Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 20.04.2012, 09:27   #1
männlich Walter
 
Benutzerbild von Walter
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 903

Standard Zeit des Vergessens

Zu fortgeschrittener Stunde sah ich,
wie das Licht zurückwich,
die Sonne am Horizont verschwand
und sich die Blüten schlossen.

Das Knattern der Presslufthämmer hatte schon
vor ein paar Stunden aufgehört,
und auch das Quietschen der Bremsen, das Hupen
hatte nachgelassen, und niemand dachte mehr
an den Mann mit den Krücken,
der vorhin noch an der Straßenecke saß.

Eine Stenotypistin stand vor dem Spiegel
und strich sich Schminkfarben auf die Haut.
Nebenan saß ein Mann
im Lehnstuhl und las.

Zwei Etagen tiefer
schaute jemand
vom Balkon aus
still in die Nacht.

Glückliche, von Monotonie erlösende Stunde,
du Geliebte einer illusionären Welt,
die unsere Tränen trocknet
und uns die Trauer des Tages
für wenige Augenblicke
vergessen lässt.
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2012, 09:57   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.596

Lieber Walter,

eine klar und straff erzählte Momentaufnahme.

Wenn Du in der ersten Strophe den Wischiwaschi-Begriff "irgendwann" durch einen genaueren Ausdruck ersetzt und die überflüssigen Füllwörter streichst, ist der Text perfekt.

In dem Wort "zurückweichen" steckt bereits das Allmähliche, Langsame. Daß die Sonne jeden Tag untergeht bedarf keiner besonderen Erwähnung, weil das jeder weiß.
Zur fortgeschrittener Stunde
sah ich,
wie das Licht zurückwich,
die Sonne am Horizont verschwand
und sich die Blüten schlossen.
LG
Ilka
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2012, 12:15   #3
männlich Walter
 
Benutzerbild von Walter
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 903

Liebe Ilka,

ich danke Dir für den Vorschlag. Ich habe es bereits geändert.
Das ist noch ein älteres Gedicht von 1980, und ich habe es seit dieser Zeit auch nicht mehr überarbeitet. (Daher auch der Ausdruck "Stenotypistin".)
Liebe Grüße und nochmals vielen Dank!!!

Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2012, 12:58   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 21.596

Zitat:
Zitat von Walter Beitrag anzeigen
Das ist noch ein älteres Gedicht von 1980, und ich habe es seit dieser Zeit auch nicht mehr überarbeitet. (Daher auch der Ausdruck "Stenotypistin".)
An diesem Ausdruck hätte ich erkennen müssen, daß das Gedicht älteren Datums ist. Ich habe Steno noch in meinem Beruf gebraucht, aber ich bin nicht gut darin - zu langsam. Ich mußte die Stenografie bis zur Redeschrift trainieren, um einigermaßen so schnell zu sein wie Schreiber der Stufe 2.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2012, 13:04   #5
männlich Walter
 
Benutzerbild von Walter
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 903

Stimmt genau!
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2012, 18:09   #6
männlich Ex-Peace
abgemeldet
 
Dabei seit: 11/2011
Beiträge: 3.450

Das hat was, lieber Walter!

Es ist klar strukturiert und dennoch nicht emotionslos.
Ein sehr interessanter Stil.
Du zeigst immer wieder neue Schreibfassaden von dir.
Sehr schön.

Viele liebe Grüße
Peace
Ex-Peace ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2012, 21:50   #7
männlich Walter
 
Benutzerbild von Walter
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Ludwigshafen am Rhein
Beiträge: 903

Danke, lieber Peace.
Das, was man mit diesem Gedicht sieht, ist eine "uralte" Schreibfassade ich habe sie nur aus der Mottenkiste geholt und ein wenig entstaubt...

Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Zeit des Vergessens

Stichworte
alltag, stille

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich brauche es, von Zeit zu Zeit Ex-Erman Liebe, Romantik und Leidenschaft 0 16.01.2012 14:00
Der Zug der Zeit Fridolin Humorvolles und Verborgenes 3 15.09.2010 14:42
Schleier des Vergessens Feuerlocke Düstere Welten und Abgründiges 2 03.07.2009 11:12
Zeit lily82 Gefühlte Momente und Emotionen 0 04.02.2009 21:57
Asche des Vergessens Ex Albatros Sonstiges Gedichte und Experimentelles 5 01.07.2006 14:03


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.