Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Zeitgeschehen und Gesellschaft

Zeitgeschehen und Gesellschaft Gedichte über aktuelle Ereignisse und über die Menschen dieser Welt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 17.01.2018, 23:31   #1
männlich ElepFuz
 
Benutzerbild von ElepFuz
 
Dabei seit: 01/2018
Alter: 19
Beiträge: 12

Standard Schmeiß 'ne Münze

Wie ist das mit der Münze, die dir dann sagt, was du wirklich willst
Brauch ich ne Münze, die mir sagt was ich wirklich will?
Glaub ich der Münze, die mir sagt was ich wirklich will?
Münze! Sag mir was ich wirklich will!

Hätt das mit der Münze immer so funktioniert,
Dann hätt' ich nicht stets nach ander'n manövriert.
Weniger Beziehung' fehl kommuniziert.
Ich meine, auch reagiert,
nur etwas weniger exaltiert.
Weniger, doch dafür nicht fehlinterpretiert.

Also sag mir, wie ist das mit der Münze, die mir sagt was ich wirklich will
Sag mir, brauch Ich 'ne Münze die mir sagt was ich wirklich will,
'ne Münze die für mich denkt
und mich metaphorisch in die richtige Richtung lenkt
und das ohne, dass sie selber denkt?

super - wieder 50cent verschnenkt
ElepFuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 09:49   #2
männlich dr.Frankenstein
 
Benutzerbild von dr.Frankenstein
 
Dabei seit: 07/2015
Ort: Zwischen den Ostseewellen ertrunken
Alter: 36
Beiträge: 4.247

Klar, du darfst aber bei jeder Frage nur einmal werfen und musst nen Eid schwören, immer zu tun was die Münze sagt, fals sie wegrollt heißt das, die Frage vergessen.
Und dann poste in 10 Jahren mal dein Gedicht aus Sri Lanka, auf deiner Farm mit dem Elefanten.
dr.Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 10:26   #3
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.596

Das ganze Leben besteht daraus, Entscheidungen zu treffen, und nicht jede Entscheidung stellt sich als die bessere heraus, denn in die Zukunft kann niemand blicken. Ob deshalb aber die Schlussfolgerung im letzten Vers stimmt? Aus falsch getroffenen Entscheidungen lassen sich Lehren ziehen, manche sind auch korrigierbar. Verloren ist also nichts.

Interessanter Text, der aber einer Überarbeitung bedarf.

LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 13:20   #4
männlich ElepFuz
 
Benutzerbild von ElepFuz
 
Dabei seit: 01/2018
Alter: 19
Beiträge: 12

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen

Interessanter Text, der aber einer Überarbeitung bedarf.
Welcher Text ist gemeint?
Was für eine Überarbeitung genau, bezieht sich die Aussage lediglich auf den letzten Vers?
ElepFuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 15:32   #5
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.596

Zitat:
Zitat von ElepFuz Beitrag anzeigen
... bezieht sich die Aussage lediglich auf den letzten Vers?
Eher auf Ausdruck und Rechtschreibung.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 15:41   #6
männlich ElepFuz
 
Benutzerbild von ElepFuz
 
Dabei seit: 01/2018
Alter: 19
Beiträge: 12

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Eher auf Ausdruck und Rechtschreibung.
Okay, könntest du die Textstellen bitte benennen, dass ich diese korrigieren kann?
ElepFuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 15:50   #7
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.111

Hallo ElepFuz,
da Du ziemlich neu hier bist, erst einmal

herzlich willkommen!

Zur Sache mit der Münze:
Ich halte das für einen genialen Lebensentwurf!
Ilka-Maria hat völlig recht, wenn sie sagt, dass das Leben uns immer wieder vor Entscheidungen stellt.
Wie entscheidet man sich? Nehm ich die Marie, die Conny, Ruth, Sylvia oder Chantal?
Und da beginnt das Dilemma. Die Münze hat eine Vorder- und eine Rückseite und der Geniestreich funktioniert in der Praxis nicht.
Geh ich heute schwimmen, ins Kino, in die Kneipe, zu meinem Freund - schon beginnt das Tohuwabohu!
Das Leben ist kompliziert und hält immer (!) mehrere Möglichkeiten bereit.
Dennoch - das Münzwerfen ist und bleibt für einfach gestrickte Gemüter eine geniale Lösung bereit und - das ist das Wunderbare - Du hast beim Praktizieren unter Ausschaltung des eigenen Gehirns immer (!!!) eine 50%-Chance, auf der richtigen Seite zu sein.
Gemessen an der Trefferquote beim Lotto eine gewaltige Ausbeute!
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 16:08   #8
männlich ElepFuz
 
Benutzerbild von ElepFuz
 
Dabei seit: 01/2018
Alter: 19
Beiträge: 12

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Zur Sache mit der Münze:
Ich halte das für einen genialen Lebensentwurf!
Wenn das ein Kompliment war, dann vielen Dank.

Ja ich glaube, dass muss nochmal an einem Würfel adaptiert werden
ElepFuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 17:31   #9
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.111

Lieber ElepFuz,
da ich ein wahrheitsliebender Mensch bin - hier meine ehrliche Antwort:
Nein,. das war kein Kompliment, sondern ein spöttischer, aber sanft verpackter Verriss. Noch genießt Du "Welpenschutz". Ähnliche Gedichte, die mit so einer Schwarz-Weiß-Methode daher kommen, zerreiß ich sonst in der Luft.
Nur durch ehrliche Kritik wird ein Autor schlauer.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 18:07   #10
männlich ElepFuz
 
Benutzerbild von ElepFuz
 
Dabei seit: 01/2018
Alter: 19
Beiträge: 12

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Ähnliche Gedichte, die mit so einer Schwarz-Weiß-Methode daher kommen, zerreiß ich sonst in der Luft.
Nur durch ehrliche Kritik wird ein Autor schlauer.
z
Dann los, ich bitte drum
ElepFuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 18:19   #11
männlich ElepFuz
 
Benutzerbild von ElepFuz
 
Dabei seit: 01/2018
Alter: 19
Beiträge: 12

Zitat:
Zitat von Heinz Beitrag anzeigen
Ähnliche Gedichte, die mit so einer Schwarz-Weiß-Methode
Wie ist das gemeint?
ElepFuz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 18:40   #12
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.111

ist das so schwer zu verstehen?
Gedichte sollten sowohl inhaltlich als auch formell Mindestanforderungen genügen.
Sein Leben, bzw. die zu treffenden Entscheidungen von gelegentlichen Münzwürfen abhängig zu machen ist kindisch und Kokolores und damit nicht des Schweißes der Edlen wert.
Um es noch verständlicher zu sagen: Klopp das Ding in die Tonne und schreib Gedichte, die Hand und Fuß haben.
Gruß,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2018, 19:01   #13
männlich ElepFuz
 
Benutzerbild von ElepFuz
 
Dabei seit: 01/2018
Alter: 19
Beiträge: 12

Ist das denn so schwer zu verstehen?

Die Münze steht eher als Symbol für überstürzte Entscheidungen, nicht reflektierte Entschlüsse.

,,Wieder 50 cent verschenkt'', zeigt quasi nur die Unfähigkeit der Selbstreflexion (,,Wieder'')
und die Chancen, die man so verpasst (verschenkt).
ElepFuz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Schmeiß 'ne Münze

Stichworte
alltag, entscheidungen, psychologie

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Münze shoshin Liebe, Romantik und Leidenschaft 7 27.09.2014 13:22
Der Rand der Münze Ephedrin Gefühlte Momente und Emotionen 2 29.06.2010 20:27


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.