Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Literatur und sonstige Themen > Non poetic Arts

Non poetic Arts Forum für sonstige Kunstformen, wie Malerei, Skulptur, Foto, Film, Musik, etc.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.10.2013, 22:50   #1
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Standard Die Tänzerin von Izu

Hier wollte ich (trotz meiner äußerst limitierten zeichnerischen Fähigkeiten) die Schluss-Szene aus der gleichnamigen Geschichte Yasunari Kawabatas festhalten.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Tänzerin von Izu.jpg (161,6 KB, 49x aufgerufen)
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2013, 23:29   #2
männlich Jeronimo
gesperrt
 
Dabei seit: 10/2011
Alter: 65
Beiträge: 4.223

Oh, das ist gut!!
Bleistift oder Kohle? Sieht wie Bleistift aus, hart.
Du bist ja ein Multitalent, Schmuddi!

Jeronimo
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2013, 23:39   #3
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Oh, vielen Dank!

Zitat:
Du bist ja ein Multitalent, Schmuddi!
Na ja, das kann ich nicht unterschreiben. Ich versuche eben, viele Möglichkeiten zu nutzen, um mich auszudrücken, auch wenn ich nicht alle diese Ausdrucksmittel beherrsche. Das Schreiben bleibt aber mein Schwerpunkt.

Zitat:
Bleistift oder Kohle?
Bleistift. Habe bisher nie mit anderen Mitteln gezeichnet. Aber ich muss es mal mit Kohle probieren, auch wenn ich das nicht so gerne habe, wenn hinterher die Finger so schwarz sind.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2014, 01:20   #4
weiblich Aichi
 
Benutzerbild von Aichi
 
Dabei seit: 01/2009
Ort: Heidelberg
Alter: 30
Beiträge: 1.265

Weckt doch gleich das Interesse auch mal die Geschichte zu lesen.
In meiner kleinen "Japan-Bibliothek" habe ich nur "Ein Kirschbaum im Winter"
von Kawabata-san, gutes Buch. Hast du das schon gelesen?

Wäre aber toll, wenn man die Zeichnung mal eingescannt sehen könnte,
wegen den Feinheiten und so ~
Wirkt auf den ersten Blick beruhigend, hat aber auch was leicht melancholisches
an sich. Sie schaut so nachdenklich.

Kohle würde ich bei dem Bild wenn dann nur für den Hintergrund
oder gewisse Schattierungen benutzen, nicht komplett.
Gibt dem Ganzen sicher noch mehr Tiefe
Aichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2014, 10:00   #5
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Da spricht mich gerade noch jemand mit "seltener Gast" an und da sehe ich doch Aichi. Schön, von dir zu lesen!

Vielen Dank für dein Interesse.
"Die Tänzerin von Izu" ist eine wunderbare Geschichte, auch wenn ich es nicht auf japanisch lesen konnte (meine japanisch-Kenntnisse beschränken sich auf Judo-Begrifflichkeiten). Sehr dezent und unaufgeregt, aber geht trotzdem unter die Haut. Die Geschichten sind mir die liebsten, die bewegen, ohne sich selbst allzu sehr zu bewegen.

Zitat:
habe ich nur "Ein Kirschbaum im Winter"
von Kawabata-san, gutes Buch. Hast du das schon gelesen?
Nein, leider nicht. Aber ich hab auch nur Gutes davon gehört. Werde ich mir bestimmt demnächst mal besorgen. Danke für die Empfehlung!

Zitat:
Wäre aber toll, wenn man die Zeichnung mal eingescannt sehen könnte,
wegen den Feinheiten und so
Im Prinzip ist sie eingescannt, aber eben mit so einem Smartphone-Scanner. Ist nicht ganz das Wahre - das stimmt. Kann es aber leider nicht mehr nachholen, weil ich das Bild nicht mehr habe. Hab's verschenkt.

Zitat:
Wirkt auf den ersten Blick beruhigend, hat aber auch was leicht melancholisches
an sich. Sie schaut so nachdenklich.
Wow!
Das ist genau die Wirkung, die ich erzielen wollte, weil ich es im Gleichklang mit der Geschichte darstellen wollte. Dachte ehrlich nicht, dass ich das mit meiner Krakelei hinkriege. Aber manchmal ist ja weniger auch mehr. Wer weiß - wenn ich technisch besser zeichnen könnte, hätte ich vielleicht mehr Details gezeichnet und das wäre hier möglicher Weise genau die falsche Entscheidung gewesen.

Zitat:
Kohle würde ich bei dem Bild wenn dann nur für den Hintergrund
oder gewisse Schattierungen benutzen, nicht komplett.
Ja, das stimmt. Ich denke, die Frau selbst hätte ich mit Kohle einigermaßen verhunzt.

LG
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2014, 11:20   #6
weiblich Aichi
 
Benutzerbild von Aichi
 
Dabei seit: 01/2009
Ort: Heidelberg
Alter: 30
Beiträge: 1.265

Zitat:
Da spricht mich gerade noch jemand mit "seltener Gast" an und da sehe ich doch Aichi.
Schön, von dir zu lesen!
Danke, freut mich sehr =D

Zitat:
"Die Tänzerin von Izu" ist eine wunderbare Geschichte, auch wenn ich es nicht auf japanisch lesen konnte
(meine japanisch-Kenntnisse beschränken sich auf Judo-Begrifflichkeiten).
Glaub mir, ich lerne zwar schon seit geraumer Zeit (leider mit Unterbrechungen ... fehlende Motivation/Zeit) Japanisch, aber um ein ganzes Buch zu lesen, dafür reicht es noch lange nicht >_<
(Wobei ich mittlerweile schon Briefe teilweise auf Japanisch verfassen kann)

Zitat:
Kann es aber leider nicht mehr nachholen, weil ich das Bild nicht mehr habe. Hab's verschenkt.
Ach wie schade! Aber die Person, die das bekommen hat,
hat sich sicher sehr darüber gefreut. Wie wäre es mit einer Zweitauflage?

Zitat:
Das ist genau die Wirkung, die ich erzielen wollte, weil ich es im Gleichklang mit der Geschichte darstellen wollte. Dachte ehrlich nicht, dass ich das mit meiner Krakelei hinkriege.
Na, da siehste mal, was? *haha* ^_~
Ich bin ein sehr visueller Typ, vielleicht hat es deswegen gleich bei mir geklappt?

Zitat:
Aber manchmal ist ja weniger auch mehr.
Ganz meine Rede! ^o^)/

Zitat:
Ich denke, die Frau selbst hätte ich mit Kohle einigermaßen verhunzt.
Die Frau ja eben nicht unbedingt, eher für das Außenrum =3

LG zurück ~
Aichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2014, 11:30   #7
männlich Schmuddelkind
 
Benutzerbild von Schmuddelkind
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 4.760

Zitat:
Glaub mir, ich lerne zwar schon seit geraumer Zeit (leider mit Unterbrechungen ... fehlende Motivation/Zeit) Japanisch, aber um ein ganzes Buch zu lesen, dafür reicht es noch lange nicht
Ich weiß - japanisch ist nicht so leicht zu lernen, v.a. wegen der vielen Kanjis. Mein bester Freund hat es auf japanisch gelesen und war begeistert; dabei steht er gar nicht auf "Liebesgeschichten".

Zitat:
Ach wie schade! Aber die Person, die das bekommen hat,
hat sich sicher sehr darüber gefreut. Wie wäre es mit einer Zweitauflage?
Die Person, die das bekommen hat, habe ich aus den Augen verloren und damals war es ein sehr pragmatisches "Danke". Na ja, ist ja nur ne Zeichnung.
Schmuddelkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2014, 15:39   #8
weiblich Aichi
 
Benutzerbild von Aichi
 
Dabei seit: 01/2009
Ort: Heidelberg
Alter: 30
Beiträge: 1.265

Zitat:
Zitat von Schmuddelkind Beitrag anzeigen
Ich weiß - japanisch ist nicht so leicht zu lernen, v.a. wegen der vielen Kanjis. Mein bester Freund hat es auf japanisch gelesen und war begeistert; dabei steht er gar nicht auf "Liebesgeschichten".



Die Person, die das bekommen hat, habe ich aus den Augen verloren und damals war es ein sehr pragmatisches "Danke". Na ja, ist ja nur ne Zeichnung.
In der Tat, ich kann auch viel mehr nur lesen, als selbst schreiben
Aber selbst den Japanern geht es mehr und mehr so, wegen dem Internet und den Smartphones <_<

Verstehe ^^"
Aichi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die Tänzerin von Izu

Stichworte
abschied, kawabata, tänzerin

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Tänzerin von Izu Schmuddelkind Tanka-, Haiku- & Senryu-Gedichte 2 18.07.2013 10:57
Die Tänzerin und der König Ex-Erman Liebe, Romantik und Leidenschaft 10 26.09.2011 22:27
Die spanische Tänzerin Salome Lebensalltag, Natur und Universum 0 09.06.2007 20:50
Die Tänzerin Liriel Gefühlte Momente und Emotionen 0 08.04.2005 18:20


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.