Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Sonstiges und Small Talk

Sonstiges und Small Talk Sonstige Themen, Foren-Spiele und Small Talk.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 31.07.2019, 23:17   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.622

Standard Lieber Stephanius...

Zitat:
Nun ja liebers ralfchen,
Gottgleich läßt Du Deine Urteile auf die Erde krachen,
aber vergiss bitte nicht, dass Du schon mal ganz anders
dagestanden bist. Als Du Dich auf Dein eigenes Portal zurück
zogest und wie eine geschorener ******* beim ersten Herbstfrost
gewimmert hast ob denn auch ja ein Besucher vorbei kommt.
Damals nahmst Du an, die Poetrygemeinschaft würde geschlossen
zu Dir umziehen, war wohl ein kurzer Anflug von Größenwahn, den
kann sich tatsächlich nur einer leisten und das hat Wolfmozart
wohl klar rüber gebracht, aber der tut es im Allgemeinen nicht.
Jetzt bist Du wieder ganz oben auf, aber nicht alle Deine Satiren,
meist technisch ziemlich gut, sind auch wirkliche Kunstwerke.
Trotzdem ist es immer wieder erheiternd Deine vernichtenden
Kommentare zu lesen, mein weiß ja, Du meinst es ja nicht so,
der ******* will nur spielen.
LG St.
Lieber Stephanius...

ich antworte dir hier in einem neuen faden, weil dein kommentar mit dem extrem schwachsinnigen text unseres wolferls nichts mehr zu tun hat.

ich werde nicht im detail auf deinen kommentar eingehen, nur soviel: ich bin nicht WIEDER OBENAUF, weil ich poetry nicht brauche um dorthin zu gelangen. ICH BIN GRUNDSÄTZLICH OBENAUF. wie ich einmal DA STAND ist eine frage die sich selbst beantwortet: wie immer nur damals extrem sauer und wütend. dass die 7000 poetry mitglieder alle ins G4W kommen würden wäre eine derartige lächerliche vorstellung, dass ich zu dieser lächerlichen aussage nur kopfschütteln kann. hatte ich DICH ETWA JEMALS EINGELADEN???? dieses forum ist für niemanden geeignet. es war eines der ersten foren deutschland und hatte ca 2500 mitglieder. es wurde von einigen menschen systematisch vernichtet. und ich kaufte das wrack und schekcte es meinem geliebten freund KARL-HEINZ LÖRNER vor jahren zum geburtstag. wir hatten viele pläne, die alle im sand verliefen. er wurde mit 71 noch m al Vater und ich habe wichtigeres im kopf. wenn ich einen kleinen einfall habe dann poste ich den hier. wird ohenhin immer seltener.

zurück zur dichterei: abgesehen davon was ich andeutete, gibt es in diesem forum eine ganze reihe von poetInnen die wirklich gute texte schreiben. es ist ein bruchteil der 7000 mitglieder - etwa ein halbes dutzend. ich gehöre sicher nicht dazu, weil ich von lyrik und poesie keinerlei ahnung habe. ich kenne nicht einmal die grundtechniken. ich dichte irgendwas zusammen, das entweder in meinen sinn kam und oder ich schreibe einen spöttischen text zu einem schwachsinn einer oder eines anderen mitglieds, denn es gibt viel, die noch viel schlechter sind, als ich. ich habe Ilka nie aufgefordert mich wieder freizuschalten, noch hatte sie es angeboten. ich bot ihr nach dieser langen phase der agitation - die einzig und allein am ende von mir ausging - den frieden an. warum? weil es auch noch eine andere Ilka und ein anderes ralfchen gibt die einander mehr als ein jahrzehnt kennen. und somit jene menschen, die wir beide ungeachtet der streitigkeiten geblieben sind. ich verschob alle bösen und revanchistischen G4W-texte und SATOONS in einen bereich wo niemand mehr zugang dazu hat, worauf Ilka mich freischaltete. inzwischen war ich mehrmals zwischendurch wieder gesperrt, was mir keine rolle spielt. ich werde nie ein schleimer oder lobhudler zu einem schlechten text sein können geschweige denn werden. das ist wer ich bin und bleibe. und ja : ich bin eben nicht arschfreundlich. eben ein verbissener bösartiger Hund - wie Ilka mich ettikettierte.

ich kenne dich nicht und du kennst mich nicht. was du in deinem kommentar erwähnst, sind z.t. spekulationen, die dir unbenommen sind. was meine einschätzung betrifft liegst du daneben. das passiert menschen mit mir immer wieder. manche distanzieren sich dann von mir und manche nicht. bleibt jeder person überlassen.

lieben gruß
r

ps.: und gottgleich kracht nix von mir...nur ein mitgleid das 458 texte einstellt, die meist fehlerhaft, gedanklich irre geleitet und völlig undurchdacht sind und NICHT EIN EINZIGES MAL kritik akzeptiert und daraus lernt, ist in meinen augen eine ignorante und unzulängliche person und ich habe keine geduld mit solchen irrläufern der evolution. und wenn du das nicht verstehst kannst du nicht erwarten, dass in der Apostelgeschichtegeschilderte Ereignis zu deiner person oder deines ururururururururururururururgroßvaters, wie es aufgrund seines Wirkens zu einer Gerichtsverhandlung vor dem Hohen Rat, dem Sanhedrin, kam: Von einer Gruppe hellenistischer Juden wird behauptet, dein uuuuuuuuuuuuuuuuuuOpa habe gesagt, dass Jesus von Nazaret „die Stätte“ – gemeint ist der Tempel – zerstören und die jüdischen Gebräuche verändern wolle. Der Hohepriester wendet sich mit der Frage „Ist das so?“ an uuuuuuuuuuuuuuuuuOps, der darauf mit der längsten Rede und heraushängender zunge der Apostelgeschichte antwortet. Zwar fehlt ein ausdrückliches namentliches Bekenntnis zu Jesus Christus, aber dass es um ihn geht, wird daran deutlich, dass „der Gerechte“ erwähnt wird, in dem die frühe Kirche Jesus Christus erkannte. uuuuuuuuuuuuuuuOps wurde als gelehrter Mann dargestellt, der die Tradition und Geschichte Israels kannte und sich in der Linie der Männer sah, die den Willen Gottes verkündigten, aber gerade deswegen vom Volk verachtet wurden. So wird er wie ein Bußprediger dargestellt, der den Anklägern (so wie du als sein uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuEnkel mich anklagst) mithilfe der Geschichte Israels und der Ablehnung ihrer Propheten vor Augen führte, dass sie selbst auf der Anklagebank saßen und wie ihre Väter den Fehler begingen, Jesus Christus zu verwerfen, was sinn machte, den er war ein cooler listiger wanderprediger.

Nach seiner Verteidigungsrede sah uuuuuuuuuuuuuuuOps auf und rief: „Ich sehe den Himmel offen und den Menschensohn zur Rechten Gottes (=ralfchen) stehen.“ Diese Identifikation ralfchens mit dem in Dan 7,13 EU verheißenen Menschensohn erbitterte die Mitglieder des Synedriums dermaßen, dass sie uuuuuuuuuuuuuuuuuOps auf der Stelle packten und vor der Stadt steinigten. er befahl seinen Geist ralfchen, sank in die Knie und rief: „Ralfi rechne ihnen diese Sünde nicht an!“[3] Auch durch diese Worte folgte uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuOps dem Vorbild ralfchen, der auch besoffen wie immer, seinen Geist in die Hände Goddchens gelegt und für seine Henker gebetet hatte: „Paps vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“

Geändert von Ralfchen (01.08.2019 um 03:03 Uhr)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2019, 22:52   #2
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 73
Beiträge: 11.622

Zitat:
Hi ralfchen,
nur eine kurze Frage, wieviele Lyrikbände hast Du in Deinem Leben je
veröffentlicht. In welcher Auflage bist Du gedruckt worden, ohne
Dir den Band zu erkaufen, auf welcher Long- oder Shortlist hast Du
jemals gestanden, oder bist Du der Lyrikpreisträger der letzten Jahre
schlechthin? Bekleidest Du eine Professur am DLI oder an einer anderen
namhaften Uni mit literaturwissenschaftlichen Zweig, oder bist Du Deiner
Zeit in Wirklichkeit komplett voraus. Die nächste Generation wird es wissen.
Sorry ist doch mehr als eine Frage geworden, aber egal ob Du eine oder
mehrere unbeantwortet lässt.
LG St.
bitte erspare mir deinen schwachsinn...danke

vlg
r
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Lieber Stephanius...

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Lieber Vermieter J.-C.Langenfeld Zeitgeschehen und Gesellschaft 11 04.05.2019 10:13
Lieber Löwe Schneekindchen Düstere Welten und Abgründiges 2 12.11.2016 16:14
Lieber Gruß an B. Heinz Liebe, Romantik und Leidenschaft 11 03.05.2011 15:13
Lieber Empfänger! Funka Sonstiges und Experimentelles 0 23.09.2008 20:05
Lieber tot als rot heo Sonstiges Gedichte und Experimentelles 3 27.12.2007 01:04


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.