Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.09.2018, 22:12   #1
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Ankunft

Das Rauchgras zittert.
Astern blühn. Der See erschauert schwer im Grunde
und alle Blätter flüsterns leis im Wind,
daß sich der Herbst erbittert
seinen Weg erkämpft, er weit in alle Runde
seine Farben streut, in alle Wasser rinnt
und Nebel sät.

Die Erde wittert
den nahen Frost in früher Dämmerstunde,
wenn Mond und Sonne schweigend sind.
Und selbst der Tod sieht jäh erschüttert -
ihm ist es ungewollte Kunde -
daß Sommers heißgeliebtes Rosenkind
in seine Hand gerät.

Der Herbst ist da.
Die Erde bleicht und halbzerfressen sinkt der Sommer
in sein aus rotem Laub gehobnes Grab.
Er weiß, daß übers halbe Jahr
er aufersteht als lichter, frommer
Leuchtender, der alles gab -
und er verzeiht.

Schwarz hängt die Rah,
war gestern noch das zarte Birkensamt,
war gestern noch der Pappel dunkler Glanz.
Die schwere Traube spürt, was heut geschah:
Zu süßer Schwermut ward nur sie allein verdammt,
denn selbst die Schlehe stürzt zum Todestanz -

Der Herbst gedeiht.




(1969)
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2018, 23:41   #2
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.927

Liebe Thing,

schön, wie sich dieser Kontrast von Farbigkeit und Todesahnung durch das Gedicht zieht und sich ein Frösteln auf den Leser überträgt.

Mit Freude gelesen.

LG gummibaum
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 08:13   #3
männlich Cilonsar
 
Dabei seit: 05/2017
Beiträge: 98

Standard Hallo

Ich google mal die Vokabeln nicht alle
Ein weiteres Herbstgedicht, Danke.
Cilonsar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 08:52   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 22.463

Offensichtlich brauchst du den nahenden Herbst, um zur dichterischen Hochform aufzulaufen. In dem Gedicht ist viel Gefühl drin, es wirkt sehr spontan geschrieben (das ist positiv gemeint).

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 08:57   #5
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.716

Hi Thing,

die für mich subtile Personifizierung gefällt mir sehr. Außerdem ist Dein Gedicht sehr strukturiert verfasst.

Du hast es 1969 geschrieben?

vlg ev
Eisenvorhang ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 13:16   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Zitat:
Zitat von Eisenvorhang Beitrag anzeigen
Hi Thing,

die für mich subtile Personifizierung gefällt mir sehr. Außerdem ist Dein Gedicht sehr strukturiert verfasst.

Du hast es 1969 geschrieben?

vlg ev
Ja, hab ich.
Vor fast fünfzig Jahren.
Damals habe ich begonnen, Gedichte zu schreiben.
Ich habe mich, wie man feststellen kann, in Form und Art nicht wesentlich weiterentwickelt.


LG
v.
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2018, 20:25   #7
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.837

Sagenhaft und bildschön!
Ein Meisterwerk an gebundener versgewundener wunderbunter Melancholie...
Einen Favoritenplatz wert.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2018, 15:02   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Lieber gummibaum -

Zitat:
Zitat von gummibaum Beitrag anzeigen
Liebe Thing,

schön, wie sich dieser Kontrast von Farbigkeit und Todesahnung durch das Gedicht zieht und sich ein Frösteln auf den Leser überträgt.

Mit Freude gelesen.

LG gummibaum
Welch exquisites Lob!

Dankbare Grüße
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2018, 11:15   #9
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Liebe Unar -

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Sagenhaft und bildschön!
Ein Meisterwerk an gebundener versgewundener wunderbunter Melancholie...
Einen Favoritenplatz wert.
Hab Dan k für dieses schöne, lautmalerische Lob!

Herzliche Grüße
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 12:29   #10
männlich Wolfmozart
 
Benutzerbild von Wolfmozart
 
Dabei seit: 04/2012
Alter: 55
Beiträge: 1.254

Liebe Thing,

Ein in Sprache und Besonderheit sehr fein ausgeführtes Herbstgedicht. Jugendgedichte haben manchmal noch nicht den vollen Anspruch einer Perfektion. Bei dir scheint das anders zu sein (?).

Jedenfalls eine Freude für mich zu lesen.

Lieben Gruß wolfmozart
Wolfmozart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 15:09   #11
weiblich Mona
 
Benutzerbild von Mona
 
Dabei seit: 08/2018
Ort: Zwischen den Welten..
Alter: 57
Beiträge: 117

Wunderschön
und keinen Tag gealtert..

Gerne in Deinen Worten geträumt,
gesehen ,
wie der Herbst Einzug hält mit großem Gefolge.

Dankeschön..

Liebe Grüße
Mona
Mona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 22:06   #12
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Lieber Dr.Karg, Cilonsar, wilfmozart -
habt Dank für die lobenden Worte!

Liebe Ilka-Maria -

Du liefst genau richtig.

Liebee Mona,

Dank für die lieben Worte!

Euch allen herzliche Abendgrüße
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 23:28   #13
männlich Eisenvorhang
 
Dabei seit: 04/2017
Beiträge: 1.716

Das muss sich nicht weiter entwickeln. :-)
Es ist Deins und genau das, was es sein soll und muss.
Ein Thing erkenn ich aus tausend.

Vlg ev
Eisenvorhang ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 23:33   #14
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Welch ein mundendes Kompliment!

Besten Gruß
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2018, 14:36   #15
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.052

Zauberhaft, liebes Thing, kann mich den Loben hier nur anschließen und wie gut, dass du deinem Stil treu geblieben bist.

Lieben herbstlichen Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2018, 13:01   #16
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Standard Liebe Letreo -

hab ganz lieben Dank!
Wann rufst Du mich mal wieder an? Aber Du hast ja wirklich viel zu tun..

Lieste Grüße
von
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Ankunft

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ankunft dr.Frankenstein Zeitgeschehen und Gesellschaft 4 02.01.2017 13:54
Ankunft Zaubersee Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 5 28.07.2016 23:51
Ankunft gummibaum Liebe, Romantik und Leidenschaft 20 30.10.2013 05:31
Ankunft im Leben Ria Roos Gefühlte Momente und Emotionen 2 31.08.2011 20:33
ankunft tagedieb Lebensalltag, Natur und Universum 4 16.06.2007 08:41


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.