Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 11.01.2012, 20:41   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Standard Kann das denn nicht warten?

Die Welt geht vor die Hunde,
Eile ist geraten.
Alle geh'n zu Grunde.
Kann das denn nicht warten?

Gibt es kein Idol
nunmehr weit und breit?
Helden fehlen wohl.
Hat das denn nicht Zeit?
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 00:59   #2
männlich Ayatollah
 
Benutzerbild von Ayatollah
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Vientianne
Alter: 33
Beiträge: 736

Hat was von den Beat-Poeten.

Ich lese es nicht unbedingt als ein Gedicht, eher j'accuse meets Biermann meets Heine
Ayatollah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 01:35   #3
männlich ZychoyZ
 
Dabei seit: 02/2010
Alter: 33
Beiträge: 1.634

ja ayatollah hat recht. klingt nach zeilen von bob d oder joan baez.
was sagt uns der gute herr von grau,
"heldenplätze werden echt nur selten besetzt."

gefällt mir. schöne gr. zy.
ZychoyZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 03:44   #4
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Vielen Dank für die schönen Kommentare.

Ich hab das Gedicht eher mit der Betonung auf dem "Hat das denn nicht Zeit?" gelesen. Nach dem Motto: Heldentaten schön und gut, aber der Mensch sollte sich nicht nur in den Dienst der Allgemeinheit stellen und als "(Alltags-)Held" funktionieren, sondern sich auch Zeit für sich nehmen und herausfinden, wer er ist und was er will.

Aber wenn ihr den Appell an Heldentaten im Vordergund seht, find ich das auch ansprechend. Wahre Helden sind nämlich wirklich selten geworden, aber ich habe jüngst gelernt, dass es sie gibt.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 19:17   #5
männlich Ex-Jack
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2011
Beiträge: 955

Hallo Schmuddi,

zunächst: Ein schönes Gedicht!
Du hast Deine Aussagen eingedampft und kein Wort zuviel verwendet.
Hier wird keine Zeit verschwendet: Es ist eilig! Die Welt geht vor die Hunde!
Form und Inhalt: Toll!

Kann das denn nicht warten?

Warum sollte es?
Wenn da kein Druck dahinter wäre, interessierte es niemanden!
Wir warten doch alle im allgemeinen so lange, bis etwas nicht mehr geht...

Aber wie sagte Gil Grissom (CSI):

Wenn Du wenig Zeit hast, musst Du besonders sorgfältig arbeiten.
Und sieh nicht auf die Uhr.

Liebe Grüße,
Jack
Ex-Jack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 19:44   #6
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Zitat:
zunächst: Ein schönes Gedicht!
Du hast Deine Aussagen eingedampft und kein Wort zuviel verwendet.
Hier wird keine Zeit verschwendet: Es ist eilig! Die Welt geht vor die Hunde!
Form und Inhalt: Toll!
Danke für dieses tolle Lob!

Form und Inhalt in Einklang zu bringen, ist stets mein Anliegen in der Lyrik.

Zitat:
Wenn da kein Druck dahinter wäre, interessierte es niemanden!
Ein kluger Gedanke. Die Frage ist nur, wenn es gar keine Zeit mehr gibt, welche Bedeutung hat dann das, was interessiert?

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2012, 20:05   #7
männlich Ex-Jack
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2011
Beiträge: 955

Aber: WEN interessiert es denn? Uns Menschen! Es ist nur unsere, egoistische Sichtweise und wir fürchten um uns selbst. Welche Bedeutung hat der Mensch?
Ich glaube, die ganze Erdkugel würde erleichtert OHNE uns aufatmen...
Zeit ist auch etwas, dass wir selbst uns zur Einteilung gegeben haben, indem wir bestimmten Intervallen einen Wert zuordneten.
Es sind aber UNSERE Werte und unsere Sicht.

Und außerdem haben wir doch Zeit...oder siehst Du hier irgendjemanden aufspringen und etwas für das Wohl der Welt tun?
Und morgen wird alles doch noch weitergehen, oder?


Oder meinst Du, ich sollte mir sicherheitshalber noch die größten Wünsche erfüllen???

Oh mein Gott! Reichts denn noch um eine Pizza zu bestellen???
Hm...

Wenigstens ein Ei kochen?

War nur Spaß, ich nehm das Ernst...

Ganz liebe Grüße,
Jack
Ex-Jack ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2012, 04:09   #8
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.780

Gewiss, wir alle haben 24 Stunden am Tag und selbst der Tag ist eine Kategorie, die wir schufen. Aber wenn wir es nicht schaffen, uns selbst in diesen mächtigen Kategorien eine Bedeutung zu geben, die über die Interpretation einer Rolle hinaus geht, dann mögen wir Helden sein, aber leben wir dann noch?

Der Held sollte zwischen dem Kampf gegen Tyrannen und dem Retten holder Jungfrauen sich eine halbe Stunde gönnen, um zu verstehen, wer er ist. Und ja, er sollte sich auch mal ne Pizza gönnen. Er sollte über das Retten der Welt nicht vergessen, dass er ein Teil der Welt ist und einen Platz darin hat.

Der aber, der in den Tag hinein lebt und genügend Zeit hat, sich über sein Wesen klar zu werden, der sollte begreifen, dass auch er ein Held sein kann.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Kann das denn nicht warten?

Stichworte
besonnenheit, held, ruhe, zeit

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
dies kann nicht Perry Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 08.02.2011 23:19
Ich kann nicht mehr NatashaNico Gefühlte Momente und Emotionen 1 15.05.2007 11:04
Ob ich warten kann? oasis. Gefühlte Momente und Emotionen 1 13.11.2005 22:13
denn du warst nicht da darkangel Gefühlte Momente und Emotionen 8 12.06.2005 13:57
Will aber kann nicht Lilly Gefühlte Momente und Emotionen 0 01.05.2005 19:37


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.