Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 25.02.2017, 12:10   #1
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Standard Aus den Wolken

Schon oft
fiel ich aus allen Wolken
der Gründe gab es viele
doch zumeist
wie sollte es anders sein
waren es Herzensdiebe

Sie stießen mich
aus meinem Himmelsreich
hinab in dunkle Tiefen
um mir zu sagen
es ist aus
in bitterbösen Briefen

Kein gutes Haar
ließen sie an mir
geteert und auch gefedert
zog ich von dannen
arg enttäuscht
ich fühlte mich gerädert

Ganz ohne Flügel
war es schwer
erneut empor zu steigen
in ein neues
Liebesnest
voller Himmelsgeigen
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2017, 14:50   #2
männlich Ex Walther
abgemeldet
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 376

Lb Gylon,

bei dir im herzen ist echt was los.

durch die reime wird eigentlich ein strukturiertes metrum gefordert, das ich daher auch ein bißchen vermisse - aber durchaus nicht so sehr, daß ich fordern würde, es durch feilen einzubauen.

gerne gelesen!

lg W.
Ex Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 12:14   #3
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Lieber Walther,
es freut mich sehr, dass du über die Schwächen des Textes hinweg zu einem positiven Resümee kommst.

Das Ex vor deinem Usernamen betrübt mich!
Du hast mir über die Zeit viel Freude mit deinen Texten bereitet. Die Lücke wird schwer gleichwertig zu besetzen sein. Viel Glück auf deinen Wegen!

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2017, 23:19   #4
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.912

Ein jäher und schmerzlicher Verlust der Liebe und Vorwürfe obendrein. Das tut mir leid.

LG gummibaum


Schau, Gylon, alter Himmelsstürmer,
zur weißen Wolke, die noch schwebt.
Jetzt sieht sie dich, von Teer verklebt
und flügellos, ein Fraß der Würmer,

und plötzlich wird die immer grauer,
um still zu weinen um dein Los:
"Ach, Gylon, war die Liebe groß! -
Zu groß für mich, zu schwer auf Dauer..."
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 16:56   #5
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Lieber gummibaum,
vielen Dank für deine Trost spendenden Zeilen

Zu groß auf Dauer will ich meinen
war für mich das Liebesleiden
doch kam Sie wieder angekrochen
jetzt darf Sie täglich für mich kochen



Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 17:22   #6
gummibaum
 
Dabei seit: 04/2010
Alter: 66
Beiträge: 10.912

Lass dir's schmecken, Gylon!
gummibaum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 16:33   #7
männlich Georg C. Peter
 
Benutzerbild von Georg C. Peter
 
Dabei seit: 03/2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 412

Lieber Gylon,

ganz ohne Flügel aus allen Wolken zu fallen ist sicherlich nicht schön.
Immerhin gehört dieser melancholische Zustand für viele Völker zum
Kulturgut (z.B. der "Fado"- Gesang in Portugal).
So können wir sensible Poeten uns zumindest damit trösten,
dass ohne den Liebeskummer die Dichtkunst wohl gar nicht erst
entstanden wäre.

Schönes Gedicht!
Und wie ich vernommen habe, ist der Engel inzwischen wieder zurück gekehrt

Liebe Grüße von Georg
Georg C. Peter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2017, 16:56   #8
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Lieber Georg C. Peter,
ich freu mich sehr dass Du wieder den Weg zu einem meiner Texte gefunden hast und mir ein positives Feedback hinterlässt. So ein Sturz aus den Wolken hinterlässt immer Spuren die man erst einmal verdauen muss. Er kann aber unter umständen auch sehr heilsam sein. Ich danke Dir ganz herzlich und warte gespannt auf neue Texte von Dir!

Lieb Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Aus den Wolken

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wolken Twiddyfix Lebensalltag, Natur und Universum 8 17.03.2016 19:19
Wolken Trembalo Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 9 01.05.2015 18:23
Wolken anna amalia Lebensalltag, Natur und Universum 2 31.08.2014 19:33
Wolken Twiddyfix Gefühlte Momente und Emotionen 11 25.03.2014 18:06


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.