Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Poetry Workshop > Theorie und Dichterlatein

Theorie und Dichterlatein Ratschläge und theoretisches Wissen rund um das Schreiben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 03.03.2020, 01:34   #1
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 15.535

Standard Die wirre Wortlwiege eines Verkümmerten

Die wirre Wortlwiege eines Verkümmerten


1. aberwahn
2. Bauchsorge
3. Blühwunder
4. Eigenhasser
5. Elendrettung L
6. Entdeckergold
7. Grundverstehen
8. herunterwerken
9. Himmelsweiß
10. hochgotische
11. Klimaklau
12. knochenrocknen
13. Liebesweltheit
14. lösungsoffensiv
15. Marottenreich
16. Mentalverbösung
17. mitzeiten
18. Nelkentragen
19. Nelkenträger
20. Partnersinnen
21. Regenweiten
22. schneevoll
23. Starkwinde
24. Sturmgebahren
25. Verleisung
26. Weißhauch
27. Wildgewächse
28. wunderkleinen
29. Wunderstadt
30. zickenerfüllt
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2020, 07:13   #2
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.461

Musst du das Forum mit immer neuen Fäden über diesen langweiligen Unfug zumüllen? Worin liegt der Sinn, dass der Schöpfer dieser Wörter im Forum nicht mehr aktiv ist, du aber dafür sorgst, dass dieser uninteressante, nicht einmal lustige Blödsinn dennoch weiterhin hierher geschleppt wird. Allmählich wird es lästig. Warum legst du nicht noch ein Mahnmal mit Gedenktafel an, um deiner nervigen Obsession den ultimativen Schliff zu geben?
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2020, 15:34   #3
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 15.535

Zitat:
Zitat von Ilka-Maria Beitrag anzeigen
Warum legst du nicht noch ein Mahnmal mit Gedenktafel an, um deiner nervigen Obsession den ultimativen Schliff zu geben?
das gibt es bereits. in einem forum in dem überweigend brilliante texte gepostet werden, hat doch auch dämlichkeit ihren platz - oder? werde es aber in zukunft unterlassen wenn es dich sosehr stört.

Geändert von Ralfchen (04.03.2020 um 00:56 Uhr)
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2020, 18:18   #4
weiblich Ilka-Maria
Forumsleitung
 
Benutzerbild von Ilka-Maria
 
Dabei seit: 07/2009
Ort: Arrival City, auf der richtigen Seite des Mains
Beiträge: 24.461

Zitat:
Zitat von Ralfchen Beitrag anzeigen
in einem forum in dem überweigend brilliante texte gepostet werden hat doch auch dämlichkiet ihren platz - oder?
Da hast du natürlich Recht, ein Forum wie Poetry ist durchaus stark genug für Inklusionsprogramme.
Ilka-Maria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2020, 07:51   #5
männlich Cilonsar
 
Benutzerbild von Cilonsar
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: Gut gemeinte Grüße gen gern gesehene, Kalauer genießende, großartige Gäste!
Beiträge: 267

Hallo Ralfchen,

es fehlt Dir an 7. oder Du willst nur 8. auf jedenfall kann ich seltenst Deine Kritiken verstehen und muss zitieren da es ja nicht an Intelligenz mangeln wird:
"Selbst für die einfachsten Einsichten bedarf es eines guten Willens."

mfG Cilonsar
Cilonsar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2020, 14:46   #6
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 15.535

Zitat:
es fehlt Dir an 7. oder Du willst nur 8.
dann erkläre mir was du unter 7*) verstehst. 8 ist inapplikabel in jeder referenz.



r

*) was ist der grund und wie sollte man ihn verstehen.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2020, 22:31   #7
männlich Cilonsar
 
Benutzerbild von Cilonsar
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: Gut gemeinte Grüße gen gern gesehene, Kalauer genießende, großartige Gäste!
Beiträge: 267

"Grundverstehen" ist vielleicht sowas wie die "Grundrechenarten" und es gäbe dann die höhere Mathematik.

"herunterwerken" wäre für mich so etwas wie: Respektlosigkeiten die dissen sollen erarbeiten, am besten in Musikform und mit Feuerwerk auf der Bühne, in Deinem Falle war das werken nur das Sammeln.
Cilonsar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2020, 01:30   #8
männlich Ralfchen
 
Benutzerbild von Ralfchen
 
Dabei seit: 10/2009
Alter: 74
Beiträge: 15.535

Zitat:
Zitat von Cilonsar Beitrag anzeigen
"Grundverstehen" ist vielleicht sowas wie die "Grundrechenarten" und es gäbe dann die höhere Mathematik.

"herunterwerken" wäre für mich so etwas wie: Respektlosigkeiten die dissen sollen erarbeiten, am besten in Musikform und mit Feuerwerk auf der Bühne, in Deinem Falle war das werken nur das Sammeln.
du meinst also es wäre mangelndes grundverstehen, wenn man manche dieser wort als hilflos erkennt. ich sehe darin das höhere verstehen der ausdrucklosen dumm- und hilflosigkeit. einem katatstrophalen schreiber gegenüber kann man respekt haben. aber nicht gegenüber seinen idiotismen. und die werke ich nicht herunter sondern sammmle und zitiere sie. wo ist also für dich das problem? ich könnte die unzähligen neos von GH auch sammeln nur sie sind parodismatisch und von kindlicher eleganz.
Ralfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2020, 06:36   #9
männlich Cilonsar
 
Benutzerbild von Cilonsar
 
Dabei seit: 05/2017
Ort: Gut gemeinte Grüße gen gern gesehene, Kalauer genießende, großartige Gäste!
Beiträge: 267

ich möchte ja nur für mehr Kooperation beim lesen plädieren...guter Willer...halt.

Allerdings muss ich zugeben das ich auch Kandidaten habe, die ich ignoriere wegen ihren Freiheiten.

Cilonsar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Die wirre Wortlwiege eines Verkümmerten

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wirre Gedankenflüsse Donnie Düstere Welten und Abgründiges 0 26.04.2010 22:35
Wirre Gedankenwelt Sonja Philosophisches und Nachdenkliches 6 25.01.2010 16:11
Nur eines wortmasseur Düstere Welten und Abgründiges 0 14.12.2009 22:47
Wirre Worte Nauthiz Sonstiges Gedichte und Experimentelles 2 04.02.2008 20:02
Wirre Gefühle Ex-Angel Sonstiges Gedichte und Experimentelles 0 07.06.2006 17:59


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.