Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 02.06.2015, 19:01   #1
applefish
 
Dabei seit: 05/2015
Beiträge: 22

Standard Murphy's Law

Murphy’s Law hat mich schon wieder erwischt.
Letzte Woche ein Geburtstagsgeschenk bestellt,
Heute um ein Drittel günstiger – on sale!
Bloß nicht ärgern, dafür bekomme ich es eine Woche früher.

Heute soll ein Paket ankommen. Es ist wichtig,
Deswegen bleibe ich zu Hause, um es entgegenzunehmen,
Obwohl ich andere Dinge zu tun hätte. Es kommt nicht.
Bloß nicht ärgern, dafür weiß ich sicher, dass es morgen kommt.

Endlich einkaufen. Schlimm genug, die Wochenration
An Limonade ohne Auto nach Hause zu bekommen.
Wenigstens ist das Wetter schön, und mit dem Roller
Ist man fix unterwegs – Baustelle!

Endlich im Laden angekommen. 2 Kilometer können ganz schön
Lange dauern, wenn man dank dem nicht erschienenen
Postboten im Feierabendverkehr vor einer Baustelle steht.
Bloß nicht ärgern, bald ist alles erledigt.

Sogar ein günstiges Angebot gefunden!
Doch auf dem Weg dorthin bleibe ich mit den Kopfhörern
An einem Haken hängen. Aus Musik wird blechernes Gestotter.
Bloß nicht ärgern. Gute Kopfhörer bekommt man schon ab 15€.

Einkauf Erledigt und ohne Musik auf dem Heimweg.
Im Wohnzimmer stecke ich die Kopfhörer am Laptop an – läuft!
Aus 15€ für neue Kopfhörer werden 50€ für einen neuen Player.
Bloß nicht ärgern. Es ist nur ein ganz normaler Tag.
Danke, Murphy’s Law.

Geändert von applefish (03.06.2015 um 00:26 Uhr) Grund: Tippfehler ausgebessert
applefish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2015, 20:14   #2
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.268

Hallo applefish,
kommt mir bekannt vor

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2015, 23:47   #3
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.130

Bei uns gibt es einen Schnellimbiß.

Er nennt sich
"The Döner's Bier Stüb'le"
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2015, 23:51   #4
applefish
 
Dabei seit: 05/2015
Beiträge: 22

Standard Hallo Thing,

Erstaunlich, wie viele Dinge sich innerhalb von vier Worten gegenseitig ausschließen und dennoch existieren können.
Allerdings scheine ich den Zusammenhang nicht ganz zu umreißen...
applefish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 00:08   #5
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.130

Standard Ich machs mal etwas aufwendiger

Murphy’s Law hat mich schon wieder erwischt. Letzte Woche ein Geburtstagsgeschenk bestellt. Heute um ein Drittel günstiger – on sale! Bloß nicht ärgern, dafür bekomme ich es eine Woche früher. Heute soll ein Paket ankommen. Es ist wichtig,d eswegen bleibe ich zu Hause, um esentgegenzunehmen, obwohl ich andere Dinge zu tun hätte. Es kommt nicht.
Bloß nicht ärgern, dafür weiß ich sicher, dass es morgen kommt.

Endlich einkaufen. Schlimm genug, die Wochenration An Limonade ohne Auto nach Hause zu bekommen. Wenigstens ist das Wetter schön, und mit dem Roller Ist man fix unterwegs – Baustelle!

Endlich im Laden angekommen. 2 Kilometer können ganz schön Lange dauern, wenn man dank dem nicht erschienenen Postboten im Feierabendverkehr vor einer Baustelle steht."Bloß nicht ärgern, bald ist alles erledigt!".

Sogar ein günstiges Angebot gefunden!
Doch auf dem Weg dorthin bleibe ich mit den Kopfhörern An einem Haken hängen. Aus Musik wird blechernes Gestotter.
Bloß nicht ärgern. Gute Kopfhörer bekommt man schon ab 15€.

Einkauf Erledigt und ohne Musik auf dem Heimweg. Im Wohnzimmer stecke ich die Kopfhörer am Laptop an – läuft! Aus 15€ für neue Kopfhörer werden 50€ für einen neuen Player.
Bloß nicht ärgern. Es ist nur ein ganz normaler Tag.
Danke, Murphy’s Law.



DAS nennst Du ein Gedicht?

Das ist das nervende Gelaber eines Baumarktbesuchers, der nach dem Einkauf heimkommt und seine wenig illustren Gedankengänge auch dann noch vor sich hinbrabbelt.

Versuch doch, ein wirkliches Gedicht daraus zu machen!


Aufmunternden Gruß
v.
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 00:25   #6
applefish
 
Dabei seit: 05/2015
Beiträge: 22

Standard Liebes Thing,

vielen Dank für den Hinweis auf die Tippfehler. Das ganze ist nur ein winziger Ausschnitt eines Tages voller Chaos und reißenden Geduldsfäden. Da kann sowas schonmal passieren. Das Format ist Absicht, auch wenn es natürlich kein "klassisches" Gedicht ist, wollte ich mit der vierzeiligen Struktur die Momenthaftigkeit darstellen. Vielleicht kennst du solche Tage ja: Die Momente reihen sich aneinander wie Minuten auf einer Uhr, alle gleichwertig nervenaufreibend, und dazwischen kurze Pausen, die fast Hoffnung auf Erholung machen.

Ich finde Gedichte sind immer sowohl künstlerisch als auch emotional, aber manchmal überwiegt eben das eine und das andere muss sich unterordnen. Als "nervendes Gelaber" würde ich das nicht bezeichnen. Es ist natürlich ein Ausdruck von Frust, und da haben filigrane Reime und aufwändige sprachliche Verschnörkelungen nichts zu suchen.

Letzten Endes ist es mein Gedicht. Und Meinungsfreiheit hin oder her, aber auf mich wirkt es immer ein wenig überheblich, wenn man ein fremdes Gedicht nach seinem eigenen Geschmack verbiegen will (abgesehen davon, dass dein Verbesserungvorschlag noch schlimmere Tippfehler enthält, als das Original: "Es ist wichtig,d eswegen bleibe ich zu Hause, um esentgegenzunehmen").

Versuch doch, konstruktive Kritik draus zu machen

LG,
applefish
applefish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 00:43   #7
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.130

Ich war konstruktiv.
An dem Text hatte ich ja überhaupt nichts auszusetzten, denn solche Stimmungen kenne ich (besser als ich möchte).

Was ich betonen wollte:
Es ist ein Prosatext, kein Gedicht.
Dafür gibt es eine Rubrik (Kolumnen....etc. oder ähnlich).
Da kann jeder Poetryaner seinen Gedanken freien Lauf lassen.

In einem Prosatext kommt es weder auf Metrum, Reime, Verslängen, Auf- und Abtakte etc an -
er erhebt keinen Anspruch drauf, lyrisch oder poetisch zu sein.


LG zurück
vom
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 00:55   #8
applefish
 
Dabei seit: 05/2015
Beiträge: 22

Oje die alte Frage aller Fragen. Lyrik oder Prosa? Da ein Gedicht nicht zwingend Reim und sogar Metrum voraussetzt - vor allem in unseren modernen Zeiten - will ich das gar nicht eindeutig machen. Man kann es tatsächlich als Prosa lesen, da gebe ich dir recht, aber bei der Struktur (4 Verse, Spannungsbogen, Anapher am Strophenende, etc...) habe ich mich am lyrischen Textfluss orientiert.
Nennen wir es doch einfach "Prosagedicht", dann ist es beides und weder noch und jeder ist zufrieden und niemand. Der ultimative Kompromiss
applefish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2015, 09:45   #9
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.130

Zitat:
Zitat von applefish Beitrag anzeigen
Nennen wir es doch einfach "Prosagedicht", dann ist es beides und weder noch und jeder ist zufrieden und niemand. Der ultimative Kompromiss
Aber gerne!

Das Gegenstück dazu ist der "Cornet" von Rilke.
Als Novelle konzipiert, aber hochlyrisch.

BG
Thing
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Murphy's Law

Stichworte
alltag, murphy's law, pech

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eine kleine Glosse für Mr. Murphy kati79 Kolumnen, Briefe und Tageseinträge 4 23.11.2011 01:47


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.