Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Geschichten und sonstiges Textwerk > Sprüche und Kurzgedanken

Sprüche und Kurzgedanken Prosatexte, die einen Sachverhalt möglichst kurz und knapp schildern.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 16.02.2012, 19:31   #1
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Standard Spiegel

Ich blickte in den Spiegel
- dieser schaute durch mich hindurch und zeigte nur, was hinter mir lag.
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2012, 21:24   #2
männlich Ayatollah
 
Benutzerbild von Ayatollah
 
Dabei seit: 12/2010
Ort: Vientianne
Alter: 33
Beiträge: 736

Lynchesque!

Vielleicht liegt hinter uns allen ein Labyrinth!
Ayatollah ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2012, 21:32   #3
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Auf jeden Fall ist der Minotaurus hinter uns her

Ich wollte damit Transparenz ausdrücken und
als zusätzliches Paradoxon (zur Transparenz): dass "alles, was hinter einem liegt"
mit der Vergangenheit gleichzusetzen ist, die im
Spiegelbild, durch die von ihr im Gesicht hinterlassenen Spuren,
sichtbar ist.

Liebe Grüße
Peace
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 12:33   #4
weiblich marlenja
 
Dabei seit: 11/2010
Beiträge: 3.206

Zitat:
Zitat von Peace Beitrag anzeigen
Ich blickte in den Spiegel
- dieser schaute durch mich hindurch und zeigte nur, was hinter mir lag.
Interessanter Gedanke .

Ich spinne ein paar Fäden weiter....

Der sichtbare Spiegel zeigt mich und meine Vergänglichkeit.

Der
unsichtbare Spiegel
in den man nur mit den Augen des Glaubens, des Herzens,
der Hoffnung, der Zuversicht schauen kann, der verheisst eine
über alle Vorstellung herrliche Zukunftssicht.....
marlenja ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 12:55   #5
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Vielen Dank für deinen interessanten Kommentar, liebe marlenja.
Du hast recht, etwas anderes als die Vergänglichkeit zeigt
ein Spiegel nicht. Vielleicht spiegeln wir uns einzig in den Herzen
der Menschen, die wir gern haben und die uns gern haben.

Liebe Grüße
Peace
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 12:59   #6
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.130

Ich blickte in den Spiegel,
schaute durch mich hindurch und ahnte, was vor mir liegt.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 13:07   #7
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Super, Thing!
Vielleicht anstatt "ahnte" lieber "sah"
in diesem Zusammenhang.
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 14:13   #8
Thing
R.I.P.
 
Benutzerbild von Thing
 
Dabei seit: 05/2010
Alter: 74
Beiträge: 35.130

"sah" wäre mir zu endgültig.

So genau will ich es nicht wissen.
Ahnen läßt "Perspektiven" zu.
Thing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2012, 14:14   #9
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

vielleicht "erkannte"
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Spiegel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Im Spiegel zenbroetchen Gefühlte Momente und Emotionen 1 01.02.2012 07:30
Der Spiegel Antonie&Oli Theorie und Dichterlatein 2 27.09.2007 11:50
spiegel Arielle Liebe, Romantik und Leidenschaft 1 18.07.2007 09:31
Der Spiegel Middel Geschichten, Märchen und Legenden 0 02.07.2007 17:21


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.