Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 10.09.2017, 21:20   #1
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.939

Standard Weh mir Winter meinen Adern

Deine zarten Adern,
geküsst.
Deine warmen Düfte,
geliebt.
Deine bunte Farbe,
bestaunt.

Nebelkuss den Ästen,
so zart.
Winde für die Böen,
so weich.
Kälte für die Ruhe,
so bald.

Alleine, alt,
so alt.
Den Winter mir,
so bald,
so bald.
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 22:34   #2
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.850

Standard Lieber MiauKuh,

dies klingt nach einem endgültigem Abschied.
In den Zeilen lauert ein Todeswunsch.

Hat was...
Unar
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 13:06   #3
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.939

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
dies klingt nach einem endgültigem Abschied.
In den Zeilen lauert ein Todeswunsch.

Hat was...
Unar
Du hast es getroffen Unar, er "lauert" – das trifft es exakt. Mir geht seit Tagen dein "Verzehrfertig" nicht aus dem Kopf *Lob*.
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 13:21   #4
weiblich Unar die Weise
 
Benutzerbild von Unar die Weise
 
Dabei seit: 10/2016
Ort: in einem sagenhaften Haus
Alter: 37
Beiträge: 4.850

Mir geht es auch nicht aus dem Kopf.
Ich giere nach einer verbesserten Version der vorletzten Strophe, aber es will mir nicht gelingen.
Verdammter Perfektionismus!

Ich möchte dein Gedicht in meine Favoritenliste aufnehmen.
Ich möchte es noch mehr ergründen.
Da schwingen noch Gefühle mit, die ich selbst kenne.
Ich weiß noch nicht aus welcher Vergangenheit.
Unar die Weise ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 13:42   #5
männlich MiauKuh
 
Benutzerbild von MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 1.939

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Mir geht es auch nicht aus dem Kopf.
Ich giere nach einer verbesserten Version der vorletzten Strophe, aber es will mir nicht gelingen.
Verdammter Perfektionismus!
Schreib noch eine Strophe, oder zwei oder mehr und such dir die verzehrpassendste heraus, vielleicht hast du Schnipsel an Notizen?. Du weißt doch was sich abgespielt hat, oder abspielen sollte, ich ahne es zumindest. Versetz dich nochmal in diese Lage. Dann kommt es wieder und du schreibst es fort :-) Ehrlich: ich bin gespannt.

Zitat:
Zitat von Unar die Weise Beitrag anzeigen
Ich möchte dein Gedicht in meine Favoritenliste aufnehmen.
Ich möchte es noch mehr ergründen.
Da schwingen noch Gefühle mit, die ich selbst kenne.
Ich weiß noch nicht aus welcher Vergangenheit.
Danke, das freut mich ... wobei ich diese makaberen Gedanken ... ich weiß auch nicht, manchmal hänge ich in ihnen und ich hab keine Ahnung warum.
MiauKuh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Weh mir Winter meinen Adern

Stichworte
alt, ruhe, winter

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Für meinen Dad Schleiereule Gefühlte Momente und Emotionen 5 29.11.2016 12:22
Braune Adern Schwark Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 0 16.11.2013 23:57
Adern in Neon-Schwarz psYkodellic Düstere Welten und Abgründiges 4 10.02.2013 11:54
Ich gehe meinen Weg Phaedra Liebe, Romantik und Leidenschaft 2 19.05.2010 17:21
Für meinen Freund Mania Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 11.02.2005 17:12


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.