Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.02.2012, 22:05   #1
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Standard Das Mal

Bist du nicht all ihrer Leichen
der stets lüsterne Erbauer,
aus dem Meer, totes Zeichen,
vollends im Schwefelschauer?

Wieder fielen Stein um Stein,
dröhnte der Himmel. Dein Mal
der Ewigkeit. Für dich allein
brennen Schreie, Marterpfahl.

Frohlockend mit Engeln heraus,
im niemals rettendem Reichtum.
Deine Feuerhölle, wahrer Graus
und Verrat bleibt dein Signum.

Du, am Dornenbusch der Flammen,
du scharfe Klinge. Leg sie nieder
die Waffen, lass das verdammen!
Segenloser Friede kehre wieder!

(c) ElaS.
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2012, 22:08   #2
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.150

Das ist hochinteressant und gut geschrieben.
Den Tippfehler kannst Du noch korrigieren
( bei lüsterne).
Vorerst

LG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2012, 22:16   #3
weiblich Rebird
 
Benutzerbild von Rebird
 
Dabei seit: 05/2011
Ort: wonderland
Alter: 36
Beiträge: 1.461

Hallo Thing
freut mich zu hören! Interessant und gut geschrieben ist Musik in meinen Ohren Danke!
Hab hier versucht gewisse Parallelen zusammenzuführen...
Bei dem Text kommen mehrere Ereignise und Gestalten in Frage...
Ich denke man kann erahnen was so gemeint sein könnte
Fehler ist korrigiert, ty!

LG!
Rebird ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Das Mal

Stichworte
feuerhölle, klinge, verrat

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.