Poetry.de - das Gedichte-Forum
 kostenlos registrieren Forum durchsuchen Letzte Beiträge

Zurück   Poetry.de > Gedichte-Forum > Liebe, Romantik und Leidenschaft

Liebe, Romantik und Leidenschaft Gedichte über Liebe, Herzschmerz, Sehnsucht und Leidenschaft.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt 24.03.2018, 02:23   #1
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.433

Standard Fröhliche Elegie

Triste Trauer tragen alle Veilchen,
schwarz beschattet blicken einstmals blaue
Blumenäuglein in die Höhe.
Keinen Trost vermag der laue
Hauch des Windes mir zu bringen.

Tränen tropfen heiß nach einem Weilchen,
Seufzer schnüren mir die Kehle enger -
ach wär ich doch in deiner Nähe!
Dauert diese Durstzeit länger,
werd ich nie mehr fröhlich singen.

Waterloo ist dann mir Gelsenkirchen,
nimmer schlägt mein Herz noch Kapriolen -
Austerlitz, du bist perdu.
Und dich - dich soll der Teufel holen,
Kupferhex, ich sag Salue!

Sag Salue und meine: Tschüss bis morgen,
wenn die Sonne Nacht und Nebel mir vertreiben,
Blumenaugen wieder heiter funkeln,
in dem grünen Grase meine Sorgen
rasch verschwinden und ich wieder träume
und so weiter, und so weiter.
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2018, 19:45   #2
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.006

Hey Heinz,

ein schönes Gedicht, bis auf zwei Zeilen:
"Und dich - dich soll der Teufel holen,"
"ach wär ich doch in deiner Nähe!"

Wegen des Auftakts.

Allgemein ist es geschwungen geschrieben :-)

Lieblingsstelle:

"Kupferhex, ich sag Salue!

Sag Salue und meine: Tschüss bis morgen,"

Liebe Grüße
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2018, 21:40   #3
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.433

Lieber MiauKuh,
Dich stören bei ansonsten trochäischen Versen die beiden jambischen - dabei geht das Elend schon mit der Überschrift los: "Fröhliche Elegie" ist ja schon ein Widerspruch in sich - und genau in diesem Gefühlswirrwarr ist das LI zu vermuten. Kaum wendet es sich in seinem Lamento an die "Kupferhex" (ach wär ich doch...), kommt es (das LI) aus dem Takt. Glaub mir, wenn Dir diese Kupferhex (ein zarter Wink auf die Haarfarbe) über den Weg gelaufen wäre, hätte Dich auch alles Taktgefühl verlassen.
So war es jedenfalls gedacht.
Trotzdem hast Du den Rest gelobt - danke!
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2018, 22:06   #4
männlich MiauKuh
 
Dabei seit: 08/2017
Beiträge: 2.006

Na, da hat der Taktaussetzer ja sogar einen Grund.

Störte mich das? Ja, tatsächlich hat er das.

War es deswegen schlecht? Ne! :-) Das Gedicht bleibt deswegen trotzdem sehr gut. Ausserdem musst du es ja nicht begründen.

Dir jedoch zu unterstellen du hättest es mit Unabsicht gemacht ... hach was habe ich mir nur eingebildet.

Es störte mir nur beim Lesen, inhaltlich ist das vollkommen okay.

Liebe Grüße zurück!
MiauKuh ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 00:09   #5
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.052

Find ich sehr gelungen, Heinz und das Reimschema ist auch interessant,
hab's noch nicht verstanden, aber es liest sich sehr flüssig.

Besten Gruß

Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 00:43   #6
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.433

Liebe Letreo,
das Reimschema musst Du nicht verstehen - ich versteh es ja auch nicht.
Dass sich das Gedicht einigermaßen flüssig liest, mag an der Mehrheit der trochäischen Verse und den eingestreuten Reimen und Alliterationen liegen.
Das "Aufatmen" und die Berechtigung, das ganze Ding "fröhliche Elegie" zu nennen, ist in den längeren Versen der letzten Strophe und dem lapidaren Schluss (hoffentlich) erkennbar.
Dass Du das Gedicht für gelungen hältst, freut mich sehr.
Liebe Grüße,
Heinz


A1..5 x Troch., 3 Alliterationen
B1..5x Troch., 2 - 3 Allit.
C...4x Troch.
B...4x Troch., Reim zu B1
D1..4x Troch.

A...5x Troch., 2 Allit., Reim zu A1
B1..5x Troch., 2 Allit.
C...4x Jambus
B...4 Troch., 3 Allit., Reim zu B1
D...4 Troch., Reimm zu D1

A...5 Troch.
B1..5 Troch.
C1..4 Troch.
B...4 Jamben, Reim zu B1, 2 Allit.
C...4 Troch., Reim zu C1, 2 Allit.

A1..5 Troch., 2 Allit.
B...6 Troch., 2 Allit.
C...5 Troch.
A...5 Troch., Reim zu A1, 2 Allit.
D...5 Troch.
E...4 Troch., 2 Allit.
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 00:49   #7
weiblich Ex-Letreo71
abgemeldet
 
Dabei seit: 01/2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 4.052

Danke für die Erklärung, Heinz. Wie ich schon schrieb, sehr flüssig.

LG Letreo
Ex-Letreo71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 13:37   #8
weiblich DieSilbermöwe
 
Benutzerbild von DieSilbermöwe
 
Dabei seit: 07/2015
Alter: 56
Beiträge: 4.359

Zitat:
Waterloo ist dann mir Gelsenkirchen,
nimmer schlägt mein Herz noch Kapriolen -
Austerlitz, du bist perdu.
Und dich - dich soll der Teufel holen,
Kupferhex, ich sag Salue!
Gefällt mir am besten, vor allem "Waterloo ist dann mir Gelsenkirchen" - was für ein exquisiter Einfall!

LG DieSilbermöwe
DieSilbermöwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2018, 13:42   #9
männlich Heinz
 
Benutzerbild von Heinz
 
Dabei seit: 10/2006
Ort: Hilden, NRW
Beiträge: 5.433

Liebe Silbermöwe,
"Waterloo ist dann mir Gelsenkirchen" - schön wäre es, wenn das ein exquisiter Einfall gewesen wäre. Es war tatsächlich eine krachende Niederlage, die ich hinnehmen musste.
Liebe Grüße,
Heinz
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen für Fröhliche Elegie

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
der fröhliche Hass Jüngling Gefühlte Momente und Emotionen 3 11.03.2013 13:14
Fröhliche Rätse für Faule Thing Sonstiges und Small Talk 4 20.02.2012 12:05
Das fröhliche Hirngeficke Das Betatier Gefühlte Momente und Emotionen 1 24.09.2007 19:33


Sämtliche Gedichte, Geschichten und alle sonstigen Artikel unterliegen dem deutschen Urheberrecht.
Das von den Autoren konkludent eingeräumte Recht zur Veröffentlichung ist Poetry.de vorbehalten.
Veröffentlichungen jedweder Art bedürfen stets einer Genehmigung durch die jeweiligen Autoren.