Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Content- und Jobbörse

Content- und Jobbörse Marktplatz für Redakteure und Autoren mit Anfragen und Angeboten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 15.04.2015, 16:46   #1
Faybel
 
Dabei seit: 04/2015
Alter: 26
Beiträge: 3

Standard ENG->GER Gedichtübersetzung

Hey, liebe Poetry-Freunde,

mein Name ist Jan und ich bin ein 23 Jahre junger deutscher Filmemacher, der gerade die ersten klapprigen Schritte in die Filmbranche zu setzen versucht.

Mein jüngstes Filmprojekt, welches am 26. April premieren soll, ist eine 10minütige Kurzdokumentation über die Sperrzone um Tschernobyl/Ukraine, dessen düsteren Vergangenheit auch heute noch wie ein Schatten über diesem mysteriösen Ort hängt. Besagtes Filmprojekt ist keine klassisch informative Dokumentation, sondern eher ein filmisches Kunstwerk im Arthaus-Stil. Die Kurzdokumentation gliedert sich in drei etwa dreiminütige "Strophen", die jeweils durch eine lyrische Gedichtsstrophe eingeleitet werden. Für die Gedichtkomposition konnte ich eine Amerikanische Drehbuchstudentin gewinnen, die ein auf das Thema bezogenes Gedicht komponierte, welches von einem Britisch Sprecher schließlich vertont wurde. Nun würde ich das Ganze gerne Deutsch untertiteln und bin somit noch auf der Suche nach einem Dichter, der die Englische Gedichtversion ins Deutsche übersetzt. Einen "normalen" übersetzer möchte ich aus offensichtlichen Gründen nicht an die Übersetzung lassen.

Leider bin ich selber ein geputzter Student und kann kein Geld bezahlen; das Mindeste was ich tun kann ist jedoch eine Aufnahme Eurer Leistung in den Abspann des Filmes.
Über dies hinaus ist das Projekt wirklich einzigartig und spannend und sticht mit wundervollen Bildern aus Tschernobyl und Pripyat aus der Masse herraus.

Ich würde mich über eine Kontaktaufnahme freuen (gerne schicke ich dann auch einen passwortgeschützen Link zur Englischen Dokumentation rüber, damit sich ein Bild von der Qualität der Kurzdokumentation gemacht werden kann).

Viele Grüße und besten Dank im Voraus,
Jan
Faybel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2015, 21:03   #2
Faybel
 
Dabei seit: 04/2015
Alter: 26
Beiträge: 3

Für alle Interessierten, gibt es hier das Gedicht:

To our solace, where nature’s cold
Withers but slightly, heat and decay were unknown.
Human coldness now the seasons paused,
for its unflagging winter the spring has blocked.

Rancour, dread, madness, the furnace of heat and decay diffused;
Its aimless anger, slow-waning, razes life and abode,
Its callous warning our near spring meets,
Yet in silent spirit, our feet stand space-ripped.

Aimless was the extent of the furnace’s fury,
Foggy the young eyes became. Yearning for a place
to give back the callousness forced in through our pores,
Atone, ablaze, alive, we take hold, minding not what is at store.




Mein diletanttischer Übersetzungsversuch wäre:

Zu unserem Trost, wo die Kälte der Natur
nur wenig verwittern lässt, waren Wärme und Fäulnis unbekannt.
Menschliche Kälte jetzt wo die Jahreszeiten stehen geblieben sind
für dessen unermüdlichen Winter stoppte der Frühling.

Verbitterung, Furcht, Wahnsinn, verbreitet der Schmelzofen aus Hitze und Zerfall
Sein zielloser Hass, lansam-schwindend, löscht Leben und Bleibe aus,
Seine hartherzige Warnung begegnet unserem sich nähernden Frühling
Bisher im stillen Geiste, stehen unsere Füße raumzerrissen.

Ziellos war das Ausmaß des Ofens Wut,
Trüb wurden die jungen Augen. Sich nach einem Platz sehnend
um die in unsere Poren gezwungene Gefühlslosigkeit zurückzugeben,
Büßen, in Flammen stehend, lebendig, lassen wir uns nieder und interessieren uns nicht für die Einspeicherung.
Faybel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2015, 22:58   #3
Thing
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Beiträge: 35.424

Gute Texte!

Aber der Ort ist nicht mysteriös, im Gegenteil.


LG
Th.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2015, 23:04   #4
Faybel
 
Dabei seit: 04/2015
Alter: 26
Beiträge: 3

@ Thing:

Aber gewiss ist er das!
Faybel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2015, 07:01   #5
männlich UdoFrentzen
 
Benutzerbild von UdoFrentzen
 
Dabei seit: 05/2008
Ort: Köln
Alter: 70
Beiträge: 208

Standard Kleine Arbeiten sind umsonst

Als Visitenkarte kann ich meine zweisprachige Webseite angeben:
www.no-poems.com
UdoFrentzen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für ENG->GER Gedichtübersetzung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.