Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.06.2015, 08:45   #1
weiblich anna amalia
 
Dabei seit: 01/2014
Beiträge: 3.478

Standard Der Übergang

Ich steige allmählich aus den Träumen der Nacht,
räkle mich in die bunte Sonnenwelt,
während mich zeitgleich
die Bettwärme in Erinnerungen
flauschig in Phantasien hält.

Ich halte bewusst die Lider geschlossen
wie Vorhänge, die mich beschützen sollen
und mich dennoch mit dem Geflecht ihrer Fasern
in Augenblicken gefangen nehmen wollen.


Ich öffne behutsam das Tor meiner Ohren,
höre Hammer und Amboss ihre Arbeit verrichten,
wie sie gemeinsam mit dem Steigbügel
die Frequenzen eines Frühlingstages
schwungvoll und ebenso heiter sichten.

Geändert von anna amalia (04.06.2015 um 13:09 Uhr)
anna amalia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2015, 19:29   #2
männlich Gylon
 
Dabei seit: 07/2014
Beiträge: 4.265

Liebe anna amlia,
zielsicher triffst du hier wieder meinen Nerv. Eine sehr schöne Idee.

Liebe Grüße Gylon
Gylon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Der Übergang

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Übergang Ilka-Maria Lebensalltag, Natur und Universum 3 30.05.2015 17:37
Übergang fiocco Gefühlte Momente und Emotionen 0 02.04.2013 19:31
Übergang. Günter Mehlhorn Humorvolles und Verborgenes 2 30.09.2011 13:03
Übergang? Thing Lebensalltag, Natur und Universum 7 17.10.2010 13:53
Der flüssige Übergang zwischen Fluch und Segen sveniiii Philosophisches und Nachdenkliches 2 28.11.2009 11:09


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.