,
sah erleichtert, dass ich lebte,
gähnte nochmal und stand auf.
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2014, 20:58   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Engel, Himmel, Tod

Neulich träumte ich, es wäre
Zeit, vorm Himmelstor zu stehn
und den Einlass zu erbitten,
oder wieder wegzugehn.

Old Sankt Petrus an der Pforte
sprach: "Dein Lebenslauf ist gut,
doch geh erstmal hospitieren,
obs dir zusagt hier - nur Mut!"

Ich trat ein und ging spazieren,
sah mir alles gründlich an,
fand das Ganze zunächst lustig,
wunderte mich aber dann:

Drüben balgten sich zwei Putten
um die Harfe, bis sie brach.
Die Madonna - übernächtig -
seufzte: "Jungs, ihr macht mich schwach!"

Weiter rechts schoss Engel Amor
Paulus einen Pfeil ins Bein.
Hatte wohl zu schlechte Augen
oder aber zuviel Wein.

Linkerseits pfiff Sankt Franziskus
einer Dame hinterher
und er rief ihr zu: "Ah...Sissi!
Hab dich net so und kimm her!"

Später sah ich Wolke sieben,
da wollt ich schon immer sein.
Ein Seraph mit Hasenscharte
sprach: "Mit Turnschuhn kommst nicht rein!"

Etwas säuerlich begab ich
mich zu Jesu Domizil:
"Freitags ab halb eins geschlossen."
Jetzt wars sogar mir zuviel!

Wütend stapfte ich von dannen
- zurück zu Petrus und zum Tor -
und erklärte ihm, zu sterben
hätte ich nun doch nicht vor.

Kurz darauf in meinem Bette
schlug ich meine Augen auf,
sah erleichtert, dass ich lebte,
gähnte nochmal und stand auf.



***


Das ist ja lecker!
Außer, daß Amor kein christlicher Gott ist, ist alles prima.
Am besten gefällt mir Franziskus von/mit Assisi!
Sehr gelungenes Wortspiel!

Ansonsten hab ich nur ganz wenig geglättet, in erster Linie die Interpunktion.


Guten Flug
wünscht Dir
Thing!
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2014, 23:11   #3
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Das gefällt mir. Enthält gute und witzige Einfälle, die sich locker folgen. Nichts Gewolltes, auch nichts Flaches und ein munteres, alles abgerundendes Ende. Thing hat sich Kleinigkeiten ja schon geäußert.

Gern gelesen
gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 16:38   #4
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Hi, ihr beiden Danke für eure Rezensionen.

Thing: Stimmt Amor ist keine Figur aus dem Christentum. Aber ich glaub auch kein Gott oder? Ich dachte immer er wäre ein Engel - aber eben genauso wenig christlich wie der Weihnachtsmann :-). Wenns anders ist, bitte ich gerne um Aufklärung.
Gruß, Schreibfan
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 16:49   #5
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Amor ist in der römischen Mythologie der Gott der Liebe,,
aber das ist ja bei Deinem köstlichen Gedicht überhaupt nicht von Bedeutung!

Habs zu meinem Ergötzen gerade noch einmal gelesen.

LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 16:55   #6
weiblich Lottilol
 
Dabei seit: 02/2014
Alter: 20
Beiträge: 7

Ich find dieses Gedicht richtig gut. Wie auch gummibaum gesagt hat ist es sehr witzig Am Anfang dachte ich es wäre ein trauriges Gedicht, ist aber alles wieder gut gegangen
Lottilol
Lottilol ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2014, 17:05   #7
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Danke :-)


Ja - der Titel soll absichtlich etwas irre leiten und an diesen traurigen schwedischen Film "Wie im Himmel" erinnern...
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2014, 23:58   #8
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.052

Standard Wie im Himmel

Hallo Schreibfan,

so langsam werde ich ein richtiger Lesefan von Dir
Ein sehr gelungenes Gedicht, habe es gerade mehrmals gelesen und morgen werde ich es wieder lesen und wenn du nichts dagegen hast, dann auch übermorgen und....

Lieben Gruß letreo71
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2014, 13:20   #9
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Zitat:
Zitat von letreo71 Beitrag anzeigen
Hallo Schreibfan,

so langsam werde ich ein richtiger Lesefan von Dir
Ein sehr gelungenes Gedicht, habe es gerade mehrmals gelesen und morgen werde ich es wieder lesen und wenn du nichts dagegen hast, dann auch übermorgen und....

Lieben Gruß letreo71
Hallo!

Doch, natürlich habe ich was dagegen, wenn du meine Gedichte liest. Ich bin ganz böse darüber, wenn jemandem meine Gedichte gefallen, wirklich ganz, ganz böse...

Danke für das Kompliment :-)
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2014, 13:22   #10
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Schreibfan Beitrag anzeigen
Danke :-)

diesen traurigen schwedischen Film "Wie im Himmel" .
Zu meinem Glück kenne ich den nicht.


Erleichtert:
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2014, 13:30   #11
weiblich Schreibfan
 
Benutzerbild von Schreibfan
 
Dabei seit: 02/2014
Ort: bei Stuttgart
Alter: 35
Beiträge: 754

Hey!

Thing - da hast du was verpasst. Ist eine großartige Tragikkömödie über einen großen Dirigenten, den es zu einem Kirchenchor eines kleinen schwedischen Dorfes hin verschlägt.
Schreibfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2014, 19:19   #12
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.052

Standard Wie im Himmel

Hallo Schreibfan,

na da bin ich aber froh, dass ich vorher nachgefragt habe
Kaum auszudenken, was passiert wäre, wenn...
Du hättest mich wohl in die Hölle geschickt

Ganz liebe Grüße letreo71
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wie im Himmel

Stichworte
engel, himmel, tod

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Und ist der Himmel... Twiddyfix Lebensalltag, Natur und Universum 2 18.02.2014 20:50
Himmel Thing Lebensalltag, Natur und Universum 6 09.10.2012 14:57
Himmel Fuzzel Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 16.06.2009 11:28


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.