Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Gefühlte Momente und Emotionen

Gefühlte Momente und Emotionen Gedichte über Stimmungen und was euch innerlich bewegt.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 04.10.2012, 14:20   #1
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 63
Beiträge: 3.056

Standard Wann?

Wann
hast du zuletzt

in ein Feuer geschaut
mit einem Kind gelacht
eine Sternschnuppe gesehn

dich verzaubern lassen
etwas Neues begonnen
dich etwas getraut

dir deine Kleider vom Leib gerissen
und bist kopfüber
ins Meer gesprungen

und hast
mit allen Sinnen
das Leben gespürt?
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2012, 15:39   #2
männlich Timo
 
Benutzerbild von Timo
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: Rathenow
Alter: 76
Beiträge: 109

dieses Wann sollten wir uns öfter stellen und einfach was verrücktes machen und sich daran freuen.
Ich freue mich sehr, zu deinen Zeilen.
Herzlichst
Timo
Timo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2012, 18:07   #3
weiblich Ex-Suzette
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 605

Hallochen Simba,

ein sehr schönes Thema hast du da gewählt!
Auch gefällt mir die Idee, Eingangs erst eine Frage zu stellen.

Die Umsetzung der beiden ersten Strophen empfinde ich
dagegen etwas trocken - wenn du bedenkst,
daß du ja gerade von den "wunderbaren Dingen des Lebens"
sprichst. Es liegt m. E. an der Aufzählung zudem in gleicher
Wortwahl. Hier rate ich dir zu einer lebendigeren Struktur
mit Adjektiven - wie du es dann ja in den letzten beiden
Strophen auch getan hast.

Gern gelesen!

LG
Suzette
Ex-Suzette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2012, 19:18   #4
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 63
Beiträge: 3.056

Hallo, Timo,

schön, dass dir meine Zeilen gefallen haben. Genauso, als Anstoß waren sie
gemeint!. Danke für deine Antwort.

Hallo, Suzette,

auch über deine Antwort hab ich mich sehr gefreut. Sie hat mich nur ein bisschen unsicher gemacht. Eigentlich wollte ich bewusst eine Steigerung einbauen.
Meinst du mir "gleicher Wortwahl" das "Schauen "(ins Feuer) und das
Sternschnuppe "gesehen"?

lieben Gruß
simba
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2012, 20:58   #5
weiblich Ex-Suzette
abgemeldet
 
Dabei seit: 04/2010
Beiträge: 605

Zitat:
Eigentlich wollte ich bewusst eine Steigerung einbauen.
Dachte ich mir schon, ist auch ein gutes Stilmittel - dadurch daß die Steigerung innerhalb der ersten beiden Strophen aber fehlt, liest es sich für mich etwas monoton.

Lieben Abendgruß von
Suzette
Ex-Suzette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2012, 22:51   #6
männlich Ex-dunkelkristall
abgemeldet
 
Dabei seit: 05/2012
Beiträge: 47

Deine Zeilen geben mir doch einen kleinen Denkanstoß. Danke!

lg dunkelkristall
Ex-dunkelkristall ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2012, 23:00   #7
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 63
Beiträge: 3.056

wie schön, dunkelkristall,

dank dir für dein Feedback!

ganz lieben Gruß
simba
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 09:15   #8
weiblich die
 
Benutzerbild von die
 
Dabei seit: 08/2012
Ort: deutschland
Alter: 43
Beiträge: 556

Zitat:
Zitat von simbaladung Beitrag anzeigen
Wann
hast du zuletzt

in ein Feuer geschaut
mit einem Kind gelacht
eine Sternschnuppe gesehn

dich verzaubern lassen
etwas Neues begonnen
dich etwas getraut

dir deine Kleider vom Leib gerissen
und bist kopfüber
ins Meer gesprungen

und hast
mit allen Sinnen
das Leben gespürt?
sehr schön, sich immer wieder nach den wichtigkeiten im leben zu fragen,
die
die ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 12:28   #9
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 63
Beiträge: 3.056

Liebe die,

auch dir ein herzliches Dankeschön! Wie Recht du doch hast!

lg simba
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2012, 23:07   #10
weiblich Ex-WUI
 
Dabei seit: 09/2018
Beiträge: 1.059

Hallo Simbaladung,

dein Gedicht enthält eine tolle Frage!
Ich mag es gern, hätte aber ein paar
Ideen und Anmerkungen dazu, wenn du erlaubst:

Die ersten acht Zeilen finde ich spitze.

Zeile drei bis acht zeigen jeweils unterschiedliche Bilder.
In den darauf folgenden drei Zeilen hast du
dich nur mit einem Bild beschäftigt,
welches (vielleicht sehe ich das aber auch falsch)
zwar die Kernaussage deines Werkes unterstützt
aber es nicht großartig voran bringt.

Darum könnte man es weggelassen
und in dem letzten Abschnitt
vielleicht noch einmal die Frage
nach dem "Wann" wiederholen um einen
Bogen zu schaffen.

Hier eine Idee:

Zitat:
Wann
hast du zuletzt

in ein Feuer geschaut
mit einem Kind gelacht
eine Sternschnuppe gesehn

dich verzaubern lassen
etwas Neues begonnen
dich etwas getraut

wann
mit allen Sinnen
das/dein Leben gespürt?
Irre Abendgrüße
von WuI
Ex-WUI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2012, 11:19   #11
weiblich simbaladung
 
Dabei seit: 07/2012
Alter: 63
Beiträge: 3.056

Hallo, WuI,

danke für deinen netten Kommentar und deine Gedanken zu meinen Zeilen!
Ich hab drüber nachgedacht, komm aber zu dem Schluss, dass ich die 3. Strophe
nicht weglassen möchte. Das Bild ist für mich sozusagen die "Spitze" dessen,
was man sich meiner Meinung nach ruhig ab und zu trauen sollte... ohne
Rückversicherung, ohne "Maske" ganz spontan in ein Abenteuer springen ...
egal, was andere sagen, einfach, weil es einen dazu drängt ...
das "wann" noch mal aufgreifen, gute Idee, darüber muss ich noch nachdenken..

liebe Grüße
simbaladung
simbaladung ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Wann?

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wann? Thing Düstere Welten und Abgründiges 4 27.09.2010 08:07
Wann? cute_fighter Gefühlte Momente und Emotionen 4 03.01.2008 20:20
Wann? Ex Albatros Lebensalltag, Natur und Universum 6 06.08.2007 19:24
Wann Lorelai Gefühlte Momente und Emotionen 8 08.10.2006 19:42


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.