Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Lebensalltag, Natur und Universum

Lebensalltag, Natur und Universum Gedichte über den Lebensalltag, Universum, Pflanzen, Tiere und Jahreszeiten.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 09.02.2012, 23:06   #1
männlich Hans Hummel
 
Dabei seit: 02/2012
Ort: Osnabrück
Alter: 58
Beiträge: 1

Standard Kinder sind so wie sie sind

„ Kinder sind so wie sie sind,
die darf man nicht verbiegen.
Es geht doch nicht bei einem Kind
ums Verlieren oder Siegen.

Die einen gucken nur wie gebangt,
trauen sich kaum umzuschau’n.
halten nur die Mutters Hand,
scheinen ihr doch nicht zu vertrau’n.

Andere Kinder wollen wissen,
wo sich die Eltern gerade befinden.
Schlafen dann ruhig auf ihrem Kissen,
brauchen keine Ängste überwinden.

Die Kinder, die so viel wagen,
geben sich wie selbstbestimmt,
müssen Verantwortung für sich tragen,
weil die Mutter sie nicht übernimmt.

Eltern sollten wie ein Leuchtturm sein,
der Kindern Kraft und Hoffnung gibt,
ihnen zeigt mit hellem Schein,
dass man für sie da ist und sie liebt.“
(Hans Hummel, 2012)
Hans Hummel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Kinder sind so wie sie sind

Stichworte
bindung, mutter, kinder

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wir sind ... PhilipLibowsky Düstere Welten und Abgründiges 0 23.10.2011 23:43
Was sind wir?! Platon Philosophisches und Nachdenkliches 1 03.09.2011 01:09
Wer sind wir? Beowulf588 Gefühlte Momente und Emotionen 13 26.01.2011 11:00
Wie wir sind QuoVadis89 Zeitgeschehen und Gesellschaft 4 25.08.2009 12:28
Alle Kinder sind unsere Kinder morefun Liebe, Romantik und Leidenschaft 13 17.06.2007 20:48


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.