Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.09.2013, 01:34   #1
männlich CylanHemmingway
 
Dabei seit: 09/2013
Alter: 29
Beiträge: 13

Standard Blind

Der Blick sticht durch das Himmelszelt,
Was hält sie noch in dieser Welt?
Der Blick so starr und leer wie Eis.
Ihre Wangen glühen heiß.
Sie merken nicht, wie man sie bricht,
Sie sehen ihre Leiden nicht.

Der Mund geöffnet wie zum Sang,
So steht sie einsam an dem Hang.
Der Kehl‘ entrinnt kein einz‘ger Ton,
Schon lang wägt sie der Taten Lohn.
Sie merken nicht, wie man sie bricht,
Sie hören ihre Schreie nicht.

Der Schweiß brennt sich in ihre Haut,
Ihre Zweifel werden laut,
Ein Schritt sie von der Klippe trennt,
Ein wütend‘ Kampf tief in ihr brennt.
Sie merken nicht, wie man sie bricht,
Sie riechen ihre Ängste nicht.

Der kalte Wind auf ihrer Zung‘,
Fühlt sich alt und ist doch jung.
Grotesk ist des Geschmackes Welt,
Die sie noch fern dem Abgrund hält.
Sie merken nicht, wie man sie bricht,
Sie schmecken ihre Tränen nicht.

Der Körper zuckt, die Hände beben,
Viel zu oft in ihrem Leben.
Die Warme Haut, wie einst sie sei,
Alles dies ist nun vorbei.
Sie merken nicht, wie man sie bricht,
Sie fühlen ihren Herzschlag nicht…
CylanHemmingway ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Blind

Stichworte
ignoranz, tod, trauer

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
blind Wowiri Gefühlte Momente und Emotionen 9 29.01.2012 12:43
Blind moon Düstere Welten und Abgründiges 2 25.09.2009 00:49
Blind cute_fighter Düstere Welten und Abgründiges 15 12.01.2007 12:18
Blind Jeremy Gefühlte Momente und Emotionen 7 29.10.2006 13:43
Blind Amalgam Gefühlte Momente und Emotionen 2 01.10.2006 18:23


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.