Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Düstere Welten und Abgründiges

Düstere Welten und Abgründiges Gedichte über düstere Welten, dunkle und abgründige Gedanken.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 27.02.2017, 01:09   #1
männlich Leaos
 
Dabei seit: 01/2016
Alter: 31
Beiträge: 31

Standard Fallgedanken (Gedankenfalle)

Der Wind weht frisch ihm ins Gesicht,
Erkenntnis füllt sein Geist,
wie schön eigentlich das Leben ist,
denkt man nicht mehr im Kreis.

Auch seine Frau, ach liebt er sie,
vergessen ist das Streiten,
seine Kinder sieht er zwar nie,
doch kann er nun verzeihen.

Und auch im Job, so grau und trist,
mit quälenden Kollegen,
wenn er da nunmal nicht glücklich ist,
kann er auch einfach gehen.

Das Eine ist ihm nun gewiss,
die Zeit heilt alle Wunden,
doch all das Wissen nutzt ihm nichts,
er ist bereits gesprungen.

---------------------------------------------------------
Und die Moral von der Geschicht,
Im Falle eines Falles,
da nutzt dir auch das Denken nicht,
drum lebe - das ist Alles.
Leaos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2017, 13:45   #2
männlich Ex Walther
abgemeldet
 
Dabei seit: 03/2013
Beiträge: 376

Zitat:
Zitat von Leaos Beitrag anzeigen
Der Wind weht frisch ihm ins Gesicht,
Erkenntnis füllt den Geist,
wie schön eigentlich das Leben ist,
denkt man nicht mehr im Kreis.

Auch seine Frau, wie liebt er sie,
vergessen ist das Streiten,
die Kinder sieht er zwar fast nie,
doch kann er nun verzeihen.

Und auch im Job, so grau und trist,
mit quälenden Kollegen,
wenn er da nunmal nicht glücklich ist,
kann er auch einfach gehen.

Das Eine ist ihm jetzt gewiss,
die Zeit heilt alle Wunden,
doch all das Wissen nutzt ihm nichts,
er liegt bereits da unten.

---------------------------------------------------------
Und die Moral von der Geschicht?
Im Falle eines Falles
da nutzt dir auch das Denken nicht,
drum lebe - das ist Alles.
Moin,
hab das mal ein wenig "optimiert".
gerne gelesen.
lg W.
Ex Walther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2017, 13:37   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Ort: London-Kaufbeuren-Wien
Alter: 72
Beiträge: 10.296

Zitat:
Und auch im Job, so grau und trist,
mit quälenden Kollegen,
wenn er da nunmal nicht glücklich ist,
kann er auch einfach gehen.

die lösung leachen:

Kollegen quälen, wirken bieder,
die kalte Mossberg fünf null null,
mit Stahlschrott in der Kammer full
knall ich sie endlich alle nieder!
Ralfchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Fallgedanken (Gedankenfalle)

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche



Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.